Nordstadtblogger

Dortmund feiert Rosenmontag: Alles, was Sie zum närrischen Treiben in der City wissen sollten auf einen Blick

Am kommenden Montag regieren die Jecken wieder in Dortmund. Foto: Carmen Körner

Am Montag, 24. Februar 2020, zieht von 14 bis ca. 18 Uhr der diesjährige Rosenmontagszug mit 26 Wagen und 25 Fußgruppen durch Dortmund. Er startet um 14 Uhr am Festplatz an der Eberstraße und verläuft anschließend über die gewohnte Zugstrecke (Münsterstraße, Heiligegartenstraße, Bornstraße, Schwanenwall, Ostwall, Südwall). Traditionell bildet die karnevalistische Revue auf dem Friedensplatz den Abschluss des Rosenmontagszuges. Außerdem stehen Karnevalsparties bei der AWO Nordstadt und im Kindermuseum Adlerturm auf dem Programm.

Helau bei der AWO Nordstadt und im Kindermuseum Adlerturm

Rosenmontagszug auf der Münsterstraße

Helau bei der AWO Nordstadt unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“. Am Rosenmontag wird in der AWO Begegnungsstätte Schumannstr. 6. (ganz in der Nähe der Strecke des Rosenmontagszugs) Karneval gefeiert.

___STEADY_PAYWALL___

Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr, Ende offen und der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke können Unkosten entstehen. Für Musik und Unterhaltung wird gesorgt.

Karneval im Adlerturm: Das Kindermuseum hat Rosenmontag geöffnet und bietet von 13 bis 17 Uhr jeckes Programm für Groß und Klein. Im Mittelpunkt steht das Kostümieren: Wer will, kann sich schminken lassen oder sich Masken, Indianerstirnbänder oder Robin Hood-Mützen basteln. Auch der PIDO-Club der DEW21 ist vor Ort und sorgt für bleibende Erinnerungen durch Polaroid-Fotos.

Ganz nebenbei kann man im Adlerturm natürlich auch Interessantes aus der Dortmunder Stadtgeschichte erfahren. Alle Aktionen sind kostenfrei.

Sperrung der Umzugsstrecke ab 13 Uhr / LKW-Fahrverbot und erhöhte Präsenz der Ordnungsdienste

Mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs muss entlang der Umzugsstrecke gerechnet werden. Um besondere Beachtung der ausgeschilderten Halteverbote wird gebeten. Im Interesse der Sicherheit der Veranstaltung wird die Verkehrsüberwachung nötigenfalls auch Abschleppmaßnahmen vornehmen.

Ab 13 Uhr wird die Umzugsstrecke gesperrt. Foto: Leopold Achilles

Ab ca. 13 Uhr ist die sukzessive Sperrung der Zugstrecke vorgesehen. Das Verkehrs- und Sicherheitskonzept aus den Vorjahren hat sich bewährt und wird nach Abstimmung mit den beteiligten Sicherheitsbehörden erneut Anwendung finden. Dazu gehört am Rosenmontag u. a. auch ein LKW-Fahrverbot für Fahrzeuge über 3,5 t innerhalb des Wallrings in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, wie dies zuletzt auch beim Weihnachtsmarkt in der City galt. 

Außerdem werden entlang der Zugstrecke an verschiedenen Einmündungen und Kreuzungsbereichen mobile Sperrstellen mittels größerer Fahrzeuge durch die Stadt Dortmund eingerichtet. Polizei und Ordnungsamt werden zudem durch eine deutlich verstärkte Präsenz für die Sicherheit bei dieser Veranstaltung sorgen. 

Bürgerinnen und Bürger können am neuen Standort der Citywache am Brüderweg 6 bis 8 Kontakt zum Ordnungsamt und zur Polizei aufnehmen. Die Citywache ist von 9 bis 20.30 Uhr besetzt. Auf den großen Plätzen der Dortmunder Innenstadt findet auch in diesem Jahr wie üblich von Weiberfastnacht bis Rosenmontag die altbewährte Karnevals-Kirmes statt.

Verkehrsbeeinträchtigungen auf diversen Buslinien

  • Während des Rosenmontagszuges können die Buslinien 412, 455, 456, 460, S30 (VKU) und der Airport-Express in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr nur eingeschränkt fahren.
  • Auf der Buslinie 412 entfallen die Haltestellen von „Anne-Frank-Gesamtschule“ bis „Hauptbahnhof“. Die Fahrt endet an der Haltestelle „Fredenbaum“.
  • Die DSW21 hat im Bereich der Sozialen Teilhabe 13 Stellen geschaffen. Foto: Marvin Finger

    Auf diversen Busstrecken kommt es zu Beeinträchtigungen. Foto: Marvin Finger

    Die Buslinie 455 muss für die Dauer des Umzuges den Betrieb einstellen.

  • Für die Buslinie 456 endet die Fahrt am „Borsigplatz“. In der Zeit entfallen die Haltestellen von „Albertstraße“ bis „Hauptbahnhof“.
  • Die Buslinie 460 endet am „Hauptbahnhof“. Es entfällt die Haltestelle „Reinoldikirche“.
  • Änderungen ergeben sich auch für die Buslinie S30 der VKU und für den Airport-Express. Die Buslinie S30 fährt während der Sperrung nur bis zur Haltestelle „Grevel“ der Stadtbahnlinie U42. Die Haltestellen „Reinoldikirche“ und „Hauptbahnhof“ werden nicht angefahren. Der Airport-Express zum Flughafen wird ab/bis „Lindemannnstraße“ über den Rheinlanddamm (B1) umgeleitet.
  • Am Rosenmontag sind die DSW-KundenCenter Hörde, Castrop und Petrikirche ab 13 Uhr geschlossen. Die meisten Schüler*innen in Dortmund schulfrei. Aus diesem Grund bleiben auch die E-Wagen (Einsatzwagen, die nur an Schultagen fahren) in den Depots.
  •  Fahrgäste sollten im Zweifelsfall einen Blick in die elektronische Fahrplanauskunft auf www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi) und in der DSW21-App werfen. Eine Fahrplanauskunft gibt es rund um die Uhr auch telefonisch unter 01806.50 40 30 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 60 Cent/Anruf aus dem Mobilfunknetz) oder unter der kostenlosen Rufnummer 08003.50 40 30 (Sprachcomputer).

Öffnungszeiten städtischer und weiterer wichtiger Einrichtungen:

  • Am 24. Februar 2020 sind die Hauptstelle und die Filialen der Sparkasse bis 13 Uhr geöffnet. Das Kunden-Service-Center ist telefonisch von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Die Kunden können das umfangreiche SB-Angebot der Sparkasse wie gewohnt nutzen. 
  • Die städtischen Dienststellen schließen am Rosenmontag  ab 12 Uhr, dazu gehören alle Standorte der Bürgerdienste und die Hallenbäder. Das Westbad, Kortental 15, hat für seine Frühschwimmer in der Zeit von 6.30 bis 8 Uhr geöffnet. In den Nachmittagsstunden ab 12 Uhr bleiben alle städtischen Hallenbäder auf Grund des Karnevaltages geschlossen.
  • Museen und auch das Dortmunder U haben montags immer geschlossen, nur der Adlerturm macht von 13 bis 17 Uhr Karnevalsprogramm. Der Zoo und der Westfalenpark haben ganz normal geöffnet.
  • Am Rosenmontag bleibt die Geschäftsstelle des StadtSportBund Dortmund e. V. für den Publikumsverkehr geschlossen. Der Betrieb wird Veilchendienstag  zu den normalen Öffnungszeiten wieder aufgenommen. 
  • Die Verbraucherzentrale in Dortmund, Reinoldistr. 7 bis 9, hat am Rosenmontag von 9.30 bis13 Uhr geöffnet, am Nachmittag bleibt die Beratungsstelle geschlossen.
  • Die Agentur für Arbeit Dortmund sowie die Familienkasse NRW Ost schließen am Rosenmontag, um 12.30 Uhr. Die kürzeren Öffnungszeiten gelten auch für das Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Steinstraße 39 in Dortmund. Vereinbarte Beratungstermine bleiben bestehen. Telefonisch ist die Arbeitsagentur über die kostenlose Servicenummer 0800 4 555500 (Arbeitnehmer) und 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber) bis 18 Uhr erreichbar.

Unterstütze uns auf Steady

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen