Nordstadtblogger

Nacht der Jugendkultur in Dortmund mit Programm von Jugendlichen für Jugendliche – Geschlafen wird später

Der Skatepark erfreut sich landesweit großer Beliebtheit.

Die Skateboardinitiative Dortmund sorgt wieder für Action im Dietrich-Keuning-Haus. Foto: Alex Völkel

Jugendliche Nachtschwärmer kommen bei der diesjährigen „nachtfrequenz18“ voll auf ihre Kosten. In ganz Nordrhein-Westfalen beteiligen sich am Samstag, 29. September, insgesamt 86 Städte und Gemeinden an der Veranstaltung, darunter natürlich auch wieder Dortmund. Insgesamt sechs Veranstaltungsorte warten hier mit Bühnenprogramm, Mitmachaktionen, Wettbewerben und Aufführungen auf die jugendlichen Gäste. Es wird eine lange Nacht, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Hip Hop und mehr im Dietrich-Keuning-Haus: Battle Jam und Skaten

Am 9. Juli 2016 findet von 11 bis 18 Uhr im Skatepark die Parkour Convention statt. Foto: DKH

Parkour und Musik im DKH. Foto: DKH

Die Veranstaltung beginnt hier um 16 Uhr. Wer Lust hat kann sich erstmal so richtig auspowern. Unter dem Motto „Music and Moves“ können unter kompetenter Anleitung der „Symphony of Movements“-Crew erste Parkourerfahrungen gesammelt werden. Außerdem öffnet die Skateboardinitiative Dortmund die Skatehalle. Im Außenbereich stellen sie einen Outdoor-Park zum Rundendrehen und Klettern zur Verfügung.

Das Angebot richtet sich bis 20 Uhr vor allem an Teenager mit Familienanhang. Anschließend stehen dann ältere Jugendliche und junge Erwachsene im Fokus. So wird das DKH am Abend zum HipHop-Hotspot der „nachtfrequenz18“ in Dortmund. Unter dem Titel „Spark the playground“ wird ein Battle Jam mit mehreren DJs veranstaltet.

Im Dortmunder U verwandelt sich die zweite Etage oder die UZWEI am Samstag von 19.30 bis 0 Uhr in ein Wohnzimmer, den living room. Hier treten in entspannter und gemütlicher Atmosphäre Singer-Songwriter wie Marvin Schoenacker und Lars Selma auf. Unterstützt werden sie von den Bands „Wenn einer lügt dann wir“ und „Back to the future“. 

Impro-Theater, Experimente und Musik auf der UZWEI um Dortmunder U

Auf der UZWEI treten wieder diverse MusikerInnen auf. Foto: UZWEI im U

Neben Musik gibt’s auf der Bühne Impro-Theater vom Jugendclub des Dortmunder Schauspiels „Die Theaterpartisanen“. Hierbei wird die Bühne offen für Experimente sein, so dass auch eigene Akzente gesetzt werden können. 

Wem das alles irgendwie nicht gefällt kann sich zum Spielen von analogen und digitalen Games zurückziehen. Als Erinnerung an den Abend gibt es eine Fotoaktion, bei der die Gäste ihr Bild sofort ausdrucken und mitnehmen können.

Im Jugend- und Kulturcafé an der Rheinischen Straße geht es künstlerisch zur Sache, denn Filzer und Textmarker können mehr als einfach nur die Schultoilette verzieren. Wer Lust hat und kreativ ist, kann hier seine Entwürfe auf die Leinwand bringen. 

Jugendfreizeitstätten mit Mitmachaktionen, Wettbewerben, Sport und Action

Im Jugend- und Kulturcafé an der Rheinischen Straße wird es kreativ hergehen.

Publikum und eine kompetente Fachjury entscheiden über die besten drei Entwürfe, die am Abend prämiert werden. Musikalisch sorgen dann lokale HipHop-Acts und ein DJ für die passende Stimmung. Hier startet der Tag um 16 Uhr  und wird voraussichtlich gegen 22 Uhr enden.

In der Jugendfreizeitstätte Brackel stehen Punk-Rock und Klettern auf dem Programm. Während im Saal die jungen Bands die Schwarte krachen lassen, bezwingen die Furchtlosen draußen die Kletterbäume. 

Wer mitmachen möchte sollte wissen, dass Helmpflicht besteht und Jugendliche unter 18 Jahren eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten benötigen. Alkoholisierte oder anderweitig beeinträchtigte Personen dürfen nicht klettern. Bei sehr schlechtem Wetter muss der Kletterbetrieb eingestellt werden.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen in Dortmund ist kostenlos

Die OrganisatorInnen freuen sich auf eine lange und ereignisreiche Samstagnacht. Foto: Katrin Pinetzki

Die OrganisatorInnen freuen sich auf eine lange und ereignisreiche Samstagnacht. Foto: Katrin Pinetzki

Auch die Jugendfreizeitstätte Scharnhorst beteiligt sich an der Nacht der Jugendkultur. Zwischen 19 und 0 Uhr gibt’s hier HipHop auf die Ohren. Das Programm bietet eine Mischung aus Rhythm and Blues, Rap und HipHop. Rundherum gibt’s Medien-, Kunst- und Graffiti-Aktionen zum Mitmachen und Zugucken.

In der Jugendfreizeitstätte Schüren bekommen junge lokale Bands ihre Chance und können an diesem Abend Erfahrungen unter professionellen Bedingungen sammeln. Der Bürgerfunk Dortmund auf Frequenz 91.2 interviewt Bands und Publikum und sendet den Live-Mitschnitt via Podcast NRW-weit.

Ein rockiger Abend mit vielen Highlights ist garantiert. Los geht’s hier um 20 Uhr und die Veranstaltung wird gegen Mitternacht enden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen in Dortmund ist kostenlos. Eine ausführliche Programmübersicht und alle Spielorte in ganz NRW finden Sie hier: www.nachtfrequenz.de

Die „Nacht der Jugendkultur“ wird vom Verein Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW veranstaltet und gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein Westfalen. In Dortmund fördert und koordiniert das Kulturbüro das Programm mit seiner Kontaktstelle Kulturelle Bildung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen