Nordstadtblogger

Rekorder-Club im Hafen feiert seinen fünften Geburtstag und lädt dazu am Freitag zur Party in die Nordstadt ein

„Bei uns gibt es keine Indianer. Wir sind alle Häuptlinge“ – das Kollektiv hinter dem Rekorder. Foto: tOnbande e.V.

Im Mai  2013 gründeten zehn jungen Leute einen gemeinnützigen Verein zur Förderung der Kultur in der Nordstadt. Der Rekorder in der Gneisenaustraße war geboren. In kurzer Zeit hat sich dieser zu einem wichtigen Akteur in der Kultur-, Kreativ- und Musikszene der Nordstadt und für ganz Dortmund entwickelt. Am kommenden Freitag wird sein fünfter Geburtstag zelebriert.

Der Rekorder hat eine kreative Vereinskultur im Dortmunder Norden geschaffen

Ausgelassene Stimmung herrschte bei der Eröffnung des Rekorder II in der Scharnhorststraße 68.

Neben der Location in der Gneisenaustraße gibt es seit zwei Jahren zudem einen Ableger ganz in der Nähe: den Rekorder II im Hafen-Quartier.

Ein Raum, der nur einen Block entfernt liegt und der von Kulturakteuren zur eigenen Kunstproduktion, für kreative Konzeptarbeit oder Ausstellungen nach Anmeldung temporär genutzt werden kann.

Wie schon beim Rekorder I lautet auch hier die Agenda: einen Kulturort schaffen, der frei ist und nicht wirklich gesteuert wird und so Potentiale von verschiedensten Menschen in der Nordstadt auffängt und fördert, erklärt das Kollektiv. Am Freitag, 13. Juli 2018, soll sich aber alles um den Geburtstag des ersten Rekorders drehen.

„Fünf Jahre schon. Ach du Scheiße. Wir zelebrieren. Mit euch. Danke.“

Wandelbar ist der Rekorder allemal: ob Konzert, Tanzabend, Vinylstammtisch oder Lesungen.

Ganze fünf Jahre ist die Eröffnung dann schon her. Kommentar der MacherInnen: „Fünf Jahre schon. Ach du Scheiße. Wir zelebrieren. Mit euch. Danke.“

Hinter dem Kollektiv und dem eigenen Verein, tOnbande e.V., stehen inzwischen etwa 13 junge Menschen. Mal mehr, mal weniger engagiert, immer selbstlos und mit Spaß an der Freude und (natürlich) alles ehrenamtlich.

Zur Geburtstagsparty öffnen die Türen am Freitag, 13(!).7., um 20 Uhr. Die Resident-DJs des Rekorders sorgen im Club-Raum für sommerliche Funk-, Soul- und Hip Hop-Beats vom Plattenteller.

Die Band „Letzte Runde“ macht Live-Musik. Im Bar-Bereich werden die Veranstalter Cocktails und andere kühle Drinks servieren. Der Eintritt kostet – dem fünften Jahrestag angemessen – fünf Euro.

Weitere Infos zum Rekorder:

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Ein Produktionsraum für die Kunst: Tonbande e.V. eröffnet „Rekorder II“ – Kunstschaffende können sich melden

tOnbande e.V. im Rekorder-Club: Eine bunte Wundertüte mitten im kreativen Epizentrum der Nordstadt

Drei Jahre Rekorder-Club in Dortmund: Am Freitag gibt es daher ein Konzert und eine Party in der Nordstadt

Eine Reise nach Smolensk: Junge PreisträgerInnen aus Dortmund stellen im „Rekorder II“ in der Nordstadt aus

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Rekorder-Club im Hafen feiert seinen fünften Geburtstag und lädt dazu am Freitag zur Party in die Nordstadt ein

  1. Rekorder

    Kneipenolympiade im Rekorder: „Ein Spiel taugt für die Kneipe, wenn man dabei ein Bier halten kann“

    Der Rekorder in der Gneisenaustraße 55 in Dortmund lädt zur Sommerausgabe der Kneipenolypiade! Wer Tischrunden a la Doppelkopf oder grübelnde Köpfe über Schachtischen erwartet – keine Chance. Die Disziplinen der Kneipenolypiade im Rekorder sind etwas kurzweiliger: Karte schnibbeln, Schnick-Schnack-Schnuck, Münze werfen!

    Nach dem Motto „Ein Spiel taugt für die Kneipe, wenn man dabei ein Bier halten kann“ wird am Mittwoch (15.08.) ab 20 Uhr also gezockt bis die Gewinnerin oder der Gewinner feststeht. Dazu servieren die Veranstalter kühle Drinks und reichlich Zeit für den ein oder anderen Plausch ist auch eingeplant. Zu gewinnen gibt es eine Flasche Olivenöl. Der Eintritt ist frei. http://www.rekorder.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen