Auftakt für neue Studierende im Wintersemester an der Fachhochschule

FH Dortmund begrüßt 3000 Erstsemester:innen

Die Erstsemester der begrüßte Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick in den Westfalenhallen. 
Die Erstsemester der begrüßte Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick in den Westfalenhallen. Foto: Mike Henning für die FH Dortmund

Ab dem Wintersemester 2022/23 wird die Fachhochschule Dortmund voraussichtlich rund 3000 neue Studierende ausbilden. Die Erstsemester der begrüßte Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick in den Westfalenhallen.

15.000 Studierende lernen an der Fachhochschule in Dortmund

Auf der Bühne (von links): Moderator Rainer Holl, Rektor Prof. Dr. Wilhelm Schwick und die AStA-Vorsitzenden Alyssa Blümel und Mehmet Karul. Foto: Mike Henning für die FH Dortmund

„Ihr erstes Semester ist nicht nur für die Orientierung wichtig“, sagte Prof. Schwick, „sondern auch, um den Übergang ins selbstständige und intensive Arbeiten zu bewältigen. Aber keine Sorge: Wir helfen Ihnen dabei und wir haben darin viel Erfahrung.“

Oberbürgermeister Thomas Westphal bekräftigte in seiner Videobotschaft, dass die FH mit ihren rund 15.000 Studierenden einen wichtigen Teil der Wissenschaftsstadt Dortmund darstellt.

Gegehrtes Informations-Forum nach der Bühnenshow

Das erste große Zusammentreffen zum Semesterstart fand in den Westfalenhallen statt.
Das erste große Zusammentreffen zum Semesterstart fand in den Westfalenhallen statt. Foto: Mike Henning für die FH Dortmund

Ein Erstsemesterfilm vermittelte den neuen Studierenden einen Eindruck vom Studium und von der Stadt Dortmund. Poetry-Slammer und Autor Rainer Holl moderierte mit Tempo und lockerem Mundwerk.

Nach der Bühnenshow war das Informations-Forum umlagert: Hier konnten die Neuen bei Fachschaften, Bibliothek, AStA, Studienberatung, CSR-Office, Studierendenwerk, Familienservice, International Office, Zukunftswerkstatt, Gleichstellungsbüro und weiteren Einrichtungen Kontakte knüpfen und Material mitnehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Woche der Nachhaltigkeit an der FH Dortmund – Offene Lehre, Vorträge und Diskussion, Markt der Möglichkeiten (PM)

    Das Thema Energiesparen beschäftigt die Fachhochschule Dortmund nicht erst, seit die Preise für Gas und Strom deutlich gestiegen sind. Um kosteneffizient zu wirtschaften, wird bereits seit mehreren Jahren die Beleuchtung auf LED-Technik umgerüstet, die Gebäudeleittechnik kontinuierlich modernisiert, werden Dächer begrünt. Doch die aktuelle Energiekrise stellt die Hochschule wie auch die Gesellschaft vor zusätzliche Herausforderungen.

    Das Nachhaltigkeitsbüro (CSR-Office) der FH Dortmund hat gemeinsam mit Studierenden, Lehrenden und Beschäftigten vom 24. bis 27. Oktober 2022 eine Woche der Nachhaltigkeit „Energie” organisiert und lädt dazu neben den Studierenden und Beschäftigten alle Interessierten in die Hochschule ein.

    Den Auftakt macht am Montag, 24. Oktober 2022, Prof. Dr. Mario Adam mit einem Vortrag zum Thema „Klimaschutz an Hochschulen“ um 14 Uhr im Hörsaal F211 auf dem Campus Sonnenstraße. Er ist Experte für nachhaltige Energiesysteme und Energieeffizienz und unterrichtet und forscht an der Hochschule Düsseldorf.

    Offene Vorlesungen an der FH Dortmund

    Der Dienstag, 25. Oktober 2022, steht ganz im Zeichen der offenen Lehre. Im Hörsaal 013 im Gebäude EFS44 am Campus Emil-Figge-Straße. Prof. Dr. Kai Luppa vom Fachbereich Elektrotechnik startet um 14.30 Uhr und frischt das Grundlagenwissen zum Thema Energie auf: „Was ist Leistung und was Verbrauch?“ heißt seine Vorlesung, die für ein besseres Verständnis von Energie und damit auch von Sparpotenzialen sorgt.

    Dr. Kim Lauenroth vom Fachbereich Informatik wird um 15.30 Uhr einen Vortrag zu „Mein smartes Heim, meine Familie und ich“ halten. Er beschreibt Technologien, die die eigenen vier Wände energieeffizienter machen und schildert alltägliche Herausforderungen und Lösungen. Im Anschluss stellt um 16.30 Uhr Prof. Dr. Stefan Kempen vom Fachbereich Elektrotechnik „Autarke Quartiere“ vor. Wie können wir ganze Stadtviertel und Gewerbegebiete energieautark machen? Daneben werden die Architects4Future an der Emil-Figge-Straße 44 im Raum 348 von 14 bis15 Uhr den nachhaltigen Wandel im Bausektor erläutern.

    Am Mittwoch, 26. Oktober 2022, findet ab 14 Uhr ein großer Markt der Möglichkeiten im Innenhof und im Foyer auf dem Campus Sonnenstraße statt. Kooperationspartner wie die Dortmunder Stadtwerke, der Energiesparservice der Caritas sowie die Verbraucherzentrale ergänzen das Beratungsangebot des CSR-Office der FH Dortmund und Architects4Future. Auch das Startup ReEcoMod, das Oldtimer mit neuen Kraftstoffen fahren lässt, ist dabei.

    Den Abschluss am Donnerstag, 27. Oktober 2022, bildet der Vortrag von Dr. Lars-Arvid Brischke vom Institut für Energie- und Umweltforschung. Sein Blick geht in die Zukunft: „Energiesuffizienz – Genug Energie für alle! “ Er wird Handlungswissen weitergeben, wie wir mit der knappen Ressource Energie gut umgehen können. Beginn ist um 14 Uhr im Hörsaal F212 auf dem Campus Sonnenstraße.

    Was: Woche der Nachhaltigkeit
    Wann: 24. bis 27. Oktober 2022
    Wo: Fachhochschule Dortmund

    Weitere Informationen:
    http://www.fh-dortmund.de/energiesparen

  2. Klimakrise: Third Mission der Hochschulen – FH Dortmund lädt zum „Talk im U“ – vor Ort und im Livestream (PM)

    In der Vortragsreihe „Talk im U“ der Fachhochschule Dortmund geht es am Mittwoch, 26. Oktober 2022, um die Klimakrise und die Aufgabe von Hochschulen und Wissenschaft zur Bewältigung ebendieser.

    Mit ihrer angewandten Wissenschaft in Forschung und Lehre ist die FH Dortmund eng vernetzt mit Wirtschaft und Gesellschaft. Der wechselseitige Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis treibt Innovationen voran und macht die Fachhochschule zu einer wichtigen Partnerin in der Region und darüber hinaus. Transfer bedeutet aber auch, als Hochschule gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Diese Third Mission umfasst kulturelles, soziales und ökologisches Engagement.

    Die aktuelle Klimakrise spielt in dieser Third Mission zwangsläufig eine große Rolle. Die Hochschulen haben nicht nur das Wissen um die Klimaprobleme, sondern sie arbeiten zeitgleich auch an möglichen Lösungen der Krise. Über die Notwendigkeit der Hochschulen, sich als „Change Agent“ in die Debatten zur sozial-ökologischen Transformation einzumischen, diskutieren beim „Talk im U“:

    Dr. Gudula Frieling, Mitglied des Ökumenischen Instituts für Friedenstheologie und Dortmunder Ratsfrau
    Tilman Hüppauff, AG Umweltpsychologie der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung an der FH Dortmund
    Sina-Marie Schneller, Mitglied der künstlerischen Leitung des FAVORITEN-Festivals
    Prof. Dr. Tamara Appel, Prorektorin für Lehre und Studium der FH Dortmund

    Die Diskussion startet mit einem Impulsvortrag Bewegung „Scientist Rebellion“ durch Dr. Gudula Frieling. Der „Talk im U“ beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Diskussion wird online gestreamt unter: http://www.fh-dortmund.de/talk-im-u

    Wer: Fachhochschule Dortmund
    Was: Vortrag mit Podiumsdiskussion
    Wann: Mittwoch, 26. Oktober 2022, 19 Uhr bis etwa 20.30 Uhr
    Wo: Dortmunder U, Reinoldius-Raum, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund /
    digital unter http://www.fh-dortmund.de/talk-im-u

  3. „Die zweite Entscheidung“ für Studierende – Infoveranstaltung von Fachhochschule und TU Dortmund (PM)

    Für Studierende mit Zweifeln am Studium bieten die Fachhochschule und die TU Dortmund die gemeinsame Infoveranstaltung „Die zweite Entscheidung“ an, um Lösungen und Alternativen vorzustellen.

    In einem Vortrag geht es zunächst um wichtige Ursachen des Studienzweifels sowie mögliche Alternativen. Im Anschluss stehen Netzwerkpartner*innen des „Beratungsnetzwerks Studienzweifel“ den Studierenden bei einem „Markt der Möglichkeiten“ Rede und Antwort. Themen sind beispielsweise Fragen zum Studiengangs- und Hochschulwechsel, zur Aufnahme einer Ausbildung oder Berufstätigkeit. Außerdem lassen sich individuelle Beratungstermine vereinbaren.

    Beteiligt sind die Bundesagentur für Arbeit, die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer sowie Ansprechpartner*innen der Hochschulen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Wer: Fachhochschule und TU Dortmund
    Was: Infoveranstaltung für Studierende mit Studienzweifeln
    Wann: Dienstag, 6. Dezember 2022, 14 bis 16 Uhr
    Wo: IBZ, Emil-Figge-Straße 59, 44227 Dortmund

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen