Nordstadtblogger

„Flamme der Hoffnung“ bei der AWO: Olympisches Feuer der Special Olympics machte Station in der Nordstadt

Fackellauf für Menschen mit Behinderungen

Fackellauf für Menschen mit Behinderungen.

Vom 8. bis 10. Juni 2015 finden in Paderborn die ersten Landesspiele der Special Olympics statt. Auch die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund (WAD) werden sich mit vier Teilnehmern im Bereich Tischtennis beteiligen.

Die„Flamme der Hoffnung“ machte Station in Lindenhorst

Fackellauf für Menschen mit Behinderungen. Olympiateilnehmer und Medaillengewinner bei den olympischen Spielen, Frank Busemann, macht sich mit den Läufern warm

Zehnkampf-Star der 90er Jahre, Frank Busemann, macht sich mit den Läufern warm.

Nachdem die Special Olympics „Flamme der Hoffnung“ auf ihrem Weg von Athen nach Los Angeles zu den Special Olympics World Games Los Angeles 2015 für einen kurzen Zwischenstopp auf dem Flughafen Köln/Bonn landete, machte sie Station an den Werkstätten der AWO in Lindenhorst.

Mit dieser Aktion möchte Special Olympics NRW auf die Spiele in Paderborn aufmerksam machen.

Auf dem Gelände der Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund, Lindenhorster Straße 38 wurde ein symbolischer Fackellauf veranstaltet.

Weitere Stationen des Fackellaufs sind die Städte Hamm und Bielefeld, bevor die Fackel am 3. Juni 2015 an die Stadt Paderborn als Ausrichterstadt übergeben wird.

Star-Zehnkämpfer der 90er Jahre, Frank Busemann war zu Gast

Fackellauf für Menschen mit Behinderungen. Schlagzeuger der Haus-Band der Werkstätten, Strarclub, heizt ein

Der Schlagzeuger der Haus-Band der Werkstätten, Starclub, heizt ein.

Frank Busemann, Olympia Star im Zehnkampf der 90er Jahre, richtet Grußworte an die Versammelten und machte sich mit den Fackelläufern gemeinsam warm.

Der Fackellauf führte von der Werkstatt Lindenhorster Straße durch den Fredenbaumpark.

Angefeuert wurden die Läuferinnen und Läufer auf nahezu der gesamten Wegstrecke durch Kolleginnen und Kollegen aus allen Abteilungen der Werkstatt.

Die Band „Starclub“ aus den Werkstätten sorgte während der Veranstaltung für die Musik.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen