Nordstadtblogger

Schulbeginn – Gefahr von Unfällen: Die Polizei Dortmund gibt Tipps für AutofahrerInnen und Eltern von ErstklässlerInnen

Die i-Dötzchen sind unterwegs - deshalb sollten Autofahrer besonders vorsichtig sein.

Die i-Dötzchen sind wieder unterwegs – deshalb sollten AutofahrerInnen besonders vorsichtig sein.

Für die SchülerInnen in NRW beginnt am Mittwoch (29. August) das neue Schuljahr. Die I-Männchen/Mädchen starten einen Tag später. Für die Jüngsten unter den SchulstarterInnen ist dies der Anfang eines neuen Lebensabschnitts – gleichzeitig sind dadurch morgens und nachmittags wieder mehr Kinder auf den Straßen in Dortmund unterwegs.

Die Polizei zählt Dutzende von Unfällen auf dem Schulweg allein in Dortmund

Für die Kinder ist es ein großer Tag und der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Foto: T.Pfeffer/PolBO

Für die Kinder ist es ein großer Tag und der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Foto: T.Pfeffer/POL-BO

„Seien Sie daher als erfahrener Verkehrsteilnehmer besonders wachsam und nehmen Sie Rücksicht! Gerade die Jüngsten können Geschwindigkeiten und Abstände noch nicht richtig einschätzen“, rät die Polizei. „Manche Umwelteinflüsse sind ihnen noch fremd und können sie ablenken. Möglicherweise laufen sie einfach auf die Straße, ohne vorher geschaut zu haben.“

Im Jahr 2017 kam es zu 29 sogenannten Schulweg-Unfällen im Bereich der heimischen Polizei, 23 davon in Dortmund und sechs in Lünen. Im Jahr 2016 waren es 36 solcher Unfälle.

Die Dortmunder Polizei hat auch in diesem Jahr zu Schulbeginn Aktionen im Rahmen der Verkehrsunfallprävention sowie diverse Kontrollmaßnahmen geplant. „Denn ein sicherer Schulweg ist von besonderer Bedeutung und jeder bei einem Verkehrsunfall verletzte Mensch – egal ob jung oder alt – ist einer zu viel“, betont die Polizei.

Polizei gibt Tipps für Eltern von SchulanfängerInnen:

  • Beachten Sie, dass Ihr Kind aufgrund der geringen Körpergröße eine ganz andere Perspektive hat und erklären Sie daher betont „kindgerecht.
  • Üben Sie vor allem das richtige Überqueren der Fahrbahn: Auch wenn die Ampel grün zeigt, sollten Kinder nicht einfach loslaufen. Der vorherige Blick nach links und rechts ist wichtig.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind auch bei Dunkelheit gut sichtbar ist. Reflektoren an Kleidung und Schultasche sind hier sinnvoll.
  • Schnallen Sie Ihr Kind an beziehungsweise sichern Sie es richtig, wenn Sie es mit dem Auto zur Schule bringen oder von dort abholen.
  • Beachten Sie Halteverbote im Eingangsbereich von Schulen, damit die Schüler nicht durch den Hol- und Bringverkehr der Eltern gefährdet werden.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen