Nordstadtblogger

„Dortmund erleben“: Von Nordstadt bis Skywalk – die beliebten Stadtführungen gehen endlich wieder los!

Eine Tour über den Skywalk auf der Hochofen-Anlage von Phoenix-West bietet meineheimat.ruhr an.

Eine Tour über den Skywalk auf der Hochofen-Anlage von Phoenix-West bietet meineheimat.ruhr an.

Für viele Einheimische klingt „Stadtführungen in Dortmund“ irgendwie komisch. Die meisten meinen, ihre Stadt zu kennen. Doch die Gästeführer*innen schaffen es immer wieder, auch Dortmund-Kenner*innen neue oder ungewohnte Ecken der Stadt zu zeigen – wenn sie es denn dürfen. Nach drei Monaten Stillstand freuen sich die Gästeführer*innen, endlich wieder Führungen anbieten zu können. Zu Pfingsten geht es bei einigen Touren los.

„Kulturvergnügen“ startet mit der Fackeltour durch den Dortmunder Hafen

Eine Fackeltour durch den Hafen bei Nacht. Foto: H. Appelhans/ Hafen AG

Eine Fackeltour durch den Hafen bei Nacht. Foto: H. Appelhans/ Hafen AG

Die Gästeführer*innen von „Kulturvergnügen“ können endlich wieder ihre Tätigkeit aufnehmen. Ute Iserloh und Babett Walleck können nun wieder Ortsfremde, Alteingesessene oder Heimatinteressierte an Orte vergangener Geschichten und zukünftiger Visionen begleiten – mit Abstand selbstverständlich!

„Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise! Wir zeigen ihnen das Ruhrgebiet von seiner besten Seite“, versprechen die Stadtführerinnen. „Egal, ob wir Sie in historischer Gewandung durch das mittelalterliche Dortmund führen oder mit dem Bollerwagen in der City der Geschichte von Kohle, Stahl und Bier auf der Spur sind: unsere Touren versprechen spannende Anekdoten und kurzweilige „Histörchen“, erzählt von Menschen, die ihre Heimat lieben und leben!“

Als erstes geht es am heutigen Freitag (29. Mai, 21 Uhr) Richtung Norden, zur Fackeltour durch den Dortmunder Hafen (weiterer Termin am 11. Juni um 21:30 Uhr).

Weitere Touren gibt es  am 5. Juni um 18 Uhr („Kohle, Stahl und Bier“), am 7. Juni um 12.30 Uhr „Mit der Äbtissin durch die alte Stadt Tremonia“), am 12. Juni um 20.30 Uhr startet die erste Stadtführung mit dem Nachtwächter und um die „Bierstadt Nr.1“ geht es am 13. Juni um 16 Uhr. Mehr Informationen gibt es hier: https://www.kulturvergnuegen.com

Faszination Skywalk – Touren in der Hochofenanlage auf Phoenix West

Zu den Ersten, die wieder starten, gehört Heike Regener (meineheimat.ruhr). Sie beginnt wieder mit „Faszination Skywalk – Touren in der Hochofenanlage auf Phoenix West“. Grandiose Aussichten auf die Industriegeschichte Dortmunds, aber auch auf eine Stadt, die stolz sein kann auf das, was sie zu zeigen hat, sind bereits am Pfingstwochenende wieder erlebbar.

Eine Tour über den Skywalk auf der Hochofen-Anlage von Phoenix-West bietet meineheimat.ruhr an.

Eine Tour über den Skywalk auf der Hochofen-Anlage von Phoenix-West bietet meineheimat.ruhr an.

Damit alle notwendigen Corona-Hygieneregeln eingehalten werden können, ist die Gruppengröße je Tour auf neun Teilnehmer*innen und eine/n Gästeführer*in begrenzt, so dass auch der Mindestabstand in jedem Fall eingehalten werden kann. Ein Mund-Nasenschutz ist mitzuführen, um ihn bei Bedarf aufzusetzen, das Tragen während der gesamten Tour ist nicht notwendig. 

Zu Beginn der Tour werden datenschutzkonform die Adressdaten der Teilnehmer festgehalten, um falls corona-bedingt notwendig, eine schnelle Nachverfolgbarkeit sicherzustellen. Das Verfahren ist vielen Menschen ja schon aus der Gastronomie bekannt. „Wir freuen uns sehr, unseren Gästen an der frischen Luft die beeindruckende Hochofenanlage wieder präsentieren zu können“, erklärt Heike Regener, Inhaberin des Stadtführungsunternehmens und selbst passionierte Gästeführerin. 

„Wir sind gut vorbereitet und planen bereits die nächsten Touren im Freien. Wir hatten den Shutdown, jetzt haben wir kleinere Gruppen und höheren Aufwand“, so Regener weiter, „aber wir haben uns entschieden, unsere Preise nicht zu erhöhen. Wir hoffen auf viele Gäste.“ Tickets für die öffentliche Tour „Faszination Skywalk“ – VRR-Kombiticket inklusive – gibt es online über www.meineheimat.ruhr oder direkt beim Ticketanbieter www.westticket.de.

Dortmunder CityTour: HOPon HOPoff Doppeldecker-Bus fährt wieder!

Nach einer – coronabedingt – verlängerten Winterpause haben die Stadtrundfahrten im roten Doppeldecker-Bus der Dortmunder CityTour ebenfalls am heutigen Freitag begonnen. Wie in den Vorjahren wird weiterhin auf das HOPon HOPoff-Prinzip gesetzt.

Die Stadtrundfahrten im roten Doppeldecker-Bus der Dortmunder CityTour gehen wieder los.

Die Stadtrundfahrten im roten Doppeldecker-Bus der Dortmunder CityTour gehen wieder los.

Das heißt, Fahrgäste können entweder die komplette Tour mitmachen oder an einer Haltestelle aussteigen, dort etwas besichtigen und mit dem nächsten Bus weiterfahren. Die Route führt unter anderem durch das Kreuzviertel, zum Stadion, Westfalenpark, Rombergpark und Phoenix-See. Start- und Endpunkt ist am Hauptbahnhof.

Zunächst werden die Fahrten nur von freitags bis sonntags stattfinden, sowie einmalig am Pfingstmontag (01.06.2020). Wie überall in der Öffentlichkeit gelten auch im CityTour-Bus Maskenpflicht (Masken können beim Fahrer für einen Euro erworben werden) und der Mindestabstand von 1,5 Metern. Dafür wurden einige Sitzplätze abgesperrt. 

Der Einstieg erfolgt über die vordere Türe, der Ausstieg nur hinten. Tickets sollten idealerweise vor der Tour online gekauft werden, können aber auch weiterhin beim Fahrer oder in der Tourist-Information (Kampstraße 80) erworben werden. Eine Zahlung mit EC-Karte ist in beiden Fällen möglich. Der aktuelle Fahrplan und eine Möglichkeit zum Kauf von Online-Tickets sind im Dortmund-Bereich unter www.citytour.de zu finden.

Die beliebten Touren der „Borsigplatz-Verführungen“ gehen am 14. Juni wieder los

Annette Kritzler bei einer ihrer Führungen auf dem Nordmarkt - diese Arbeit setzt sie fort. Foto: Alex Völkel

Annette Kritzler bei einer ihrer Führungen durch die Nordstadt – die Touren gehen weiter. Foto: Alex Völkel

Etwas länger müssen sich die Freunde und Stammgäste der „Borsigplatz-Verführungen“ gedulden. Der nächste Termin – die beliebten Gastor-Safari durch die Nordstadt – muss noch ausfallen. Das Konzept ist in Corona-Zeiten noch nicht mit den Auflagen kompatibel. Auch Besuche in den Kirchen und Moscheen sind derzeit noch nicht drin.

Doch Annette Kritzler und Anette Plümpe freuen sich darauf, nach fast drei Monaten Stillstand am 14. Juni die ersten Gäste in der Nordstadt begrüßen zu dürfen. Der Klassiker „Die Weiße Wiese“ mit den Geschichten rund um den Gründungsort des BVB steht auf dem Programm und kann mit maximal zehn Teilnehmer*innen stattfinden.

Auch die Touren wie „Stern des Nordens“, Hoeschpark-Geschichten oder auch Fredenbaum-Geschichten werden wieder starten können. Also alle Touren – die draußen stattfinden. Neue Touren sind in Arbeit, ebenfalls der Relaunch der eigenen Internetseite. „Wir haben die Zeit produktiv genutzt“, betonte Annette Kritzler, die sich schon darauf freut, alte und neue Gäste begrüßen zu können. Mehr Informationen gibt es dazu in Kürze hier: borsigplatz-verfuehrung.de. 

Weitere Angebote gibt bei Dortmund-Tourismus: visit.dortmund.de/stadtfuehrung-dortmund/

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “„Dortmund erleben“: Von Nordstadt bis Skywalk – die beliebten Stadtführungen gehen endlich wieder los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen