Nachhaltigkeit und Stil statt Fast Fashion und Mainstream

„Pottvintage“ – Second-Hand-Shop an der Grenze zur Nordstadt bietet Qualität mit Straßen-Charme

Einblick in den Showroom von Pottvintage. Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Von Leopold Achilles

Dortmund hat seit wenigen Wochen einen neuen Second-Hand-Laden. „Pottvintage“ hat sich in der Güntherstraße an der Grenze zur Nordstadt angesiedelt und bietet ein besonderes Einkaufserlebnis. Weniger Laden und mehr Showroom mit dem Augenmerk auf hochwertige Vintage- und Second-Hand-Kleidung.

Showroom in der Güntherstraße bietet Einkaufserlebnis auf 120 Quadratmetern

Letzten Samstag sorgte DJ Max Gyver beim „Nightshopping“ für Stimmung. Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Bereits am 10. Dezember 2021 feierte der Showroom von „Pottvintage“ in Dortmund seine Eröffnung. Aus dem seit etwa zwei Jahre bestehenden Onlineshop (www.pottvintage.de) ist nun zusätzlich das Ladengeschäft, bzw. ein „Showroom“ entstanden.

Auf 120 Quadratmetern verbinden sie Lager und Verkaufsfläche in einem, wie die Verantwortlichen es beschreiben. Auf der eigenen Webseite lassen sich montags bis samstags Zeit-Slots buchen, wodurch ganz entspannt eingekauft werden kann.

„Pottvintage“ will mit seinem Konzept eine besondere, private Atmosphäre beim Shoppen schaffen. „Das hat nicht primär etwas mit Corona zu tun, so arbeiten wir einfach“, heißt es von den Ladenbetreiber:innen.

Kleidung unterscheidet sich klar vom modischen Mainstream

Im Sortiment findet sich hauptsächlich Kleidung aus den 80er und 90er Jahren. Über Cappies, Hemden, T-Shirts, Pullover, Hosen und Jacken bietet „Pottvintage“ fast alles. Außer Schuhe und alles unisex.

„Wir wollen unseren Kunden das bieten, was sie in den anderen Stores nicht finden und zwar das komplette Sortiment an Vintage und Second-Hand-Marken, in einer authentischen Atmosphäre, gepaart mit einer guten Beratung“, erklären die Beteiligten.

Das alles ist gegenüber des Malereinkaufs, zwischen Gartenlandschaftsbau und Tanzstudio zu finden. Zu erreichen über den Innenhof in der Güntherstraße 42 d in Dortmund.

Gegen Fast Fashion: „Wir vertreiben Vintage für die Straße“

Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Wichtig ist den Beteiligten, dass die angebotene gebrauchte Kleidung nicht vorrangig aus dem Großhandel kommt, sondern speziell ausgesucht wird.

Europaweit arbeitet das Team dabei mit verschiedenen kleinen und größeren Zulieferern zusammen, mit denen ein persönlicher Kontakt gepflegt wird und die genau wissen, was „Pottvintage“ will, sagen sie.

„Wir kaufen nicht blind und wollen kein unnötiges Hin und Her. Nachhaltigkeit und Qualität sind uns wichtig, mit einem leichten Straßen- und Ghetto-Touch.“

Weitere Informationen:

Pottvintage Store
Güntherstraße 42 d, 44143 Dortmund
www.pottvintage.simplybook.it
www.instagram.com/pottvintage
Telefon: 0170 3642921

Unterstütze uns auf Steady

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen