Kurzmeldungen und Nachrichten rund um die Adventszeit

FOTOSTRECKE: Namen und Notizen im Advent

Der große Weihnachtsbaum der Dortmunder Weihnachtsstadt 2022.
Der große Weihnachtsbaum der Dortmunder Weihnachtsstadt 2022. Foto: Frank Heldt Photography

Es hat sich wieder einiges an Kurzmeldungen und Nachrichten zu den unterschiedlichsten Themen angesammelt, die nicht immer den Weg in den Blog finden. Wir wollen aber auch nicht, dass diese unerwähnt bleiben und untergehen. Daher haben wir uns überlegt, in unregelmäßigen Abständen Beiträge wie diese zu veröffentlichen – unter unserer Rubrik: „NAMEN UND NOTIZEN!“ Um eine bessere Übersicht zu gewährleisten, werden wir die Pressemitteilungen, die unter diese Rubrik fallen, in Zukunft weiter filtern.

In dieser Ausgabe finden Sie zahlreiche Berichte rund um die Adventszeit.

Hinweis: Wenn Sie auf die Fotostrecke gehen und das erste Bild anklicken, öffnet sich das Motiv und dazu das Textfeld mit Informationen – je nach Länge des Textes können Sie das Textfeld auch nach unten „ausrollen“. Je nachdem, welchen Browser Sie benutzen, können evtl. Darstellungsprobleme auftreten. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir den Mozilla Firefox-Browser zu nutzen.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Wilhelm-Hansmann-Haus: Lust auf Advents- und Weihnachtsmusik (PM)

    Singen Sie gerne? Einfach so, gerne bekannte Advents- und Weihnachtslieder? Das offene Singen im WHH ist ein regelmäßiges Angebot für Menschen, die ab und zu singen möchten – aber für die eine Bindung an einen Chor nicht das Richtige ist. Der Spaß steht dabei im Vordergrund. Für die musikalische Begleitung sorgt der Gitarrist Klaus-Dieter Unruh, der Melodie und Takt vorgibt. Noten und Texte sind vorhanden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. Dezember um 15 Uhr im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21 statt und kostet 2,50 Euro. Informationen und Reservierung unter Telefon: 0231 50-2 33 57

  2. Weihnachtskonzerte von „Concertino“: Musikschul-Orchester spielt in Dortmunder Kirchen (PM)

    Concertino, das Orchester für Erwachsene der Musikschule Dortmund, lädt zu zwei weihnachtlichen Konzerten ein. Unter der Leitung von Hauke Hack präsentiert sich Concertino am Freitag, 9. Dezember in der Melanchthonkirche (Melanchthonstr. 6) und am Montag, 12. Dezember in der ev. Kreuzkirche Berghofen (Fasanenweg 18). Beide Konzerte beginnen um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

    Auf dem Programm stehen stimmungsvolle Werke von Allessandro Marcello, Wolfgang A. Mozart und Johann Sebastian Bach sowie das Weihnachtskonzert von Arcangelo Corelli.

    Concertino richtet sich an fortgeschrittene Erwachsene (Streichinstrumente) zwischen 23 und 100 Jahren. Für das Orchester steht die Freude am gemeinsamen Musizieren im Mittelpunkt. Wer Interessierte hat, mitzumachen, kann sich bei der Musikschule Dortmund melden: bkramarczyk@stadtdo.de oder (0231) 50-25 936.

  3. Weihnachtsshow im WHH : Drei Monarchen mit dem Weihrauchfass (PM)

    Eine kabarettistisch-musikalische Weihnachtsshow von und mit Leslie Sternenfeld und Stefan Keim findet am Mittwoch, 14. Dezember, 17 Uhr, im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, statt.

    Drei Monarchen mit dem Weihrauchfass: Einer ist Dieter. Der andere ist Thomas. Und zusammen sind sie Heck. Leslie Sternenfeld und Stefan Keim präsentieren eine Hitparade der Weihnachtslieder, denn sie sind sich sicher: In jedem großen Hit steckte schon immer ein Weihnachtslied.

    Und das beweisen sie in ihrer Weihnachtsshow „Drei Monarchen mit dem Weihrauchfass“. Leslie und Stefan müssen nur wenig an den Originaltexten ändern, um den weihnachtlichen Kern freizulegen. Sie schrecken weder vor deutschen Schlagern von Roland Kaiser oder Udo Jürgens noch vor der Neuen Deutschen Welle oder Heavy Metal zurück. Denn wie sang schon Peter Maffay in festlicher Ergriffenheit? „Und es war Weihnacht – das erste Mal im Leben“.

    Darüber hinaus vollbringen Stefan und Leslie weitere weihnachtliche Wunderlichkeiten: Sie lassen in warmherzigen Geschichten Nebenfiguren der Weihnachtsgeschichte zu Hauptdarstellern werden und sie entdecken selbst im größten Feiertagschaos immer noch einen Funken heiterer Heiligkeit.
    Die aktuelle Nachrichtenlage und verwunderliche Ereignisse des ablaufenden Jahres finden ebenfalls Einlass in die vorheilige Show. Besonders am Herzen liegt den beiden Kabarettisten, im Jahresrückblick an die großen Menschen zu erinnern, die von uns gegangen sind. Mit humor- und respektvollen „Grabsteinen“ erinnern Stefan und Leslie an wunderbare Stars, Sternchen und Typen, die uns zeit ihres Lebens viel Freude beschert haben.

    „Drei Monarchen mit dem Weihrauchfass“ ist ein Programm mit zwei aufdrehenden Kabarettisten, fröhlichen Satiren und viel Musik – getreu dem Motto des großen Weihnachtspropheten Roberto Blanco: „Ein bisschen Baum muss sein“!

    Die Teilnahme kostet 7,50 Euro. Information und Anmeldung unter Tel. (0231) 50-2 4394.

  4. Adventsbasteln und Lesung für Kinder im Naturmuseum (PM)

    Baumschmuck, kleine Tannenbäume, Weihnachtsmänner und Schneefrauen, Glöckchen und Weihnachtspostkarten: Am Samstag, 17. Dezember, 11 bis 15 Uhr gibt es im Naturmuseum Dortmund (Münsterstraße 271) wieder Gelegenheit zum Adventsbasteln für Kinder von 4 bis 12 Jahren und ihre Begleitung. Die Mitmachgebühr beträgt 2 Euro, der Eintritt ins Museum ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Im Anschluss (15.30 bis 16.15 Uhr) liest der Autor Rüdiger Wulf aus seinem Kinderbuch „Hoppetinken und das Iguanodon“. Nach der Lesung gibt es für die Kinder noch etwas zum Ausmalen. Die Veranstaltung ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Die Teilnahme ist kostenlos, bitte anmelden unter gruppe-naturmuseum@stadtdo.de.
    dortmund.de/naturmuseum

  5. Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum: Tierheim Dortmund stoppt Vermittlung in der Vorweihnachtswoche (PM)

    Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum! Um das Verschenken seiner Schützlinge zu verhindern, stoppt das Tierheim Dortmund wie jedes Jahr die Vermittlung von Haustieren in der Woche vor Weihnachten (18. Dezember 2022 bis 2. Januar 2023).

    „Dieser Vermittlungsstopp hat sich seit vielen Jahren bewährt“, sagt die Leiterin des Tierschutzzentrums, Petra Stonies. Das Tierheim möchte verhindern, dass Tiere unbedacht angeschafft werden. „Wer ein Haustier halten möchte, muss sich im Vorfeld im Klaren sein über die artspezifischen Bedürfnisse, die Haltung in Haus und Wohnung, die notwendige Zeit zur Betreuung und auch die anfallenden Kosten“, so Stonies. „Dies wird bei der kurzfristigen Suche nach einem Weihnachtsgeschenk oftmals nicht bedacht, und die Tiere landen häufig nach kurzer Zeit wieder bei uns im Tierheim“.

    Deshalb appelliert das Tierschutzzentrum Dortmund an Unentschlossene auf der Suche nach dem richtigen Präsent zur Weihnacht: Denken Sie bitte auch im Sinne der „Geschenke“ und verzichten Sie auf Haustiere unter dem Weihnachtsbaum!

    Entlaufene und wiedergefundene Tiere können selbstverständlich weiterhin an allen Tagen zwischen 12 und 13 Uhr abgeholt werden. Dies gilt auch am Heiligen Abend, den Weihnachtsfeiertagen sowie Silvester und Neujahr.

  6. Weihnachtskonzert des Dortmunder Jugendorchesters (PM)

    Das Dortmunder Jugendorchester der Musikschule lädt zum Weihnachtskonzert: Unter der Leitung von Achim Fiedler spielt das DOJO am Mittwoch, 21. Dezember, 19.30 Uhr in der ev. Kirche am Markt in Hombruch (Harkortstraße 55). Auf dem Programm stehen Mozarts Schlittenfahrt, Regers Mariä Wiegenlied, der Choral „Wachet auf ruft uns die Stimme“ in reiner Blechbläserbesetzung sowie weitere sinfonische Werke. Die Streicherklänge von Vivaldi und Tschaikowsky, die Begeisterung der jungen Musiker*innen sowie die Solistinnen Meike Zacke (Gesang), Maria Bovensmann (Cello) und Lisa Kaluza (Violine) versprechen einen stimmungsvollen Adventsabend. Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten des Fördervereins der Musikschule wird gebeten.

  7. Mundharmonikaweihnacht im Wilhelm-Hansmann-Haus (PM)

    Musik hören, selbst singen, mitsummen – alles ist möglich bei der Mundharmonikaweihnacht am Mittwoch, 21. Dezember, 15 Uhr, im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21. Ein abwechslungsreiches Programm wird von den Mundharmonikafreunden des WHH dargeboten.

    Unter der Leitung von Brigitte Scheller werden adventliche und weihnachtliche Melodien interpretiert.
    Die Teilnahme kostet 7,50 Euro, darin ist ein adventliches Kaffeetrinken mit Kuchen enthalten. 14 begeisterte Musiker*innen stimmen auf Weihnachten ein. Information und Anmeldung unter Tel. (0231) 50 – 2 43 94.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen