Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE: Sonntag startet die dritte Runde der beliebten Reihe „Musik.Kultur.Picknick“ auf dem Nordmarkt

„Musik.Kultur.Picknick“ hieß es auch vergangenen Sonntag auf dem Nordmarkt. Fotos: Leopold Achilles

Am Sonntag (11. August 2019) findet von 14 bis 16 Uhr der dritte Nachmittag von »Musik.Kultur.Picknick. 2019« auf dem Nordmarkt statt. Er steht unter dem Thema „Der Nordmarkt gastfreundlich“.

Indie, Alternative und Hip Hop bei der dritten Runde auf dem Nordmarkt

Zunächst bestimmt die Band MUNE den Einstieg in einen musikalischen Nachmittag auf dem Nordmarkt.

___STEADY_PAYWALL___

2017 noch mit zwei Gitarren und einigen Drum Loops ein Indie/Alternativ Duo, ist es der inzwischen auf vier Musiker/innen gewachsenen Formation MUNE gelungen Sounds zu kreieren die so vielseitig daher kommen das eine klare Zuordnung in ein Genre schwer fällt.

Anschließend kommt, in Kooperation mit dem REKORDER, der Hip Hopper CERM, mit seinen unverkennbaren Sprechgesang, auf dem Nordmarkt zu Wort.  Unterhaltungs-Rap aus dem Dortmunder Hafenquartier. Eigenproduktionen im Stil der 90er Jahre. Zweitklassige Wortspiele und subtile Forderungen nach Gerechtigkeit können eventuell ein Schmunzeln hervorrufen.

Getreu dem Tagesmotto kommt als Zusatz Attraktion der Fotokünstler Hendrik Müller auf den Nordmarkt,  dank seiner Installation kann man sich vor der Kulisse des Alten Hafenamts in historischen Kostümen fotografieren lassen.

Irish-Folk und tanztechnische „Randale“ beim zweiten Nachmittag auf dem Nordmarkt

Am vergangenen Sonntag – beim zweiten Konzertnachmittag – gaben zwei Bands den Ton an: Den Auftakt machte „An Spiorad“ – eine der meistgebuchten traditionellen Irish-Folk Bands Nordrhein-Westfalens.

Mit einem breiten Spektrum musikalischer Stilrichtungen von traditionellen irisch-keltischen Songs, über folkige Balladen bis hin zum Folkrock versprüht An Spiorad live eine Spielfreude, die das Publikum mitreißt. Eine authentische Interpretation keltischer Musik.

Anschließend versetzte das Trio „Randale“ den Nordmarkt tanztechnisch in den Ausnahmezustand. Die Grenzen zwischen Theater, Tanz, Sound und Musik verschwimmen auf spielerische Art und Weise unter Einbeziehung des Publikums. Die Formation versteht sich als Künstler-kollektiv.

Die Truppe agiert seit 2015 aus Dortmund und Umgebung heraus. Der Schwerpunkt des Schaffens ist das künstlerisch-performative Umsetzen gesellschaftskritischer Themen mit unterschiedlichen Instrumenten und Sprachen.

Das Kulturbüro ist Mitveranstalter der Veranstaltungsreihe. Weitere Unterstützung kommt von den Unternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG, Vivawest Wohnen GmbH, Entsorgung Dortmund GmbH sowie Dr. Hetmeier Immobilien.

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

FOTOSTRECKE: Auftakt der Reihe „Musik.Kultur.Picknick“ – Fortsetzung am kommenden Sonntag auf dem Nordmarkt

Musik.Kultur.Picknick 2019 in Dortmund: zehn lokale Bands präsentieren an vier Sonntagen ihre Musik auf dem Nordmarkt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen