Nordstadtblogger

„You Point“ – der trendige neue Jugendplatz mit Parkouranlage und DJ-Pult am Phoenix-See setzt Maßstäbe

Daniela Schneckenburger (vorne Mitte) eröffnete Ende April den neuen „You Point“ am Phoenix-See. Fotos: Gerd Wüsthoff

Von Gerd Wüsthoff

Die Jugenddezernentin der Stadt Dortmund, Daniela Schneckenburger, eröffnete jetzt offiziell im Beisein von Oberbürgermeister Ullrich Sierau und zahlreichen PlanerInnen und InitiatorInnen den Platz unter der B 236 n. Die geladenen Gäste aus dem öffentlichen Leben, der Politik und Verwaltung feierten gemeinsam mit den anwesenden Jugendlichen mit einem sportlich-kuturellen Programm die Einweihung des neuen Jugendfreizeit-Areals, dass sich, regensicher unter der Brücke der B 236 n, östlich am Phoenix-See, hinter dem Kaiserberg und der Flüsterbrücke am Emscherlauf befindet.

You Point am Phoenix-See als Freiraum für Jugendliche ohne Erwachsene

„Zwei Premieren feiern wir sozusagen heute auf diesem `Spielplatz für Jugendliche´“, freut sich die Jugenddezernentin. Ein Freiraum ohne Erwachsene! „Hier steht Dortmunds erste Outdoor-Parkouranlage. Hier können die junge Menschen den Trendsport kennenlernen und ausprobieren. Auch das im Stadtgebiet einmalige Outdoor-DJ-Pult setzt Maßstäbe.

___STEADY_PAYWALL___

Eröffnung „You Point“ am Phoenix See in Hörde.

Die Musikfans benötigen dazu nur ihr Smartphone und schon geht es los an den Turntables!“ An der Planung des neuen Geländes waren über 500 Jugendliche aktiv beteiligt. So begeistert wie Frau Schneckenburger waren nach der Eröffnung auch die Jugendlichen, die das DJ-Pult ohne Erklärungen zu nutzen verstanden.

Dies wunderte Joeren Reinderink, Geschäftsführer der Yalp GmbH, die das DJ-Pult errichtet hat, wie auch einige Anwesende nicht. „Das haben die Kids heute im Blut, wie laufen, sprechen und schreiben“, lachte Reinderink als Antwort auf erstaunt fragende Erwachsene. Das DJ-Pult ist von morgens 9 bis abends um 22 Uhr mit Strom versorgt. Nachtruhe für die etwas entfernter liegenden Häuser und deren BewohnerInnen garantiert.

Das am „You Point“ geplante W-Lan ist leider noch in Vorbereitung, soll aber in Kürze nutzbar sein. Das Smartphone, immer noch allgemein `Handy´ genannt, ist heute ein fester Bestandteil der Lebenswirklichkeit von jungen BürgerInnen. So muss denn auch ein attraktiver Treffpunkt die Möglichkeit für mobile Kommunikationsmedien zwangsläufig bieten. Für die Gäste war dies auch gleich sichtbar, als die ersten Jugendlichen Parkour machten. Die Moves wurden sogleich via Smartphone aufgenommen und bei Instagram oder einem anderem Account gepostet.

„You Point“ ausgestattet mit Klassikern, aktueller Kommunikationstechnik und erweiterbar in die Zukunft

Auch die „Klassiker“ Outdoor-Kicker, Tischtennisplatte und eine Skater- oder Rollerbahn, wie auch ein Chill-Out Area gibt es am „You Point“. „Nach den Jahren von der Idee zu dem Gelände, über die zwei Jahre Planung und den Bau konnten nun 600.000 Euro von der Stadt Dortmund in das ca. 5.000 qm große Areal investiert werden.

Joeren Reinderink am DJ-Pult der Yalp.

320.000 Euro stammen aus Fördermitteln des Landes NRW. 280.000 Euro stammen aus der Stadtkasse Dortmund“, erklärte Schneckenburger auf Nachfrage. Auch für die zukünftige Entwicklung ist die neue Freizeitfläche bereits vorbereitet.

Es gibt eine Infrastruktur mit Beleuchtung und Stromversorgung sowie weitläufig angelegte Aufenthaltsflächen. Neben der guten Erreichbarkeit spielen am „You Point“ vor allem die freie Zugangsmöglichkeit, die attraktive Ausstattung für Sport, Kommunikation, Musik und Mediennutzung eine gewichtige Rolle.

Im Umfeld des sehr beliebten Freizeitareals Phoenix-See fehlte bislang eine Aufenthalts- und Freizeitfläche für Teens und ältere Jugendliche. Die nun mit dem „You Point“ unter Beteiligung der Jungendlichen geschaffen wurde. Kinderspielplätze für jüngere Kinder sind bereits vorhanden. Am „You Point“ haben also die jüngeren BürgerInnen nun die Möglichkeit sich mit- und untereinander oder auch einzeln auszuprobieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen