In Dortmund werden ab Freitag 150 Zeichner:innen erwartet

Deutschlandtreffen der Urban Sketchers

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte wird dann Treffpunkt für 150 Zeichner:innen aus ganz Deutschland.
Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte wird dann Treffpunkt für 150 Zeichner:innen aus ganz Deutschland. Foto: Christian Schwekendiek

Das 6. Deutschlandtreffen der Urban Sketchers findet vom 2. bis 4. September 2022 in Dortmund statt. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte wird dann Treffpunkt für 150 Zeichner:innen aus ganz Deutschland, die an diesem Wochenende Motive aus Dortmund zu Papier bringen. Höhepunkt wird die öffentliche Pop-up Ausstellung am Sonntag ab 14 Uhr im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Der Eintritt ist kostenlos.

Alle 150 Plätze für das Treffen waren im nun ausverkauft

Für das Urban Sketching Deutschlandtreffen waren die 150 Tickets innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Nachdem es in den letzten zwei Jahren Corona-bedingt ausgefallen ist, freuen sich die Sketcher:innen aus ganz Deutschland nun wieder auf persönliche Begegnungen und den künstlerischen Austausch.

Das ehrenamtliche Organisationsteam der Dortmund Urban Sketchers hat für die Teilnehmer:innen Workshops, geführte thematische Spaziergänge mit Stopps zum Zeichnen (Sketchwalks), eine Portraitparty und ein Abendevent mit Zeichnen in der Reinoldikirche organisiert.

Für alle, die leider kein Ticket mehr bekommen haben, gibt es öffentliche und kostenlose Sketchwalks. Hier können alle mitmachen, lediglich das eigene Zeichenmaterial wird selbst mitgebracht. Alle Infos dazu finden sich auf der Urban Sketcher Dortmund Seite im Internet LINK am Ende des Artikels).

Präsentation der Arbeiten am Sonntag im MKK

Foto: Christian Schwekendiek

Am Sonntag präsentieren die Urban Sketchers ihre Zeichnungen, die während des Deutschlandtreffens entstanden sind, im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in der Hansastraße.

Dabei werden u.a. Zeichnungen aus Innenstadt, Nordstadt und Kreuzviertel, Hafen und Rombergpark zu sehen sein. Die Ausstellung wird um 14 Uhr eröffnet und schließt um 17 Uhr.

Foto: Christian Schwekendiek

Die Urban-Sketcher-Bewegung wurde 2007 von dem Zeichner Gabriel Campanario ins Leben gerufen. Seitdem hat sich eine riesige weltweite Community entwickelt. Die Zeichnungen erzählen die Geschichte der Umgebung und sind somit eine „Aufzeichnung“ des jeweiligen Ortes.

Das Motto der Urban Sketcher lautet: „Wir zeigen die Welt, Zeichnung für Zeichnung“. So werden die Zeichner:innen zu Korrespondent:innen ihrer Städte. Urban Sketching ist für alle offen. Die Zeichner:innen veröffentlichen ihre Werke auf Social Media Plattformen.

Die Dortmunder Szene trifft sich jeden Donnerstag

Foto: Christian Schwekendiek

Das dreitägige Deutschlandtreffen der Urban Sketcher 2022 wird mit einer kleinen tatkräftigen Gruppe Ehrenamtlicher in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“ sowie in Kooperation mit dem Museum für Kunst- und Kulturgeschichte organisiert und wird von der Wirtschaftsförderung Dortmund unterstützt.

Unabhängig vom Deutschlandtreffen trifft sich die Dortmunder Urban Sketching Gruppe jeden Donnerstag um 18 Uhr im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in der Hansastraße 3. Neueinsteiger:innen sind herzlich willkommen.

Infos zu den Offenen Sketch-Walks: LINK

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Gemeinsam zeichnen am See: Ein Walk mit den Urban Sketchers (PM)

    Am Sonntag, 25. September laden die Dortmunder Urban Sketchers zum Sketchwalk rund um den Phoenix See ein. Drei Stunden lang wird in der Gruppe gezeichnet. Treffpunkt ist um 10 Uhr die alte Hörder Burg (Ausgrabungsstätte). Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder kann mitmachen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Dortmunder Urban Sketches Birgit Encke und Guido Wessel stehen den Teilnehmer*innen mit Rat und Tat zur Seite. Einfaches Zeichenmaterial und ein kleiner Hocker sollten mitgebracht werden.
    dortmunder-museen.de/kunst-im-oeffentlichen-raum

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen