Themenmarkt von „KoopLab meets iResilience“

„Gemeinsam für gutes Klima“in der Nordstadt

Die beiden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Dortmunder Forschungsprojekte „KoopLab“ und „iResilience“ haben sich vernetzt und machen „gemeinsame Sache“: Sie haben im Blücherpark einen Themenmarkt rund um Freiraum und Urbanes Grün sowie Hitze und Gesundheit organisiert.

Stärkung wohnortnaher Freiraumpotenziale – Vorbereitung auf die klimatischen Veränderungen im Quartier

Beide Projekte sind seit knapp drei Jahren unter anderem im Hafenquartier aktiv und engagieren sich in den verwandten Themenfeldern Steigerung der Freiraumqualität und Verbesserung des Klimas.

Aufbauend auf verschiedenen Bürger*innendialogen – unter anderem begleitet von „Nordwärts“ – wurden bereits bürgerschaftsnahe Maßnahmen zur Stärkung wohnortnaher Freiraumpotenziale, zur Verbesserung des Wohnumfeldes sowie der Vorbereitung auf die klimatischen Veränderungen im Quartier entwickelt und erprobt.

Nun laden die beiden Projekte zu einem Informations- und Mitmachtag am Dienstag, 31. August ab 15 Uhr auf die KoopLab-Fläche im Blücherpark ein, um mit den Projektpartner*innen ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig an verschiedenen Mitmachaktionen teilzunehmen. Umfolgende Bausteine geht es:

Hitzeentwicklung im Hafen: Für die eigenverantwortliche Prävention vor gesundheitlichen Belastungen bei Hitze gibt es einige Informationsmaterialien wie den Hitze-Knigge und Flyer für Eltern und Kinder, die viele Tipps für den Alltag an heißen Tagen bieten, zum Mitnehmen. Alle, die im Quartier unterwegs sind, können zu den bereitgestellten Informationen Fragen stellen, miteinander diskutieren oder einfach eine „Trinkpause“ auf der Fläche einlegen und kostenlos bereitgestelltes Wasser trinken.

Klimarobuste Vorgartengestaltung: Das iResilience-Projekt hat in Kooperation mit dem Umweltamt und der Koordinierungsstelle “nordwärts” einen Wettbewerb zur klimafreundlichen Vorgartengestaltung gestartet – auch hierzu gibt es spannende Informationen zu Gestaltungsmöglichkeiten und Vorteilen eines begrünten Vorgartens.

Regenwasserspeicher: Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über die Möglichkeit eines eigenen Speichers zu erkundigen und dazu das Muster-Exemplar auf der KoopLab-Fläche kennenzulernen.

Gärtnern: Um für das Thema „Gärtnern“ weiter zu sensibilisieren, wird vor Ort ein Insektenhotel gebaut und zudem Wissen rund um das Thema der „Give“-Box auf der KoopLab-Fläche weitergegeben. Außerdem sucht KoopLab noch weitere Engagierte, die sich im Rahmen der „Gartenzeit“ gemeinsam um die Projektfläche im Blücherpark kümmern wollen. Hier bietet sich die erste Gelegenheit, Kontakt zu den schon Aktiven zu knüpfen und sich kennenzulernen.

Mehr Informationen:

  • Wann? Dienstag, 31. August ab 15 Uhr
  • Wo? KoopLab-Fläche im Blücherpark
  • Was? Themenmarkt rund um Freiraum und Urbanes Grün sowie Hitze und Gesundheit
  • Weitere Informationen zu den beiden Projekten finden Sie unter www.kooplab.de und www.iresilience-klima.de.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Projekt „KoopLab“ in Dortmund bietet den BewohnerInnen der Nordstadt die Chance, ihr Quartier kreativ mitzugestalten

Frühlingsfest im Blücherpark: Projekt KoopLab will auf der Grünfläche zukünftigen Quartierstreffpunkt erschaffen

Stadtentwässerung erarbeitet Starkregengefahrenkarte für optimierte Vorbeugung und Aufklärung in Dortmund

Stadtentwässerung erarbeitet Starkregengefahrenkarte für optimierte Vorbeugung und Aufklärung in Dortmund

An die Dosen – fertig – los: Dortmunder Graffiti Tour 2018 lädt Anfang August wieder zum Sprühen mit Phantasie ein

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen