Kooperation mit Heinrich-Heine-Gymnasium und Talentstadt Dortmund e.V.

Die „World Robot Olympiad“ macht mit einem Wettbewerb für Roboterautos in Dortmund Station

Die World Robot Olympiad: Neue Kategorie „Future Engineers“ begeistert Jugendliche durch autonomen Roboterauto-Parcours.
Die World Robot Olympiad: Neue Kategorie „Future Engineers“ begeistert Jugendliche durch autonomen Roboterauto-Parcours. Foto: TECHNIKBEGEISTERT

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboter-Wettbewerb, der das Ziel hat, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die WRO findet in über 36 Austragungsorten in Deutschland statt und wird vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. organisiert. In Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium Dortmund und der Talentstadt Dortmund e.V. werden am 11. Juni 2022 zahlreiche spannende Wettbewerbe im Starterprogramm der WRO und in den Kategorien RoboMission und Future Engineers im Schulgebäude stattfinden.

Die „Future Engineers“-Kategorie startet mit vier Pilot-Wettbewerben

Neu ist die Kategorie „Future Engineers“ in Deutschland ab der Saison 2022. Die Einführung der neuen Kategorie konnte durch die Förderung der Gisela und Erwin Sick Stiftung sowie der Heidehof Stiftung realisiert werden. Weltweit wird sie bereits in über 10 Ländern gespielt. Es gilt, ein Roboterauto so zu bauen und zu programmieren, dass es durch den Einsatz einer Weitwinkelkamera dazu fähig ist, autonom einen ca. neun Quadratmeter großen und zufällig zusammen-gestellten Parcours zu befahren.

Diese besondere Herausforderung wurde für Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren konzipiert. Die 2er oder 3er Teams dürfen alle Programmiersprachen, Baumaterialien und elektro-mechanische Teile nutzen. Zur Aufgabe der Teams gehört es ebenfalls, den gesamten Entwicklungsprozess auf GitHub zu dokumentieren.

Am 11. Juni 2022 gibt es einen WRO-Wettbewerb in Dortmund

Die „Future Engineers“-Kategorie startet mit vier Pilot-Wettbewerben in ganz Deutschland – und am 11. Juni 2022 mit einem WRO-Wettbewerb in Dortmund. Die Anmeldung zum Wettbewerb ist noch bis zum 31. März 2022 möglich. Die Anmeldung zum Wettbewerb, weitere Infos zur Veranstaltung in Dortmund und der WRO gibt es unter www.worldrobotolympiad.de.

Dass die Kategorie Future Engineers den Weg nach Dortmund gefunden hat, wurde von Sarah Dopichei und Fabian Deitelhoff initiiert. „Wir freuen uns sehr, diese neue Wettbewerbskategorie in Dortmund austragen zu dürfen. Die Verknüpfung eines modernen Themas, wie das autonome Fahren, in Verbindung mit der Kreativität und Neugierde von Kindern und Jugendlichen, verspricht interessante Resultate und einen spannenden Wettbewerb.

„Wir sind neugierig darauf, diese neue Wettbewerbskategorie mit der guten Wahrnehmung Dortmunds als innovativen Wissenschafts- und Technologiestandort zu verknüpfen“, so das Duo. Diese Wahrnehmung des Wissenschafts- und Technologiestandort wurde erst kürzlich durch die Auszeichnung des iCapital Awards hervorgehoben.

Mehr Informationen:

  • Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. wurde 2011 von jungen Erwachsenen gegründet.
    Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. wurde 2011 von jungen Erwachsenen gegründet.

    Mittlerweile organisiert der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. mit der World Robot Olympiad einen der größten Roboterwettbewerbe in Deutschland.

  • Der Verein wurde 2011 von jungen Erwachsenen mit der Motivation gegründet, die eigene Begeisterung für Roboterwettbewerbe an andere Kinder und Jugendliche weiterzugeben.
  • Außerdem unterstützt der Verein Schulen beim Aufbau von Roboter-AGs, führt Schulungen durch oder unterstützt andere Roboteraktivitäten.
  • Der Verein hat über 60 Mitglieder sowie ein Netzwerk an Partnerinnen und Partnern aus dem MINT-Bereich aus ganz Deutschland.
  • Weitere Infos unter  www.technik-begeistert.org
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Verein veröffentlicht Lerneinheit Robotertechnik kennenlernen (PM Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V.)

    Mit der Lerneinheit und Unterrichtsreihe Robotertechnik möchte der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. die Schulen und interessierte Privatpersonen für die Welt der Roboter begeistern. Die Umsetzung wurde von der BildungsChancen gGmbH gefördert.

    Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. hat ganz allgemein das Ziel, Kinder und Jugendliche an Technik heranzuführen und den MINT-Nachwuchs in Deutschland zu stärken. Seit zehn Jahren koordiniert der Verein die deutschen Wettbewerbe der World Robot Olympiad (WRO). Die WRO ist ein internationaler Roboterwettbewerb für alle Mädchen und Jungen von 8-19 Jahren.

    “Beim Einstieg in den Wettbewerb und speziell in der Zusammenarbeit mit Schulen haben wir immer wieder festgestellt, dass Material zum Einstieg fehlt. Hier setzt unsere Lerneinheit ein.“, so Miriam Messer, Lehramtsstudierende und Mitarbeiterin im Verein, die die Lerneinheit ausgearbeitet hat. Mit der Unterrichtsreihe „Robotertechnik kennenlernen“ hat der Verein zahlreiche Materialien zum Einstieg in die Welt der Roboter veröffentlicht.

    Den wesentlichen Kern der Materialien stellt die Unterrichtsreihe selbst dar. Auf etwa 70 Seite finden Schulen und interessierte Privatpersonen über drei Bausteine Materialien von der Einführung in die Welt der Robotertechnik bis hin zum Bauen und Programmieren von Robotern. Zusätzlich gibt es beispielhafte Programmieraufgaben inkl. Lösungen sowie spezielle Erläuterungen zur Arbeit mit dem LEGO® Education SPIKETM Prime-Roboter. „Die Materialien können im Unterricht, AG-Format oder im individuellen Lernen eingesetzt werden und eigenen sich für die Vorbereitung auf eine spätere Teilnahme an Roboterwettbewerben wie der WRO“, so Miriam Messer weiter.

    Ein weiteres Element stellt ein Übungsspielfeld dar. Das Spielfeld ist eine bedruckte Plane und hat verschiedene Linien und farbige Kästen, die sich zum Einstieg in die Roboterprogrammierung eignen. Wer hierbei erfolgreich ist, kann gleich den nächsten Schritt gehen und beim Starter-Programm der WRO mitmachen. Das Starter-Programm basiert seit diesem Jahr auf dem neuen Übungsspielfeld. Unterstützt und gefördert wurde die Umsetzung und Entwicklung der Lerneinheit mit Zusatzmaterialien von der BildungsChancen gGmbH. Als erste deutsche Soziallotterie fördert die Initiative gezielt Bildungsprojekte und ist von der Entwicklung der Unterrichtsmaterialien im Bereich Robotik begeistert. “Wir finden es sehr wichtig, innovativ und spielerisch digitale Bildung näher zu bringen. Mit den Lehrmaterialien von TECHNIK BEGEISTERT e.V. wird dies partizipativ mit den jungen Menschen umgesetzt.”, so Angelika Schwaiger – Bereichsleitung Institutionelle Partner SOS-Kinderdörfer weltweit und Mitglied des Kuratoriums der BildungsChancen gGmbH.

    Die Unterrichtsreihe „Robotertechnik kennenlernen“ und die Begleitmaterialien sind ab sofort kostenlos über die Internetseite des Vereins unter http://www.tb-ev.de/rtk erreichbar.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen