Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE: Zoo Dortmund präsentiert stolz sein Breitmaulnashorn-Baby „Willi“ der Öffentlichkeit 

Nach einer Woche Ruhe und Erholung wurde Nashorn-Baby Willi nun der Öffentlichkeit präsentiert. Er kann ab sofort im Dortmunder Zoo besucht und bei seiner Entdeckung der Welt beobachtet werden.

Der Zoo Dortmund ist stolz auf seinen jüngsten, bereits recht prominenten Nachwuchs. Am 8. Januar um 22.55 Uhr brachte die 14-jährige Breitmaulnashorn-Dame „Shakina“ einen kleinen Bullen zur Welt. Der Dortmunder Zoo ist einer von bundesweit nur sechs Zoos, denen bislang die Nachzucht eines Breitmaulnashorns gelungen ist. Obwohl das Breitmaulnashorn die häufigste gehaltene Nashornart in deutschen Zoos ist, ist die Geburt etwas ganz Besonderes und mit viel Aufwand verbunden. Willi ist der zweite Nachwuchs, den das Nashorn-Paar Shakina und Amari gezeugt hat. Wer sich einen Eindruck über die Geburt eines Brautmaulnashorns machen möchte, kann dem Videolink im Anhang des Artikels folgen.

Nashornhaus ab heute wieder geöffnet – „Willi“ hat sich problemlos eingelebt

„Willi“ und Mama „Shakina“ kurz nach der Geburt in der letzten Woche. Foto: Marcel Stawinoga/Zoo Dortmund

Die erfahrene Mutter „Shakina“ hat viel Geduld mit ihrem Baby und lässt seine spielerischen Attacken über sich ergehen. Die Mutter-Kind-Bindung ist sehr gut und der Kleine trinkt ausgiebig.

___STEADY_PAYWALL___

Da die Aufzucht des Kleinen problemlos verläuft, hat sich der Zoo entschlossen, das Nashornhaus ab heute, 17. Januar 2020, wieder für die Öffentlichkeit zu öffnen.

Der kleine Bulle soll „Willi“ heißen. Die Namenswahl ist ein Herzenswunsch des Huftier-Reviers im Zoo. Mit dieser Geste möchte das Zoo-Team Wilfried „Willi“ Eichel ehren. Er ist schon seit über 40 Jahren Huftierpfleger im Zoo Dortmund und wird in diesem Jahr in den verdienten Ruhestand gehen.

Osterferienprogramm für Schulkinder im Zoo – Anmeldungen ab sofort möglich

In den Osterferien bietet der Zoo Dortmund wieder sein beliebtes Ferienprogramm für Kinder ab sechs Jahren an. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich. 

Schulkinder können in einer spannenden und lehrreichen Woche u.a. Beschäftigungsmaterial für verschiedene Tiere basteln und den Zooalltag kennenlernen. Jeder Gruppe stehen zwei Zoolotsen zur Seite, die den Kindern allerlei über die Tiere im Zoo erzählen können. 

Das Zoo-Ferienprogramm wird in beiden Osterferienwochen angeboten: vom 6. bis 9. April sowie vom 14. bis 17. April. Pro Woche beträgt die Teilnahmegebühr 88 Euro. Die Kinder werden von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr betreut. Mitzubringen sind nur eine große Portion Wissensdurst, wetterfeste Kleidung, ein kleines Frühstück und ein Mittagessen. 

Anmeldungen ab sofort im Infobüro: Tel. (0231) 50-28628 (werktags zwischen 9 und 12 Uhr) oder per E-Mail: zoo-info@dortmund.de. Es gibt sowohl Gruppen für Kinder ab 6 Jahren und ab 9 Jahren. Die Gruppengröße ist auf 20 Kinder limitiert. 

 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen