Nordstadtblogger

Güterumschlag 2014 im Dortmunder Hafen weiter gestiegen

Hafen Dortmund

Das Containerterminal des Dortmunder Hafens ist stetig gewachsen. Foto: Alex Völkel

2013 war der Dortmunder Hafen, verursacht durch Schleusensperrungen und Streiks, an insgesamt 109 Tagen mit dem Binnenschiff nur eingeschränkt erreichbar. Gerade vor diesem Hintergrund freut sich Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG, über das jetzt veröffentlichte positive Ergebnis des Jahres 2014.

„Die Zahlen sprechen für sich. Sie belegen eindrucksvoll den Stellenwert unseres Hafens für die Region und für die im Hafen ansässigen Unternehmen.“, kommentiert Büscher die Ergebnisse.

Von Januar bis Dezember 2014 betrug der Schiffsgüterumschlag inklusive Containern 2,94 Millionen Tonnen, das sind 24 Prozent mehr als 2013. Somit konnte das mit Abstand beste Ergebnis seit der Weltwirtschaftskrise 2008 erzielt werden. Es liegt um 20 Prozent höher als der Durchschnitt der letzten fünf Jahre.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Güterumschlag 2014 im Dortmunder Hafen weiter gestiegen

  1. Volker

    Es klingt ja herrrlich wenn man liest das der Schiffsgüterumschlag so enorm gestiegen ist, bedeutet es doch auch ein plus bei den Gewinnen und wie ist die Bilanz für den Dortmunder Arbeitsmarkt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen