Jetzt für den Multi-Kulti-Preis 2021 bewerben: Anerkennung für besonderes Engagement in Dortmund in Corona-Zeiten

Nachdem der Multi-Kulti-Preis im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, freut sich das Multikulturelle Forum e.V. in diesem Jahr wieder über aussagekräftige Bewerbungen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Sofern es die aktuelle Lage ermöglicht, soll die Auszeichnung auch persönlich auf einer kleinen Preisverleihung überreicht werden. Noch bis zum 25. April können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine, Kultur- oder Bildungszentren aus Nordrhein-Westfalen für den Preis bewerben. Die Preisträger*innen erhalten einen Pokal, eine Urkunde und einen Geldpreis in Höhe von 2.000 Euro.

Seit 35 Jahren setzt sich das Multikulturelle Forum für Vielfalt und ein solidarisches Miteinander ein

Wie immer soll der Preis vorbildliches Engagement bekannt machen und dazu ermuntern, dieses fortzuführen. Als Anerkennung für das Engagement werden den Preisträger*innen ein Pokal, eine Urkunde und ein Geldpreis in Höhe von 2.000 Euro überreicht. Als Initiator des Preises setzt sich das Multikulturelle Forum seit inzwischen 35 Jahren für ein kulturell vielfältiges und vorurteilsfreies Miteinander ein. Gerade die Corona-Pandemie hat die Engagierten vor ganz neue Herausforderungen gestellt.

„Viele auf persönliche Begegnung ausgelegte Angebote konnten nicht wie gewohnt stattfinden, die Zielgruppen waren und sind von den Auswirkungen der Pandemie besonders betroffen. Gleichzeitig haben gerade engagierte Einrichtungen, die im Feld Migration/Integration tätig sind, einen wichtigen Beitrag in der Information und Sensibilisierung rund um die Pandemie, die Kontakteinschränkungen und ihre weiteren Folgen geleistet“, erklärt der Geschäftsführer des Multikulturellen Forums, Kenan Küçük.

Noch bis zum 25. April können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine, Kultur- oder Bildungszentren aus Nordrhein-Westfalen für den Preis bewerben. Auch Vorschläge durch Freund*innen und Unterstützer*innen werden gerne angenommen. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen stehen online und im Anhang des Artikels zur Verfügung.

 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Bewerbungsfrist verlängert – Multi-Kulti-Preis ehrt besonderes Engagement für ein Zusammenleben in Vielfalt (PM Multikulturelles Forum e.V.)

    Bewerbungsfrist verlängert – Multi-Kulti-Preis ehrt besonderes Engagement für ein Zusammenleben in Vielfalt

    Wer sich in Nordrhein-Westfalen für das Zusammenleben in Vielfalt einsetzt, der verdient Anerkennung und Nachahmer*innen – so sieht es das Multikulturelle Forum, das seit 2005 Privatpersonen, Initiativen und Vereine für ihr vorbildliches Engagement mit dem Multi-Kulti-Preis auszeichnet. Als Initiator des Preises setzt sich das Multikulturelle Forum seit inzwischen 35 Jahren für ein kulturell vielfältiges und vorurteilsfreies Miteinander ein.

    Nachdem der Wettbewerb im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, freut sich das Multikulturelle Forum e.V. in diesem Jahr wieder über aussagekräftige Bewerbungen aus ganz Nordrhein-Westfalen. „Aber auch dieses Jahr ist kein ganz normales Wettbewerbsjahr,“ betonen die Preisverantwortlichen, Canan Çabuk und Marcus Grabowski.

    Die Pandemie und die dadurch bedingte Mehrfachbelastung vieler Ehrenamtlicher mache das Engagement nicht einfacher, betonen sie. “Damit die Engagierten dennoch ausreichend Zeit haben, um sich für den Preis zu bewerben, haben wir uns entschieden, die Frist um eine Woche zu verlängern,” erklärt Grabowski auf vielfache Nachfrage von Interessierten.

    So können sich noch bis zum 2.Mai Einzelpersonen, Initiativen, Vereine, Kultur- oder Bildungszentren aus Nordrhein-Westfalen für den mit 2.000 € dotierten Preis bewerben. Auch Vorschläge durch Freund*innen und Unterstützer*innen werden gerne angenommen. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen stehen online zur Verfügung unter http://www.multikultipreis.de.

  2. Multi-Kulti-Preis wird (auch) online verliehen – Verleihung des Multi-Kulti-Preises 2021 kann am Dienstag, den 07.09.2021, via Livestream auf YouTube verfolgt werden (PM)

    Nachdem der Multi-Kulti-Preis im vergangenen Jahr pandemiebedingt pausiert hat, geht der diesjährige Wettbewerb auf die Zielgeraden: Insgesamt 40 Vereine, Initiativen, Projekte und Einzelpersonen aus ganz Nordrhein-Westfalen hatten sich im Frühjahr für den mit 2.000 Euro dotierten Preis beworben. Inzwischen ist die Auswertung und Jurysitzung abgeschlossen, steht der Preisträger fest und soll mit einem Festakt am 7. September geehrt werden.

    „Anfang des Jahres haben wir eine neue Zweigstelle in Köln eröffnet, da bot es sich an, mit dem Preis dort zu gastieren,“ erläutert Kenan Küçük, Geschäftsführer des Multikulturellen Forums, das den Preis auslobt, und fügt hinzu „da coronabedingt nicht allzu viele Personen in Präsenz dabei sein können, setzen wir auf eine hybride Veranstaltung.“ Interessierte können ab 18:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Forums live verfolgen, wer in diesem Jahr mit dem Preis für vorbildliches Engagement für ein multikulturelles Miteinander ausgezeichnet wird. Die Ausrichter:innen erhoffen sich auf diese Weise eine größere Aufmerksamkeit für die Engagierten: „Der Preis soll schließlich aufzeigen, was in NRW alles gelingt, Mut machen und zum Nachahmen anregen,“ so Küçük.

    Seit 2005 rückt der Multi-Kulti-Preis vorbildlich engagierte Personen und Institutionen in den Fokus der Öffentlichkeit und macht auf die Vielfalt des Engagements aufmerksam. Als Anerkennung für das Engagement erhält der Preisträger einen Pokal, eine Urkunde sowie ein Geldpreis in Höhe von 2.000 €. Ausgelobt werden kann der Preis nur dank der finanziellen Unterstützung aus der Wirtschaft.

    Mit dabei sind 2021 die Sparkasse an der Lippe, die Volksbank Lünen, die WBG Lünen, das Autohaus Rüschkamp, die LVM Versicherung Klemens Imberge, Natursteine Sabancı, die Druckerei Koffler, die Steuerberater Jahry & Hausmann, die Polsterei Wiedemann, Kinay Architekten, der Verein Selbständiger Migranten e.V. sowie die forum multi-kulti gGmbH.

    Die Veranstaltung wird zudem in diesem Jahr durch das Förderprogramm „Neustart miteinander“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW finanziell unterstützt.

    Alle Informationen zum Preis sowie den Link zur Veranstaltung finden Interessierte auf der Website des Multikulturellen Forums unter http://www.multikulti-forum.de.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen