Bürgerforum Europa: Was ist los in Ungarn?

Europazentrum der AuslandsgesellschaftIn der Reihe „Bürgerforum Europa“ geht es am Montag, 4. November um 18 Uhr um das Thema „Was ist los in Ungarn – Fragen und Antworten“. Zu dem Vortrag mit Diskussion ist Politikwissenschaftler Zoltán Kiszelly aus Budapest  in der Nordstadt zu Gast.

Welchen Weg das kleine Land in der Mitte Europas?

Anlass für das Forum in der Auslandsgesellschaft NRW, Steinstraße 48, sind die vielen Schlagzeilen, die das kleine Land in der Mitte Europas, macht. Die Medien berichten fast tagtäglich. Doch was passiert wirklich in Ungarn, was steht hinter den Entscheidungen der Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orbán? Wie entwickelt sich das Land bis zur Parlamentswahl 2014? Folgende Themen sind eine Auswahl, die in dem Vortrag zur Sprache kommen: neues Grundgesetz und die Frage der Institutionsreformen, patriotische Wirtschaftspolitik, Ungarn und die EU, Medienlandschaft im Umbruch.

Politikwissenschaftler, Parteien- und Wahlforscher zu Gast in der Nordstadt

Zoltan KiszellyZoltán Kiszelly ist Politikwissenschaftler, Parteien- und Wahlforscher, Dozent an der János Kodolányi Hochschule in Budapest, OSZE-Wahlbeobachter im Kosovo und in Russland. Kiszelly ist ein gefragter Referent im deutschsprachigen Raum bei den verschiedenen Medien.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen