Nordstadtblogger

Radtour zur Kunst im Dortmunder Norden – Objekte der Emscherkunst an der Huckarde Straße sind inklusive

Mit Mitteln der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord wurde der Brunnen vor der Hauptpost reaktiviert.

Kunst und Architektur auf Rädern erleben: Zu Installationen, Skulpturen und Plastiken in der Nordstadt führt die nächste Fahrradtour aus der Reihe „Kunst im öffentlichen Raum“. Los geht es am Donnerstag, 4. August um 18 Uhr zwischen dem Nordausgang des Hauptbahnhofs und der Auslandsgesellschaft (metropolradruhr-Station).

Begehbare Installationen wie „Zur kleinen Weile“ von „raumlabor“

Diese Tour führt u.a. zu Objekten, die Teil der Emscherkunst  an der Huckarder Straße nahe der OW IIIa bilden. Angefahren werden begehbare Installationen wie „Zur kleinen Weile“ von „raumlabor“. Herkunft und Zukunft der renaturierten Flusslandschaft können hier reflektiert werden. Ganz in der Nähe steht auch „Kunstpause“, ein begehbarer Haselnusshain der Berliner Garten- und Landschaftsgärtner atelier le balto.

Lust auf mehr Emscherkunst möchten der Raumplaner Fabian Menke und Historiker Axel Rickel zum Beispiel auch mit Installationen von einer Gruppe Studenten der Kunstakademie Münster im Unionviertel machen.

Die Radtour dauert zirka 90 Minuten und ist für Interessierte mit verkehrstauglichem Fahrrad geeignet. Für die Fahrradtour kooperiert die Stabsstelle Kunst im öffentlichen Raum mit der „VeloKitchen Dortmund“.

Die 90-minütige Tour findet im Rahmen des Projekts „Nordwärts“ statt

Das Angebot gehört zum Projekt „Nordwärts“. Die Tour kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fahren auf eigene Verantwortung mit. Ab 16 Leuten fährt die Gruppe im Verband. Wer kein eigenes Rad hat, kann sich eines bei metropolradruhr leihen. Dafür nötig ist eine Vorab-Registrierung online oder telefonisch (030-69 20 50 46) und ein Startguthaben von neun Euro.

Die Dortmunder Spaziergänge und Radtouren zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50-26028.

Mehr zum Thema Emscherkunst auf nordstadtblogger.de:

Hochsommer für Kunstentdecker im Unionviertel: Fantasievolles Begleitprogramm für Emscherkunst

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen