Nordstadtblogger

Forschen und Experimentieren: Große Freude bei Nordstadt-Kids über drei „Umweltwagen“ für Kindereinrichtungen 

Um die Neugier der Kinder dafür zu nutzen, sie für die Themen Klima und Umwelt zu sensibilisieren, hat das Quartiersmanagement Nordstadt drei Umweltwagen mit Info- und Unterrichtsmaterial angeschafft. Foto: Ole Hübert

Das Quartiersmanagement Nordstadt hat den drei Einrichtungen Kinder- und Jugendtreff Keck, Familienzentrum Yorkstraße und Bunte Schule die soeben angeschafften „Umweltwagen“ überreicht. Der Umweltwagen, ein Handwagen mit Spielen und Experimenten zum Thema Klima und Umwelt, wurde im Rahmen des Projektes „Nordstadt spielt“ auf den Weg gebracht. 

Die Neugier der Kinder nutzen, um ökologisches Bewusstsein zu fördern

Auch die Erlebnistour Nordstadt im letzten Jahr diente der Schulung des Umweltbewusstseins der Nordtstadt-Kids. Foto: Klaus Hartmann.

Kinder sind von Natur aus neugierig und begeisterungsfähig. Sie haben ein besonderes Gespür für ihre Umwelt und nehmen sie mit all ihren Sinnen wahr. Genau hier setzen die Umweltwagen an. Spielerisch und altersgerecht soll die Umwelt erkundet und verstanden werden. 

___STEADY_PAYWALL___

Uta Wittig-Flick vom Amt für Stadterneuerung merkte hierzu an: „In Anlehnung an das erfolgreiche Jahresmotto „Nordstadt natürlich!“ bieten die Umweltwagen auf einfache Art und Weise den Einstieg in Themen der Stadtökologie, derartige Beteiligung und Aktivierung der Kinder und Jugendlichen verstehen wir als zukunftsweisenden Aspekt für die Nordstadt“.

Christian Schmitt hob als Vertreter der Wohnungsunternehmen hervor: „Die alltägliche Nutzung öffentlicher Räume steht bei den Umweltwagen im Vordergrund. Besonders der verantwortungsvolle Umgang mit der wohnungsnahen Umwelt ist aus Sicht der beteiligten Wohnungsunternehmen ein wichtiger Ansatz“.

Begleitheft mit interessanten Infos und Themen für pädagogische Arbeit zum Thema Umwelt

Die Kinder werden zum Forschen und Experimentieren eingeladen. Foto: Klaus Hartmann.

Hierbei geht es nicht um klassische Bildung, sondern vielmehr darum, durch gemeinsames Experimentieren, Spielen und Forschen aktiv und kreativ die Natur zu erleben und so umweltfreundliches und ökologisches Verhalten zu animieren.

Denn umweltbewusstes und -gerechtes Denken und Handeln sind Voraussetzungen für die Bewahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen und auch die nachfolgender Generationen. Die Umweltwagen sollen dabei nachhaltig helfen. 

Für die pädagogische Arbeit wurde eigens ein Begleitheft mit zentralen Themen aus dem Bildungsbereich Umwelt erstellt. So soll die Broschüre dabei unterstützen, umweltpädagogische Themen zusammen mit den Kindern zu erschließen. Neben Erläuterungen zu den einzelnen Themenbereichen bietet das Begleitheft auch praktische Beispiele und ein kleines Glossar. Folgende Themenbereiche werden durch die Umweltwagen bedient: 

  • Pflanzen und Tiere
  • Biologische Vielfalt 
  • Klima/Wetter/Klimaschutz 
  • Umweltschutz 
  • Erneuerbare Energien 
  • Mülltrennung 

Sie enthalten unter anderem die Bücher „Die kleinen Weltretter“, zwei Bücher „Expedition Natur“ und „50 heimische Insekten und Spinnen“, je ein Bestimmungsquiz für „50 heimische Blumen“ und „50 heimische Bäume“, Innen- und Außenthermometer, Sonnengläser, Windmühlengenerator, Tierspuren-Set und Tierspurenstempel, ein Abfall-Memory, Insektengläser mit Tragegriff und Wetterstationen.

Das Projekt „Umweltwagen“ wird finanziert durch die Wohnungs- unternehmen Dogewo21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG und Vivawest Wohnen GmbH und die Entsorgung Dortmund GmbH. 

Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungsprogramms „Soziale Stadt NRW – Dortmund Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Grünes Dortmund: neuer Flyer zur Baumscheibenpflege trägt das Motto „Nordstadt natürlich!“ in die Quartiere 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen