Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE Bürgermeisterin Birgit Jörder prämiert Kinderbilder für den Kalender 2017 des Netzwerkes INFamilie

Bürgermeisterin Birgit Jörder die von Kindern gemalten Bilder für den Kalender 2017 des Netzwerkes INFamilie prämiert.

Bürgermeisterin Birgit Jörder die von Kindern gemalten Bilder prämiert. Fotos: Wolf-Dieter Blank

In einer kleinen Feierstunde im Rathaus hat Bürgermeisterin Birgit Jörder die von Kindern aus der Nordstadt gemalten Bilder für den Kalender 2017 des Netzwerkes INFamilie prämiert. Die Gewinnerinnen und Gewinner bekamen kleine Geschenke.

 130 eingereichte Bilder zu den Themen „Jahreszeiten“ und „Familie“

Ihr Dank gilt den kleinen Künstlerinnen und Künstlern sowie den Akteuren, Förderern und Freunden des Netzwerkes INFamilie. In dem zum ersten Mal interreligiösen Kalender sind die bedeutendsten Feiertage aller in Dortmund lebenden Religionsgemeinschaften abgebildet.

Nachdem im Vorjahr Fotos von Kindern aus den Quartieren zu sehen waren, haben jetzt die Kinder aus den teilnehmenden Quartieren die Bilder selbst gemalt. Eine Jury aus den Netzwerkakteuren suchte aus den über 130 eingereichten Bildern zu den Themen „Jahreszeiten“ und „Familie“ die schönsten aus.

Beteiligt waren: Grundschule Kleine Kielstraße, Libellen-Grundschule, Kath. Kindergarten St. Joseph, Familienzentrum Haus der Generationen St. Antonius, AWO Kinderstuben, AWO Familienzentrum Burgholzstraße, Beratungsstelle Westhoffstraße, FABIDO DOGEWO Kinderstube, FABIDO LEG Kinderstube Kinderlachen, FABIDO-Kita Fröbelweg.

Netzwerk INFamilie ist ein Zusammenschluss aller sozialen Akteure auf Quartiersebene

Das Netzwerk INFamilie ist ein Zusammenschluss aller sozialen Akteure auf Quartiersebene, mit dem Ziel das Quartier lebenswerter zu machen, Kinder und Eltern zu unterstützen, deren Potenziale zu entwickeln und den Kindern gute Startchancen zu ermöglichen.

Die Quartiere Hannibal- und Brunnenstraßen-Viertel, das Libellen-Quartier in der Nordstadt und die Märchensiedlung in Eving sind Mitglieder im Netzwerk INFamilie.

FOTOSTRECKE „Kein Kind zurücklassen“: Österreicher informieren sich über Netzwerkarbeit in der Nordstadt

Fotostrecke: Netzwerk INFamilie hat Ferienspiele für Kinder des Brunnenstraßen- und Hannibalviertels ausgerichtet

Foto-Impressionen vom Quartiersfest des Netzwerkes INFamilie im „Libellenquartier“ der Nordstadt

FOTOSTRECKE Das Projekt „Hannibal 2“ möchte in der Nordstadt Lebenswelten und Generationen verbinden

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “FOTOSTRECKE Bürgermeisterin Birgit Jörder prämiert Kinderbilder für den Kalender 2017 des Netzwerkes INFamilie

  1. Netzwerk INFamilie Beitrags Autor

    Familien- und Jahreszeitenbilder von Kindern: Ausstellung in der Berswordthalle

    Über 130 Bilder zu den Themen „Familie“ und „Jahreszeiten“ haben Kinder aus der Nordstadt und aus Eving in den vergangenen Monaten gemalt – 13 davon sind in den Kalender 2017 des Netzwerks INFamilie eingegangen. Alle Arbeiten der Kinder sind nun im Januar in einer kleinen Ausstellung in der Berswordthalle zu sehen: Vom 9. bis 13. Januar sind die Bewerbungen aus dem Kalenderwettbewerb in der Berswordthalle kostenlos zu besichtigen.

    An dem Mal-Wettbewerb beteiligt hatten sich Kinder aus: Grundschule Kleine Kielstraße, Libellen-Grundschule, Kath. Kindergarten St. Joseph, Kath. Familienzentrum Haus der Generationen St. Antonius, AWO Kinderstuben, AWO Familienzentrum Burgholzstraße, Beratungsstelle Westhoffstraße, FABIDO DOGEWO Kinderstube, FABIDO LEG Kinderstube Kinderlachen, FABIDO-Familienzentrum Kita Fröbelweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen