„Danke an das Leben“: Bunte Einstimmung auf den „Tag der Toten“

FOTOSTRECKE: „Dia de Muertos“ im Kreuzviertel

Umzug Gracias a la Vida, Dia de los Muertes, vom Vinckeplatz zum Westpark Klaus Hartmann | Nordstadtblogger

Dortmund hatte wieder einen „Dia de Muertos“: Zur Einstimmung auf den „Tag der Toten“ hat die Künstlerin Virginia Novarin am Freitagabend einen Umzug organisiert, der am Vinckeplatz im Dortmunder Kreuzviertel startete.

Eindruck von mexikanischer Trauerkultur

Umzug Gracias a la Vida, Dia de los Muertes, vom Vinckeplatz zum Westpark Klaus Hartmann | Nordstadtblogger

Der mexikanische Totengedenktag ist alles andere als still und dunkel: Er stand unter dem Motto „Gracias a la vida“ („Danke an das Leben“). Es wird ein riesengroßes Skelett feierlich durch die Straßen getragen und erinnert uns daran, dass wir – zumindest innerlich – alle gleich sind.

Während des Umzugs konnte man einen Eindruck von mexikanischer Trauerkultur gewinnen. Diese orientierte sich am christlichen Totengedenktag Allerheiligen – aber in der Umsetzung ist die mexikanische Variante überhaupt nicht still und dunkel, sondern farbenfroh und fröhlich.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen