Nordstadtblogger

Runder Tisch „BVB und Borsigplatz“ lädt am 8. September 2019 zum vierten „Still-Leben“ in der Nordstadt ein

Still-Leben auf dem Borsigplatz: stets gut besucht, hier im August 2017. Foto: Alex Völkel

Am 8. September 2019 lädt der „Runde Tisch BVB und Borsigplatz“ in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum Still-Leben Borsigplatz ein. Alle Freundinnen und Freunde des Still-Lebens aus der Nachbarschaft, der gesamten Stadt und der Region können ab sofort ihren kostenlosen Platz an der langen Tafel reservieren. Der bekannte und viel befahrene Verkehrsknotenpunkt wird an diesem Tag ruhen. 

„Nordstadt natürlich!“ – Menschen statt Verkehr auf dem Borsigplatz

Angelspiel am Tisch des Hoeschpark-Vereins

Veit Hohfeld, Geschäftsführender Vorstand des Vereins Stadtteil-Schule Dortmund, der für den Runden Tisch die Veranstalterrolle übernommen hat, sieht neben dem gemeinsamen Feiern einen weiteren bedeutsamen Aspekt der Veranstaltung:

___STEADY_PAYWALL___

„Dass der Verkehr dort, wo täglich und pausenlos tausende von Autos vorbei rauschen, still steht, hat sicher auch Signalwirkung. Es regt an, über Alternativen der Mobilität nachzudenken. Das passt sehr gut zum aktuellen Motto „Nordstadt natürlich!“, welches unser Quartiersmanagement in der Nordstadt eingeführt hat.“   

In erster Linie geht es aber darum, die Tradition des Still-Lebens „Ruhrschnellweg“ aus dem Kulturhauptstadtjahr 2010 fortzuführen. Das wird erneut durch viele Sponsoren und Förderer unterstützt. Neben dem Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Nord sind dies insbesondere die Sparkasse Dortmund sowie Wohnungsunternehmen, die in der Nordstadt aktiv sind. 

Wie beim großen Vorbild beleben die Teilnehmenden die Tische mit Ihrem ganz eigenen Programm. Drumherum gibt es Spielaktionen, Musik- und Tanzgruppen.

Gruppen können sich ab sofort einen Tisch reservieren und ihre Tafel gestalten

Vereine, Fanclubs, und (Naturschutz-) Initiativen sind ebenso herzlich eingeladen wie  Nachbarschaften, Familien- oder Freundeskreise.  Sie können ab sofort ihren Platz reservieren, um am 8. September bei der Gestaltung ihrer Tafel der Kreativität freien Lauf zu lassen. Und das kann sich sogar lohnen, denn der schönste Tisch gewinnt auch in diesem Jahr einen Preis.

Reservierungen können per E-Mail an borsigplatz@nordstadt-qm.de gesendet werden oder persönlich in der Mallinckrodtstraße 56 beim Quartiersmanagement abgeben werden. Anmeldeschluss ist der 20. August 2019.

Mehr Informationen:

    • Die Straßensperrung gilt von 8 – 21 Uhr, für den gesamten Borsigplatz sowie die Borsigstraße Hausnr. 52 bis 72. Betroffen sind davon die Buslinien 456 und 455, die nicht zwischen Funkenburg und Brunnenstr. verkehren bzw. den Borsigplatz weiträumig umfahren sowie die Straßenbahnlinie U 44, welche in der Zeit von 8 – 21 Uhr nur bis zur Haltestelle Geschwister-Scholl-Straße fährt. 
    • Der „Runde Tisch BVB und Borsigplatz“ besteht aus den folgenden Mitgliedern: Borsigplatz VerFührungen, Borussia Dortmund, Freundeskreis Hoeschpark e.V., Gewerbeverein Borsigplatz, Hoesch-Museum, Kirche Heilige Dreifaltigkeit, Kocatepe Moschee, Stadtteil-Schule Dortmund e.V., Evangelische Lydia-Kirchengemeinde, Machbarschaft Borsig 11, Fleischerei Zimmermann, GrünBau gGmbH, St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V., Stiftung Soziale Stadt und dem Quartiersmanagement Nordstadt.

 

 

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Immer wieder ein Erlebnis: der stille Borsigplatz – Nachbarschaftsfest mit viel guter Musik und Spielangeboten

Das Projekt appARTment.ruhr lädt mit künstlerisch gestalteten Gästewohnungen zum Entdecken der Nordstadt ein

Nordstadt-FOTOSTRECKE: Die Meisterglocke läutet auch fürs Still-Leben – Menschen statt Verkehr am Borsigplatz

Menschen statt Verkehr am Borsigplatz: Still-Leben zog tausende BesucherInnen in die Nordstadt von Dortmund

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Runder Tisch „BVB und Borsigplatz“ lädt am 8. September 2019 zum vierten „Still-Leben“ in der Nordstadt ein

  1. DSW 21 (Pressemitteilung) Beitrags Autor

    Wegen „Still-Leben“-Veranstaltung am Borsigplatz: Mehrere Haltestellen der Linien U44 und 456 entfallen

    Die Veranstaltung „Still-Leben“ am Borsigplatz am kommenden Sonntag, 8. September 2019, hat Auswirkungen auf den Linienverkehr von DSW21: Vom Betriebsbeginn bis in die späten Abendstunden (ca. 21 Uhr) können die Stadtbahnlinie U44 und die Buslinie 456 mehrere Haltestellen nicht anfahren, diese entfallen ersatzlos.

    Die Stadtbahnlinie U44 fährt in diesem Zeitraum demnach nur im Streckenabschnitt zwischen »Walbertstraße/Schulmuseum« und »Geschwister-Scholl-Straße«. Die Haltestellen »Enscheder Straße«, »Borsigplatz«, »Vincenzheim« und »Westfalenhütte« entfallen. Wegen der Komplettsperrung des Veranstaltungsbereichs kann kein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

    Die Buslinie 456 muss eine weiträumige Umleitung um den Borsigplatz fahren. Daher werden im besagten Zeitraum die Haltestellen »Albertstraße«, »Borsigplaz«, »Hoeschpark«, »Im Spähenfelde«, »Inselstraße« und »Klönnestraße« komplett ausgespart. DSW21 bittet dafür um Verständnis.

    Alle Informationen gibt es auch unter http://www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi) und in der DSW21-App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen