Nordstadtblogger

Infos zum Welttag der Armut: Gast-Haus, Kana, Suppenküche Wichern und „bodo“ laden vor das Dortmunder Rathaus

Obdachlose werden im Winter vor besondere Herausforderungen gestellt. Foto: Sebastian Sellhorst

Obdachlose werden im Winter vor besondere Herausforderungen gestellt. Hierauf möchten die VeranstalterInnen am Welttag der Armut insbesondere aufmerksam machen und bitten daher um Schlafsackspenden. Foto: Sebastian Sellhorst

Am Donnerstag, 17. Oktober 2019, dem Welttag zur Beseitigung der Armut, laden die Kana-Suppenküche, die Wohnungsloseninitiative Gast-Haus, die Suppenküche Wichern und „bodo“ um 17 Uhr erneut vor das Dortmunder Rathaus. Dort wollen die Einrichtungen vor dem nahenden Winter auf die Situation von Wohnungslosen in Dortmund aufmerksam machen.

Der Winter kommt: Es wird um Schlafsackspenden für Obdachlose gebeten

Noch im Juni hatte die Kana-Suppenküche eine Obdachlosenspeisung am Rathaus organisiert.

Die Zahl der Menschen ohne eigene Wohnung steigt auch in Dortmund kontinuierlich an. Mehr als 1.400 sogenannter Wohnungsnotfälle hat die Stadt für 2018 gemeldet ‑ die Menschen, die ohne Obdach auf der Straße leben, nicht mitgezählt. Die Stadt hat im vergangenen Jahr ein Konzept zur Weiterentwicklung der Wohnungslosenhilfe an den Start gebracht ‑ am Rathaus berichten die Initiativen vom Stand der Umsetzung.

___STEADY_PAYWALL___

Sie stellen dort auch die Erklärung von Suppenküchen und Tagestreffs in NRW vor, die vor dem nahenden Winter Forderungen formuliert haben: Keine Vertreibung; die Öffnung von geschützten, trockenen, öffentlichen Räumen bei Minustemperaturen; die Unterbringung nach den Bedürfnissen der Betroffenen; die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.

Vor dem Rathaus wird es Kaffee und Kuchen und ein musikalisches Rahmenprogramm geben. Die Veranstalter freuen sich außerdem über Schlafsackspenden. Diese können ebenfalls während der Veranstaltung vor dem Rathaus abgegeben werden.

Unterstütze uns auf Steady

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

„Das Abenteuer Gastfreundschaft“: Bei der Suppenküche KANA sitzen alle am Rathaus Dortmund an einem Tisch

Kinderarmut in Dortmund als gesellschaftliche Aufgabe: Grüne fordern Kindergrundrecht im Grundgesetz zu verankern

Schenken Sie Wasser! Die Wohnungslosenhilfe bodo e.V. warnt vor den Folgen der Hitzewelle für Obdachlose in Dortmund

„Auf Augenhöhe“ mit Obdachlosen: Gelungenes Kunstprojekt mit „bodo“-VerkäuferInnen in der Innenstadt von Dortmund

VIDEO-Selbstversuch: 24 Stunden obdachlos in Dortmund

 

Keine Knöllchen mehr für Obdachlose – Stadt Dortmund wird pragmatisch und lenkt wegen anhaltender Kritik schließlich ein

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen