Nordstadtblogger

Innovatives 3D-Drucksystem gewinnt diesjährigen Gründungswettbewerb der Wirtschaftsförderung Dortmund

start2grow-Preisträger mit Sylvia Tiews (1. Reihe 3.v.l.), Pascal Ledune (1. Reihe l.), Dirk Stürmer (2. v.r.). Fotos: Anneke Dunkhase

Von Gerd Wüsthoff

Die große Bandbreite der Geschäftsideen, die zum 39. start2grow ExistenzgründerInnen-Wettbewerb vorgestellt wurden, war überraschend. Aus ursprünglich ungefähr 600 Einreichungen kamen 39 in die engere Wahl. Von diesen erhielten zehn Existenzgründungsvorschläge einen Preis. Alle Ideen waren innovativ, auch wenn sie sich teilweise mit alten Problemen aber zukunftsorientiert auseinandersetzten. Von „BugBell“ – Futtersortiment auf Insektenbasis für Hunde nicht nur mit Fleischallergie, über „SitEinander“ – neuartige App-Lösung für die gegenseitige Kinderbetreuung, bis zu den „BadBoys“ – ein Resozialisierungsprogramm für ehemalige Häftlinge, ist alles dabei.

Dortmund als Technologie und Wissenschaftstandort bringt viele StartUp Ideen hervor

Die Wirtschaftsförderung Dortmund lud in das Technologiezentrum, in der Emil-Figge-Straße 80, ein. Im Laufe der Prämierungsveranstaltung „pitchten“ die letzten 20 Existenzgründer jeweils zwei Minuten. Ein „Pitch“ ist eine kurze, prägnante Vorstellung einer Geschäftsidee. „Die Bandbreite der Geschäftsideen war überwältigend“, antwortete Dirk Stürmer vom Technologiezentrum auf Nachfrage von Nordstadtblogger.

„Zum 39. start2grow erhielten wir 600 Geschäftsideen zum Vorschlag. Nach einer ersten Begutachtung nach Sinn, Zweck und Machbarkeit, wurden 300 Geschäftsideen weiter behandelt“, sagt Stürmer. Hieraus wurden 129 herausgesucht, zu einem Kurzgutachten, einer Beurteilung der Businessplan anhand von Exzerpten (Exzerpt – Auszug). Wenn die potentiellen Gründer mit ihren Ideen diese Hürde geschafft haben, wird ein Langgutachten auf der Basis der ausformulierten Businesspläne erstellt.

„Für den Gründungswettbewerb blieben 129 Teams, die der Fachjury vorgelegt wurden“, erläutert Stürmer. Dazu müssen die Businesspläne, zuvor geprüft, schlüssig und finanzierbar sein. Und von ihren Ideen und Produkten her überzeugen“, erklärt Stürmer weiter. Am Ende blieben 39 Unternehmensideen zur Auswahl im Wettbewerb. 20 dieser Start-Up-Ideen wurden zur Prämierungsveranstaltung eingeladen. Es sind immer wieder erstaunlich viele Gründer-Ideen, die sich in Dortmund kristallisieren.

Gründer erhalten Sach- und Geldpreise für die weitere Entwicklung ihrer Unternehmensideen

Das Gründerteam von FilChange belegte den 1. Platz im start2grow Wettbewerb 2018

„Aber bei start2grow geht es nicht nur um die Preisträger. Von den Teilnehmern in den Teams des Gründungswettbewerbs start2grow, haben die letzten 39 einen großen Schritt in Richtung eigenes Unternehmen gemacht und werden weiter von der Wirtschaftsförderung Dortmund auf ihren Wegen begleitet“, sagt Sylvia Tiews, der Wirtschaftsförderung Dortmund und verantwortlich für start2grow. Tiews moderierte die Veranstaltung mit Pascal Ledune, Stellvertretender Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Dortmund.

Die Gewinner erhalten diverse Geld- (maximal 15.000 Euro) und Sonderpreise (mietfreie Büros) und haben nun unter anderem eine verbesserte Möglichkeit, in einem der Dortmunder Gründungs- und Kompetenzzentren durchzustarten. Sonderpreise erhielten: ARCUS (Die Gründerin will medizinische Diagnose schneller und besser machen und umfassende Informationen über den Gesundheitszustand und Vorerkrankungen der Patienten dem Mediziner zur Verfügung stellen.) HYPNOS und FilChange – Flexible 3D-Printing.

Die zehn Gewinner des Gründerwttbewerbs 2017/18

1. Preis: FilChange – Flexible 3D-Printing Die Gründer ermöglichen mit der Entwicklung eines neuartigen 3D-Drucksystems eine unterbrechungsfreie und abfallfreie Verarbeitung von beliebig vielen unterschiedlichen Kunststoffmaterialien und Farben in einem einzigen, beliebig komplexen Bauteil. Damit bieten wir dem Kunden individuelle Anpassungen im Hinblick auf lokale Bauteileigenschaften für die unterschiedlichsten Anwendungen.

start2grow 2018 Hypnos das Gründerteam

2. Preis: HYPNOS Zur Schlafdiagnostik werden Biosignale in Schlaflaboren aufgezeichnet, welche von Fachärzten oder Somnologen in Schlafstadien unterteilt werden. Diese Auswertung dauert ca. eine Stunde pro Patient pro Nacht. Hypnos ist eine Software zur vollständigen Automatisierung dieses Prozesses. Die Nutzung der Software erhöht Auswertungskonsistenz und Patientendurchsatz.

3. Preis: Team Taxy.io Das Gründerteam entwickelt künstlich-intelligente Software-Lösungen für die Steuerberatung. Anwendung finden unsere Apps in den beiden Bereichen intelligente und kontextbezogene Recherche von Gesetzestexten sowie automatisierte Mandanten-Kommunikation. Unsere Vision ist, der zentrale digitale Informations-Hub für steuerrechtliche Intelligenz zu werden, damit Steuerberatung besser und Steuern gerechter werden.

4. bis 10. Preis (nach Alphabet):

  • BadBoys ist ein gewinnorientiertes Social-Business-Konzept und möchte ehemaligen Häftlingen die Resozialisierung erleichtern, indem ihnen Arbeitsplätze auf Foodtrucks angeboten werden. Dadurch kann die Rückfallquote erheblich gesenkt werden und weiteren Strafttaten vorgebeugt werden. Gleichzeitig ermöglicht der Ausbau der Trucks eine Sinn stiftende Arbeit während der Haft.
  • BugBell Die Zeitung schreibt „Dem Wahnsinn nahe – Hunde mit Fleischallergie“, BugBell reagiert darauf mit einem Hundefuttersortiment auf der Basis von Insekten. Das zurzeit aus hauptsächlich Rinder- oder Geflügelfleisch bestehende Hundefutter soll durch das Insektenfleisch ersetzt werden. Der Vorteil, Insekten zu nutzen? Er besteht darin, dass Insekten sehr verträglich sind, einen hohen Proteingehalt liefern und äußerst ressourcenschonend sind.
  • Die Gewinner des 2. Platzes im start2grow Wettbewerb – Taxy.io, Daniel Kirch und sein Gründungspartner

    GoFit Schülergenossenschaft eSG Das Präventionskonzept der Schülergenossenschaft setzt sich aus 3 Säulen zusammen. Zum einen aus der Vitalität, unter der Dienstleistungen wie die progressive Muskelrelation, Rückenmassagen und Rückenschulung fallen. Außerdem werden Teambildung sowie Betreuung angeboten, um einen rundum gesunden Menschen zu erhalten und zu schaffen.

  • InProSens Der Gründer und sein Team entwickelt innovative Sensorsysteme, mit denen Inhalts- und Schadstoffe parallel sowie in sehr geringen Konzentrationen direkt in Produktionsprozessen gemessen werden können. Im Rahmen der Digitalisierung und Industrie 4.0 können damit komplexe Prozesse optimiert und Produktionskosten gespart werden.
  • Mydaco erweitert die Funktionalität von Cloud-Plattformen durch einen flexiblen Marktplatz. In diesem können externe Geschäftspartner oder Entwickler Algorithmen für die Plattform-Nutzer bereitstellen. Die größer werdenden Datenschätze können somit ausgewertet werden, während durch eine Kapselung der Daten zu jedem Zeitpunkt der Schutz der persönlichen Daten vor Dritten gewährt wird.
  • Niyok UG ist ein StartUp mit dem Ziel, Zähneputzen zu einem gesunden, natürlichen Geschmackserlebnis zu machen. Dabei verwenden wir als Hauptwirkstoff Kokosöl, welches durch die darin enthaltene Laurinsäure nachweislich gegen Plaque, Karies, Zahnstein und diverse Zahnfleischerkrankungen wirkt. Unsere Produkte sind natürlich, transparent und nachhaltig verpackt.
  • SitEinander ist die neue App für gegenseitige Kinderbetreuung. Eltern vernetzen sich mit anderen vertrauten Familien, um gegenseitige Kinderbetreuung zu organisieren. „Ich sitte für dich und du sittest für mich“ ist das Motto. Anstatt Geld tauschen die Nutzer SitPunkte. Somit bleibt der Austausch fair und das schlechte Gewissen, wenn um Hilfe gebeten wird, entfällt. Ein Gewinn für alle

Neuer start2grow Wettbewerb 2019 startet im September diesen Jahres

Auffallend bei dem start2grow Wettbewerb war, dass sich eine Vielzahl der BewerberInnen als sozial verantwortlich Unternehmer sehen. Aus dem Grund wird die nächste start2grow Thematik „Social Startup Days“ sein.

Wer also neue Produkte oder Dienstleistungen zur Lösung gesellschaftlicher Probleme entwickelt hat oder will und sein Ziel als einen Beitrag zum gesellschaftlichen Fortschritt sieht, sollte sich beim nächsten start2grow Wettbewerbsstart, den 2. Social Startup Days beteiligen.

Die Terminstaffel des nächsten start2grow-Wettbewerbs ist aktuell noch nicht veröffentlicht (sie wird in ca. 2 Wochen auf unserer Website www.start2grow.de zu sehen sein). Das Datum der Auftaktveranstaltung start2grow-Match ist Freitag, der 25. Januar 2019.

In einem zweitägigen Workshop möchte das start2grow Team die Möglichkeit geben, die soziale Idee zu konkretisieren bzw. zu prüfen, ob aus der Idee ein Geschäftsmodell werden kann. Der zweitägige Workshop findet in der Werkhalle im Union Gewerbehof, in der Rheinischen Straße 143, 44147 Dortmund statt.

Mehr Informationen zum Workshop:

  • am Freitag, 28. September 2018, 9 bis 18 Uhr und
  • am Samstag, 29. September 2018, 9 bis 18 Uhr statt.
  • Kontakt: Marita Krey, E-mail: marita.krey@stadtdo.de, Telefon: 0231-50-23095
  • Kontakt: Andrea Schubert, E-mail: andrea.schubert@stadtdo.de, Telefon: 0231 50 29 224
  • Gebühr: keine

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Der 38. start2grow „Pitch and Party“-Abend im domicil: Preise für innovative Ideen junger UnternehmerInnen verliehen

Dortmund: Prämierung des 35. Gründungswettbewerbes start2grow – Jury prämiert die zehn besten Geschäftsideen

SERIE Dortmunder Gründerszene (4): „Neues Schwarz” – Zwei Brüder bringen eine neue Kaffeekultur nach Dortmund

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen