Nordstadtblogger

Die Arbeitsgemeinschaft Dorstfelder Ferienspiele e. V. hat einen neuen Vorstand: Ralf Stoltze löst Olaf Meyer ab

Die Dorstfelder „Formel Respekt“ ist eine große Aktivität der Arbeitsgemeinschaft. Foto: Stephan Schütze

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Dorstfelder Ferienspiele e. V. haben auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der langjährige Vorsitzende Olaf Meyer trat aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl an.

Dank an Olaf Meyer für die 18-jährige ehrenamtliche Arbeit

Daher dankten ihm die Anwesenden für seine über 18-jährige Arbeit und für das, was durch dieses Engagement aus den Dorstfelder Ferienspielen werden und bleiben konnte: eine Institution in Dorstfeld. Zusammen mit dem bisherigen Kinder- und Jugendreferenten Arne Thomas wurden Ideen wie das Seifenkistenrennen am Kortental zur regelmäßigen Einrichtung. Auch Thomas trat nicht mehr als Schriftführer an.

Ralf Stoltze ist neuer Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der Dorstfelder Ferienspiele. Foto: privat

Neu gewählter Vorsitzender ist für die nächsten drei Jahre Ralf Stoltze, zur Zeit stellvertretender Bezirksbürgermeister für die westliche Innenstadt.

Als sein Stellvertreter wurde Eberhard Hoppe in seinem Amt bestätigt. Neuer Schriftführer ist Ralf Finke, der neue Kinder- und Jugendreferent des Jugendamtes für die westliche Innenstadt.

Neue Schatzmeisterin ist Jutta Starke, ihr Stellvertreter Ralf Himmelmann. Als Beisitzer sind Knut Ringelband und Albrecht Harlinghaus gewählt. Revisoren sind Helmut Ehgartner und Peter Thanscheidt.

Neue Heimat für den „Heinz-Werner-Meyer-Treff“

Der Verein wird in diesem Jahr nicht nur vom 8. bis 19. August die Dorstfelder Ferienspiele im Schulte-Witten-Park unter dem Titel „Fantasiewelten – Märchen, Helden und viel mehr“ durchführen. Gleichzeitig organisiert er die „Formel Respekt – Das Seifenkistenrennen am Kortental“.

Beim heimatlosen „Heinz-Werner-Meyer-Treff“ kommt der Verein endlich voran. Jetzt wurde der Zaun um das provisorische Gelände an der Ecke Wittener Straße und Vogelpothsweg errichtet. Dort werden drei voll ausgestattete Container für den Kinder- und Jugendtreff aufgestellt.

Neue Ideen und Vorschläge für die Dorstfelder Ferienspiele sind erwünscht

Der „Heinz-Werner-Meyer-Treff“ wird an der Ecke Wittener Straße und Vogelpothsweg errichtet.

Hier wird mit Mitteln der Bezirksvertretung und des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-West eine dringend nötige vorübergehende Lösung für den Treff geschaffen.

Langfristig ist die Unterbringung im ebenfalls jetzt beschlossenen und vermutlich 2019 eröffnenden Dorstfelder Bürgerzentrum nebenan geplant.

Eine Gruppe von aktiven Helfern und Unterstützern des Vereins sorgt regelmäßig mit ihren Ständen bei vielen Festen in Dorstfeld für die handfeste Versorgung der Teilnehmer und Gäste. Gründungsmitglied Birgit Miemitz wies allerdings auf die Probleme durch immer weniger Aktive hin.

Für die Zukunft sind auch Überlegungen für neue Ideen bei den Dorstfelder Ferienspiele erwünscht. Darüber wird der neue Vorstand spätestens nach den Sommerferien intensiv diskutieren.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Die „Formel Respekt“ verbreitet wieder Rennfieber: Am Samstag startet das 13. Dorstfelder Seifenkistenrennen 

„Formel Respekt“: Wegen Unwetter musste das beliebte Seifenkistenrennen in Dorstfeld vorzeitig beendet werden

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen