Bewohner*innen und Eigentümer*innen können sich jetzt anmelden

Hofmärkte 2021: Trödeln, Tauschen, Klönen in den Höfen der Nordstadt am 23. Oktober 2021

Die Hofmärkte in der Nordstadt gehen am 19. September in die nächste Runde. Foto: QM
Die Hofmärkte in der Nordstadt gehen am 23. Oktober 2021 in die nächste Runde – bei jedem Wetter. Foto: Quartiersmanagement Dortmund

Trödeln und Tauschen, ins Gespräch kommen und neue Orte der Nordstadt entdecken – dazu bieten die Hofmärkte 2021 wieder zahlreiche Gelegenheiten. Die Hofmärkte in der Nordstadt gehen dabei in die fünfte Runde und sind damit bereits eine liebgewonnene Tradition. Der diesjährige Hoftrödel findet am Samstag, 23. Oktober 2021, ab 10 Uhr statt.

Anmeldungen zur Teilnahme als Anbieter*in ist bis 1. Oktober möglich

Das erfolgreiche Format wird in diesem Jahr, mit Blick auf die COVID-19-Pandemie, für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung sein. Gerade darum ist es dem Quartiersmanagement Nordstadt wichtig, mit den Hofmärkten ein wenig Farbe in den Alltag zu bringen. Natürlich nicht, ohne gemeinsam mit den Trödler*innen die nötigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Wie groß das Interesse an den Hofmärkten ist, zeigen die zahlreichen Anfragen, die bisher im Quartiersbüro eingegangen sind. Wer Lust hat, sich von Altem zu trennen und dabei neue Kontakte zu knüpfen, kann sich bis Freitag, 1. Oktober 2021 mit einem Formular (direkt über das Quartiersbüro anfordern oder unter www.nordstadt-qm.de downloaden) zu den Hofmärkten anmelden.

Die Teilnahme ist kostenlos und die personenbezogenen Daten werden nur für die Organisation der Veranstaltung “Hofmärkte in der Nordstadt” verwendet. Die Anmeldung wird zeitnah per E-Mail bestätigt und der entsprechende Innenhof auf der Standortkarte der eigens dafür eingerichteten kostenfreien App markiert.

Angebot vom Alltagströdel, über Spiele und Musikartikel bis Kleidung und Kunst

Alle Bewohner*innen und Eigentümer*innen der Nordstadt sind herzlichst eingeladen, sich mit ihrem Hinterhof zu beteiligen. Dabei ist vom Alltagströdel, über Spiele und Musikartikel bis Kleidung und Kunst alles möglich. Wichtig ist nur: kein Verkauf auf Gehwegen und öffentlichen Flächen, nur im eigenen Hof/Garten. Keine gewerblichen Verkäufer*innen.

Die Hofmärkte finden bei jedem Wetter statt. Pavillons, Schirme und Planen sind hierbei hilfreich und sollten für alle Fälle mitgedacht werden. Der Verkauf oder die Ausgabe von Lebensmittel gegen Spende ist nicht erlaubt.

Klar ist, dass die dann geltenden Vorgaben zur Coronaschutzverordnung der Landesregierung von allen Teilnehmenden eingehalten werden müssen. Jede/r Teilnehmer/in ist dafür selbst verantwortlich. Die Haftung/Verantwortung übernimmt die angemeldete Person mit der angegebenen Adresse.

Mehr Informationen:

  • Die Aktion „Hofmärkte in der Nordstadt“ wird aus Mitteln der Wohnungsunternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG, Vivawest Wohnen GmbH und der EDG Entsorgung Dortmund GmbH gefördert.
  • Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungs-programms „Soziale Stadt NRW – Dortmund Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen