Nordstadtblogger

Infoveranstaltung in der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen: „Take your chance – Freiwilligendienst in Europa”

Die Auslandsgesellschaft informiert über den europäischen Freiwilligendienst.

Die Auslandsgesellschaft informiert über den europäischen Freiwilligendienst. Foto: AGNRW

Bis zu einem Jahr im Ausland leben und in einem gemeinnützigen Projekt arbeiten, neue Leute und Kulturen kennen lernen, Sprachkenntnisse verbessern und Praxiserfahrungen sammeln – das sind nur einige der zahlreichen Vorteile des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD).

Am Mittwoch, 17. Juni, um 15.30 Uhr lädt die Auslandsgesellschaft NRW e.V. interessierte junge Leute zu einer Informationsveranstaltung in die Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund ein.

Europäische Freiwillige berichten über die Arbeit und ihre Erfahrungen

Wie funktioniert EFD? Wo kann man Projekte und akkreditierte Organisationen finden? Auf diese Fragen antworten Victoria Kazachkova, Mariia Udovychenko und Teodora Yankova, die zurzeit ihren Europäischen Freiwilligendienst in der Auslandsgesellschaft absolvieren. Sie berichten auch über ihre Erfahrung.

Teodora stammt aus Bulgarien, sie wird das Land sowie verschiedene EFD-Möglichkeiten vorstellen. Wir planen eine Skype-Schaltung mit europäischen Freiwilligen, die zur Zeit bei der Organisation „For You“ in Varna arbeiten.

Projektleiter Dirk Schubert steht für Rückfragen ebenfalls zur Verfügung: Die Auslandsgesellschaft NRW e.V. bietet allen jungen Interessenten aus der Region eine ganzjährige Beratung und Unterstützung bei der Projektsuche, Antragstellung und Vorbereitung.

Hintergrund:

  • 17 bis 30 Jahre alt, freundlich, reiselustig und weltoffen, bereit, sich gesellschaftlich zu engagieren – wer diese Kriterien erfüllt, gehört zu den perfekten EFD-Kandidaten.
  • Ein bestimmter Bildungsabschluss ist nicht erforderlich, Sprachkenntnisse sind kein Muss, doch immer von Vorteil (zum Zwecke der Verständigung sind Grundkenntnisse in Englisch erwünscht, die Sprache des Gastlandes wird vor Ort erlernt). Das Besondere: Nach Durchlauf eines Bewilligungsverfahrens zahlt die EU den Aufenthalt!
  • Anmeldung für die Info-Veranstaltung: kourilova@agnrw.de, 0231 838 00 54
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen