Steigerturm wird Bürgerzentrum: Schlüsselübergabe – OB dankt dem „Berghofer Bergvolk“ für seinen Einsatz

Feierten heute vor Gästen aus Berghofen, den Vereinen, Kooperationspartnern und Förderern sowie aus Politik und Verwaltung die Schlüsselübergabe für das kommende Bürgerzentrum im Steigerturm: OB Ullrich Sierau (vorne links) und Winfried Liebig (Vorsitzender „Unsere Mitte Steigerturm e.V) (vorne rechts). Foto: Roland Gorecki
Schlüsselübergabe für das kommende Bürgerzentrum im Steigerturm: OB Ullrich Sierau (vorne links) und Winfried Liebig (Vorsitzender „Unsere Mitte Steigerturm e.V) (vorne rechts). Foto: Roland Gorecki

OB Ullrich Sierau hat symbolisch die Schlüssel für den Steigerturm in Berghofen an den Verein „Unsere Mitte Steigerturm“ und dessen Vorsitzenden Winfried Liebig übergeben. Anlass ist die Eintragung eines Erbbaurechts an dem Gebäude im Grundbuch. Der Verein, der zuvor das Objekt von der Stadt angemietet hatte, übernimmt nun die Rolle des Eigentümers.

Nachhaltige Quartiersentwicklung profitiert von der Teilnahme der Bürger*innen

„Dies ist ein Meilenstein für dieses Projekt, das mittelfristig das soziale und kulturelle Zentrum Berghofens werden wird“, sagte Sierau. „Mein Dank geht an das ,Berghofer Bergvolk‘ und an den Verein „Unsere Mitte Steigerturm“ für einen nimmermüden Einsatz. Dieses Projekt ist aus der Mitte der Stadtgesellschaft entstanden. Sein Fortschritt zeigt, dass eine nachhaltige Quartiersentwicklung von der Teilnahme der Bürgerinnen und Bürgern profitiert.“ ___STEADY_PAYWALL___

Der gemeinnützige Verein ,,Unsere Mitte Steigerturm e.V.” steht in der Tradition des ,,Berghofer Forums”, einem Aktionsbündnis von Berghofer Vereinen, Parteien, Bildungsträgern, lnstitutionen sowie Bürgerinnen und Bürgern. Nach der politischen Entscheidung, einen Neubau für die Freiwillige Feuerwehr Berghofen zu errichten, gab es eine Verständigung, dass das inzwischen 106 Jahre alte Feuerwehrgerätehaus mit dem Steigerturm nicht abgerissen werden darf.

Um ein neues Nutzungskonzept für den Steigerturm zu erarbeiten, haben sich Mitglieder des Berghofer Forums  2014 mit der Zukunft Berghofens auseinandergesetzt und der Öffentlichkeit eine ,,Vision Berghofen 2025″ vorgestellt.

Ehemaliges Feuerwehrgerätehaus als soziales inklusives, kulturelles und bildendes Bürgerzentrum

Der Steigerturm in Berghofen im Jahr 1914. Foto: Verein
Der Steigerturm in Berghofen im Jahr 1914. Foto: Verein

Die Auswirkungen des demografischen, gesellschaftlichen und auch des digitalen Wandels waren bedeutende Zukunftsthemen in dieser Vision. ln sieben siedlungsbezogenen Bürger-Workshops, einem Vereinsforum und einem Jugendforum wurden anschließend mehr als 250 Bedarfe und Anregungen für eine Weiterentwicklung der vorhandenen Sozialstruktur Berghofens dokumentiert.

Das Berghofer Forum hat im Jahr 2015 nach Auswertung der Bürgerbeteiligung entschieden, die Zukunftsgestaltung Berghofens durch eine Quartiersentwicklung zu begleiten, das Feuerwehrgerätehaus zu einem sozialen und inklusiven, kulturellen und bildenden Bürgerzentrum umzubauen und zur Umsetzung einen eingetragenen und gemeinnützigen Verein zu gründen.

Eine wichtige Entscheidung war es, im Jahr 2015, den Steigerturm für eine provisorische Nutzung von der Stadt Dortmund anzumieten und zu zeigen, was in Zukunft alles möglich ist. Die Musikkultur ist durch eine Kooperation mit der lnitiative ,,UnArt – Kunst und Konzerte” zurück in Berghofen und die Fans nehmen die ,,Neue Mitte Berghofen” gerne an.  „Klassik im Steigerturm“ und weitere Formate sind zudem Höhepunkte des kulturellen Lebens in Berghofen.

Der Trägerverein „Unsere Mitte Steigerturm“ ist in Berghofen fest verankert

Der Verein „Unsere Mitte Steigerturm“ ist in Berghofen fest verankert und erfährt große Unterstützung bei der Entwicklung eines sozialen und kulturellen Treffpunkts in der Mitte Berghofens. Die Umnutzung des des 106 Jahre alten Feuerwehrgerätehauses (genannt: Steigerturm) soll ein Kristallisationspunkt für die nachhaltige Zukunftsentwicklung werden und der ldentifikation mit Berghofen dienen.

Das Gebäude ist eine Landmarke in Berghofen und ist verbunden mit dem   Bürgerengagement der ,,Freiwilligen Feuerwehr Dortmund-Berghofen” in den vergangenen 100 Jahren.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

  1. Bauprojekt am Steigerturm in Berghofen – SPD-Ratsfraktion bringt alle Beteiligten an einen Tisch (PM)

    Bauprojekt am Steigerturm in Berghofen – SPD-Ratsfraktion bringt alle Beteiligten an einen Tisch

    Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass in der Kneebuschstraße 10 bis 12 in Dortmund-Berghofen ein Wohnprojekt entstehen und hierfür u.a. das Gaststättengebäude “Zum Steigertum“ abgerissen werden soll. Vor Ort hat dies für Unmut unter den der Berghofer Bürger*innen gesorgt. Im Januar 2021 ist der positive Vorbescheid der Stadt für das Bauprojekt ergangen, so dass die Realisierung näher gerückt ist.

    Auf Einladung der SPD-Ratsfraktion haben sich daher Vertreter*innen des Bauherrn (Wohnbau Großhanten & Huthwelker Bauträger GmbH), des Vereins „Unsere Mitte Steigerturm e.V.“ zusammen mit den Sprecher*innen der SPD-Ratsfraktion im Planungsausschuss am virtuellen Tisch getroffen, um Argumente auszutauschen und mögliche Kompromisse zu erzielen. Das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund stand dabei mit Informationen beratend zur Seite.

    Die Ausgangslage hierbei war klar. Für die Stadt liegen keine planungsrechtlichen Bedenken vor und der Bauherr kann die Realisierung weiterverfolgen. Der Verein „Unsere Mitte Steigerturm e.V.“ befürchtet durch den Abriss der Gebäude und den dort entstehenden Neubau allerdings, dass die historische Dorfmitte ihren Charakter verliert.

    „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Gespräch eine gute Atmosphäre für den Austausch zwischen dem Bauherrn und dem Verein „Unsere Mitte Steigerturm e.V.“ schaffen konnten. Der Bauherr erklärte, dass die geplanten 14 Wohneinheiten barrierefrei inklusive einer Tiefgarage realisiert werden. Der Bauherr und der Verein „Unsere Mitte Steigerturm e.V.“ haben weitere Gespräche vereinbart“, freuen sich die Sprecherinnen der SPD-Ratsfraktion im Planungsausschuss, Carla Neumann-Lieven und Veronika Rudolf.”

  2. NRW-Stiftung hilft beim Steigerturm in Berghofen (PM)

    Der Verein „Unsere Mitte Steigerturm e. V.“ im Dortmunder Stadtteil Berghofen beweist bei der Sanierung des historischen Feuerwehrgerätehauses langen Atem. In den zurückliegenden eineinhalb Jahren wurden die Pläne und Bemühungen des Vereins immer wieder durch die Pandemie zurückgeworfen. Die NRW-Stiftung hilft dem Verein deshalb mit einem Zuschuss von bis zu 63.000 Euro, um die Mehrkosten abzufedern. Das beschloss jetzt der Stiftungsvorstand unter dem Vorsitz von Eckhard Uhlenberg.

    Seit 2015 setzt sich der Trägerverein für das Baudenkmal ein und schafft darin einen neuen Treffpunkt für das soziale und kulturelle Zusammenleben in Berghofen. „Die NRW-Stiftung fördert das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger für historische Gebäude. Das hier gleichzeitig eine neue öffentliche Nutzung als Quartierszentrum im Steigertum geschaffen wird, hat unseren Vorstand überzeugt“, betont Uhlenberg. Für den Erhalt und Umbau hatte die NRW-Stiftung bereits 2019 insgesamt 120.000 Euro bereitgestellt. Jetzt hilft sie dem Verein, die Mehrkosten aufgrund der Pandemie-Situation zu stemmen.

    Seit ihrer Gründung 1986 konnte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung rund 3.400 Natur- und Kulturprojekte mit insgesamt etwa 288 Millionen Euro fördern. Das Geld dafür erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen