Rund 2.000 Euro durch Spenden von 108 Unterstützern

Vivawest und BVB übergeben Soccer-Court auf Max-Michallek-Platz in der Dortmunder Nordstadt

Nach der erfolgten Übergabe ist das Spielfeld zur Nutzung durch die Vereine und Institutionen rund um den Borsigplatz freigegeben. Die große Eröffnungsfeier mit prominenten Teilnehmern des BVB und einem bunten Rahmenprogramm ist im Rahmen eines Nachbarschafts- und Mieterfests im Sommer geplant. Foto: Vivawest

Dort, wo früher BVB-Legende Max Michallek das erste Mal vor einen Ball getreten hat, können nun die nächsten Talente für den BVB heranwachsen. Vivawest und Borussia Dortmund haben den Soccer Court auf dem Max- Michallek-Platz am Borsigplatz übergeben und die Spendentafel der gemeinsamen Aktion „Der Platz für Neues“ enthüllt.

Wichtiger Beitrag für ein gutes Miteinander im Quartier

Foto: Vivawest

Mit dem Claim „Der Platz für Neues!“ hatten der BVB und das Immobilienunternehmen gemeinsam zu einer Spendenaktion aufgerufen, die Vereinen und Institutionen rund um den Borsigplatz zugutekommt.

Rund 2.000 Euro sind durch die Spenden von 108 Unterstützern zusammengekommen, die nun der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. als Koordinator zur Verfügung stehen, um Fußballturniere, Ferienfreizeiten oder Nachbarschaftsfeste auf dem Max-Michallek-Platz an der Oesterholzstraße 44-54 zu organisieren. Alle Spender:innen haben als Dankeschön eine Plakette am Sockel der Statue von Max Michallek erhalten.

„Wir freuen uns, dass wir heute den Max-Michallek-Platz seiner Bestimmung als Treffpunkt für die Nachbarschaft übergeben können und sind überzeugt, dass der Ort einen wichtigen Beitrag für ein gutes Miteinander im Quartier leistet“, sagt Dr. Maurizio Lindemann, Fachbereichsleiter Zentrale Quartiersentwicklung von Vivawest.

Große Eröffnungsfeier mit BVB-Prominenz im Sommer geplant

v.l. Andreas Koch, Geschäftsführer GrünBau gGmbH, Veit Hohfeld, Geschäftsführer Stadtteil-Schule e.V., Dr. Maurizio Lindemann, Fachbereichsleiter Zentrale Quartiersentwicklung Vivawest, Jan-Henrik Gruszecki, Leiter Stabsstelle Strategie & Kultur Borussia Dortmund Foto: Vivawest

„Fußball verbindet – und hier am Borsigplatz ganz besonders. Es ist schön zu sehen, dass hier ganz in der Nähe der Wiege des BVB so ein gelungener Fußballplatz entstanden ist, der hier viele Menschen zusammenbringen wird“, sagt Jan-Henrik Gruszecki, Leiter Stabsstelle Strategie & Kultur von Borussia Dortmund.

„Wir haben viele Ideen, wie wir den Platz in Zukunft nutzen können und sind über die Unterstützung sehr erfreut. Die Spenden helfen uns dabei, die weiterhin wichtige Quartiersarbeit vor Ort umzusetzen“, sagt Veit Hohfeld, Geschäftsführer der Stadtteil-Schule Dortmund e.V..

Nach der erfolgten Übergabe ist das Spielfeld zur Nutzung durch die Vereine und Institutionen rund um den Borsigplatz freigegeben. Die große Eröffnungsfeier mit prominenten Teilnehmern des BVB und einem bunten Rahmenprogramm ist im Rahmen eines Nachbarschafts- und Mieterfests im Sommer geplant.

Nachbarschaftliche Belebung im Quartier Borsig-West

Foto: Vivawest

Modernisierte und künstlerisch gestaltete Fassaden, neu gestaltete Hauseingänge, erstmals angebaute großzügige Vorstellbalkone – seit 2017 setzt Vivawest im knapp 830 Wohnungen umfassenden Quartier Borsig-West bauliche Modernisierungsmaßnahmen unterschiedlichen Umfangs um.

Um die Wohn- und Lebensqualität im Quartier zu erhöhen, gehen die Bauarbeiten am Gebäudebestand mit einer Neugestaltung der Außenanlagen und einer intensiven nachbarschaftlichen Belebung des Siedlungsbereichs einher.

Vor diesem Hintergrund soll auch der Platz an der Oesterholzstraße 44- 54 künftig als Treffpunkt und Begegnungsstätte im Quartier dienen. Vivawest bewirtschaftet in Dortmund insgesamt mehr als 9.200 Wohnungen. Davon liegen 2.400 in der Nordstadt. Das Quartier Borsig- West ist mit knapp 830 Wohnungen das größte im Dortmunder Bestand des Unternehmens.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Lehrreiche und sportliche Osterferien-Tage für VIVAWEST-Mieterkinder am Borsigplatz (PM)

    Kleine Bienenfreunde und Nachwuchskicker dürfen sich auf zwei unterschiedliche Ferienfreizeiten in ihrem VIVAWEST-Quartier am Borsigplatz freuen. Bei den Ferienprogrammen, die VIVAWEST in den Osterferien in Kooperation mit der Grünbau gGmbH und der BVB-Stiftung „leuchte auf“ anbietet, gibt es noch freie Plätze.

    Spiel, Spaß und spannende Unternehmungen werden bei den Ferienfreizeiten großgeschrieben: Unter dem Motto „Die Borsig-Bienen legen los“ lädt VIVAWEST vom 12. bis 16. April 2022 jeweils in der Zeit von 09:45 bis 16:00 Uhr Mieter-Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren zu einer Ferienfreizeit im VIVAWEST-Quartier am Borsigplatz in Dortmund ein.

    Auf die Kinder wartet ein buntes Programm rund um die schwarz-gelben Insekten. Sie werden die im VIVAWEST-Quartier angesiedelten Bienenvölker beobachten, werden ein Bienentagebuch führen, ein Bienenparadies anpflanzen und ein Wildbienen-Hotel bauen und ganz spielerisch viel Wissenswertes über das Leben der Bienen lernen. Zudem werden die kleinen Bienenfreunde das BVB-Stadion besuchen und zum Abschluss der Ferienfreizeit den Geburtstag von EMMA, dem Maskottchen von Borussia Dortmund, feiern. Dabei werden selbstverständlich auch Leckereien mit Honig auf der Speisekarte stehen.

    Wer es lieber sportlich mag, kann sich am 16. und vom 19. bis 22. April 2022 jeweils in der Zeit von 09:45 bis 16:00 Uhr beim Ferienprogramm „Fußballcamp am Max-Michallek-Platz“ auf dem neu eröffneten Streetsoccer-Court im Quartier austoben. Unter der qualifizierten Anleitung eines Jugendtrainers des BVB lernen die Nachwuchskicker verschiedene Spieltechniken. Darüber hinaus stehen weitere Bewegungsspiele und ein Stadionbesuch auf dem Programm.

    Um ihren Kunden die Betreuung ihrer Kinder in der Ferienzeit zu erleichtern, bietet VIVAWEST bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Siedlungsbereichen Kinderferienprogramme an. Auch in diesem Jahr gibt es in 18 VIVAWEST-Quartieren jeweils einwöchige Ferienaktionen für Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Diese werden häufig in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, wie z.B. der Grünbau gGmbH, dem BVB und weiteren örtlichen Vereinen und Institutionen realisiert und immer durch die Vivawest Stiftung finanziert.

    Weitere Infos sowie das Anmeldeformular für die Ferienfreizeiten im Quartier Borsig-West sind bei der GrünBau gGmbH, Unnaer Straße 44 in 44145 Dortmund, bei Frau Janina Quednau oder per Mail an jquednau@gruenbau-dortmund.de erhältlich.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen