Nordstadtblogger

Kinderbuch-Spende für die Dortmunder Tafel: Literatur zum „satt lesen“ für die Kinder der Kundinnen und Kunden

Spende von Kinder- und Jugendbüchern für den Nachwuchs der Kunden der Dortmunder Tafel. V. l.: Edeltraud Häger, Filialleiterin Tafel Haydnstraße und Uta Koball von der Buchhandlung Litfass

Edeltraud Häger, Filialleiterin Tafel Haydnstraße und Uta Koball von der Buchhandlung Litfass

„Geistige Nahrung“ für die Kinder der Tafelkunden gab es in der Filiale in Haydnstraße. Kinder und Jugendliche, von denen einige noch nie ein eigenes Buch besessen haben, sollen sich endlich einmal „satt lesen“ können.

Zum siebten Mal startet die Selbst.Los! Kulturstiftung ihre Aktion „Kinderbücher für die Tafeln“. Bisher wurden bundesweit mithilfe vieler Unterstützer über 420.000 neue Kinder- und Jugendbücher über die Tafeln an hilfsbedürftige Familien verteilt.

Die Buchhandlung Litfass aus der Nordstadt unterstützt die Aktion logistisch

Dabei sind Bücher für alle Altersklassen – vom Leseanfänger bis zum Teenie.

In Dortmund wird die Aktion von der Buchhandlung LITFASS aus der Nordstadt mit Sitz in der Münsterstraße, unterstützt, die ihre buchhändlerischen Vertriebswege und die Logistik einbrachte.

Zehn große Pakete mit Büchern, gespendet von ebenfalls engagierten Verlagen, warten nun darauf gelesen zu werden.

Infos im Internet:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen