20 Künstler:innen der Torfhaus-Galerie präsentieren eigene Exponate

Freundeskreis präsentiert sehenswerte Ausstellung „Kunst in der Natur im Westfalenpark“

Von links: Monika Greve, Robert Szkudlarek, Bettina Brökelschen, Gast, Birgit Zoerner (Sport- u. Freizeitdezernentin), Annette Kulozik (Parkleitung)
Ausstellungseröffnung (v.li.): Monika Greve, Robert Szkudlarek, Bettina Brökelschen, Gast, Birgit Zoerner und Annette Kulozik. Foto: Wenske

Bereits zur offiziellen Eröffnung der großen Freiluft-Foto-Ausstellung „Kunst in der Natur im Westfalenpark“ gab es viel Lob. Auf großformatigen Aufstellern zeigen 20 Künstler:innen der Torfhaus-Galerie eigene Exponate inmitten der Natur des Parks. Portraitiert und passend in Szene gesetzt wurden die Kunstwerke von Fotograf Robert Szkudlarek, der die Idee hatte und im Freundeskreis Westfalenpark große Unterstützung fand.

„Die Ausstellung Kunst in der Natur ist eine Liebeserklärung“

Foto: Robert Szkudlarek

Das gemeinsam entwickelte Konzept der Fotokunst-Ausstellung hat sowohl Verantwortliche des Parks als auch Förderer überzeugt und soll ab jetzt alle Gäste sowie Kunst- und Kulturinteressierte im Park begeistern.

„Die Ausstellung Kunst in der Natur ist eine Liebeserklärung“ stellt die Vorsitzende des Vereins Monika Greve fest. „Für wunderbare Momente, die durch die Kunst sichtbar werden. Für wunderschöne kleine Orte in einem großen Ganzen. Für Augenblicke, die unvergessen bleiben sollen. Eine Liebeserklärung an den Westfalenpark.“

Die Fotokunst-Ausstellung ist noch bis Oktober auf dem Weg zwischen Iristeich und Torfhaus-Galerie zu sehen. Gerne dürfen Interessierte die Beete betreten und sich ganz nah auf die Fotokunstobjekte zubewegen. Begleitend dazu gibt es eine Broschüre, die eine Präsentation aller Kunstwerke enthält.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Kunst im Torhaus: Jetzt für Ausstellungen 2023 in der Städtischen Galerie Rombergpark bewerben (PM)

    Welche Künstler*innen werden im kommenden Jahr in der städtischen Galerie Torhaus Rombergpark ausstellen? Noch bis zum 15. Juli können sich bildende Künstler*innen sowie Kollektive beim Kulturbüro für eine Ausstellung im 1681 erbauten Torhaus bewerben. Zur Verfügung stehen ca. 100 qm Ausstellungsfläche, die über eine Wendeltreppe erreichbar sind.

    Acht der 12 Ausstellungen im kommenden Jahr werden wie gewohnt von den Dortmunder Künstlerverbänden sowie den beiden Berufsverbänden für bildende Künstler*innen vergeben („Torhaus im Verbund“). Vier weitere Ausstellungen werden vergeben an

    Künstler*innen-Kollektive aus mindestens drei Künstler*innen, die dauerhaft zusammenarbeiten oder sich projektbezogen als Kollektiv zusammenschließen („Torhaus Kollektiv“). Künstler*innen nicht-deutscher Herkunft oder Gastkünstler*innen sowie Ausstellungen mit thematisch internationalem Bezug („Torhaus Weltweit“)
    Künstler*innen, die in den vergangenen drei Jahre ihren Hochschulabschluss in einer künstlerischen Disziplin gemacht haben („Torhaus Neue Akzente“). Künstler*innen, die in den vergangenen drei Jahren zugezogen sind – sei es aus dem Ausland oder aus der Nachbarstadt („Torhaus Neue Wege“).

    Bewerbungen

    Bewerben können sich Künstler*innen, die eine künstlerische Ausbildung abgeschlossen haben und/oder eine mehrjährige, kontinuierliche Ausstellungspraxis vorweisen können. Alle Infos, Adressen und das Bewerbungsformular unter dortmund.de/torhaus.

  2. Führung im Rosarium (PM)

    Aufgrund der hohen Nachfrage und der aktuellen Blütenpracht im Westfalenpark/Rosarium gibt es am kommenden Sonntag, 19. Juni 2022, eine außerplanmäßige Führung. Die Führung startet um 10 Uhr, Treffpunkt Eingang Ruhrallee. Die Führung ist bis auf den regulären Parkeintritt kostenfrei.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen