Nordstadtblogger

BVB-Profi Neven Subotic besucht Saisonabschluss der Straßenfußballliga BuntKicktGut in der Nordstadt

BuntKicktGut-Abschlussveranstaltung 2014. Finale U16, FC Dortmund, blaue Trikots, gewinnt gegen Tarabt & Co mit 3:1

Sieht  fast nach Fußballballett aus: Finale U16, FC Dortmund, blaue Trikots, gewinnt gegen Tarabt & Co mit 3:1

Die zweitgrößte interkulturelle Straßenfußballliga Deutschlands, die Nordstadtliga BuntKicktGut Dortmund, beendete jetzt ihre 13. Sommersaison. Es wurden sämtliche Finalspiele aller Altersklassen ausgespielt.

Trotz schmerzliche Niederlage gegen den FC Bayern besucht BVB-Star Neven Subotic den Saisonabschluss

BuntKicktGut-Abschlussveranstaltung 2014. OB Sierau und BVB-Profi Subotic überreichen die Preise

OB Sierau und BVB-Profi Subotic überreichen die Preise

BVB-Profi Neven Subotic, Schirmherr der Nordstadtliga, ließ es sich nicht nehmen, trotz der schmerzlichen Niederlage gegen Bayern München, zusammen mit Dortmunds Oberbürgermeister Ulli Sierau die Preise zu überreichen.

Zusätzlich hatte er Freikarten für das Heimspiel der Borussia gegen den VfL Wolfsburg dabei. Subotic hat als Bürgerkriegsflüchtling aus dem ehemaligen Jugoslawien eine Biographie, die denen einiger der jungen Fußballer ähnelt, die da auf dem Platz ansehnlichen Fußball boten.

Minderjährige Flüchtlinge aus der St. Vincenz Jugendhilfe freuen sich über Pokal und Anerkennung

BuntKicktGut-Abschlussveranstaltung 2014. Finale U-18, Das Team vom Vicenzheim, blaue Trikots, gewinnt gegen AWO Clearinghaus mit 3:1

Finale U-18, Das Team von St. Vicenz, blaue Trikots, gewinnt gegen AWO Clearinghaus mit 3:1

Besonders über ihren Sieg und die Anerkennung freuten sich die Kicker der Ibis-Wohngruppe aus dem St. Vincenz Jugendhilfe Zentrum am Borsigplatz. In der Altersgruppe Unter 18 gewannen sie gegen das Team aus dem AWO Clearinghaus in Eving mit drei zu eins Toren.

Genau wie ihre Gegner sind die Jungs allesamt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus aller Welt. Zuvor gewann die 4. Hafengeneration den Pokal in der Kategorie Ü-18.

Vieldiskutiertes Freistoßspray kam nur zweimal zum Einsatz

BuntKicktGut-Abschlussveranstaltung 2014. Schiedsrichter Abdel Salhi leitet alle Partien souverän

Die Jungs hören auf Pfiff: Schiedsrichter Abdel Salhi

Schiedsrichter Abdel Salhi hatte die multikulturelle Rasselbande wie immer gut im Griff. Zum ersten Mal dabei hatte er auch das Spray für die Mauer beim Freistoß. Die Nordstadtliga ist halt eine „richtige“ Liga.

Zweimal kam es zur Anwendung. Fairness geht vor bei den jungen Kickern auf dem Bolzplatz am Treff Konkret an der Burgholzstraße in der Nordstadt.

In der Alterklasse U-16 gewann der FC Dortmund das Finale. Bein den Unter-Vierzehnjährigen hatten die Fußballer von Clash of Clans letztendlich die Hände am Pott.

BuntKicktGut versteht sich als präventive Maßnahme gegen Gewalt und Sucht

BuntKicktGut als präventive Maßnahme gegen Gewalt und Sucht ist ein Kooperationsprojekt von Jugendamt, AWO-Streetwork und dem Konsortium 3×4 Plus (Brücke e.V./Planerladen/Stadtteilschule).

Sie hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen verschiedener kultureller und nationaler Herkunft mit der Straßenfußballliga eine sinnvolle und gesunde Freizeitbeschäftigung zu geben.

Mehr Infos: www.buntkicktgut-dortmund.de.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:
Die Nordstadtliga buntkicktgut begrüßt zur Saisoneröffnung BvB-Star Neven Subotic und Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Nordstadtjungs pöhlen um Pokale: Fairness ist oberstes Gebot – „buntkicktgut” schließt Sommersaison ab

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen