Der Bauwagen ist zurück: Ordnungsamt zeigt zu Beginn des Frühlings wieder mehr Präsenz auf dem Nordmarkt

Bauwagen des Ordnungsamt startet auf dem Nordmarkt in die zweite Saison. V. l.: Daniel Bathe, Rechtsdezernentin Diane Jägers, Sandra Lange, Amtsleiterin Beate Siekmann, Anthony Sauer und Tobias Marx
Daniel Bathe, Rechtsdezernentin Diane Jägers, Sandra Lange, Amtsleiterin Beate Siekmann, Anthony Sauer und Tobias Marx.

Der Frühling kommt. Und Dank der milderen Temperaturen nimmt das Treiben auf dem Nordmarkt wieder Fahrt auf. Kinder tollen über den Platz, während andere die ersten warmen Strahlen der Sonne auf einer Bank sitzend, geniessen. Mit zunehmender Nutzung des Platzes ist auch wieder der Bauwagen des Ordnungsamtes zurückgekehrt.

Der Bauwagen als Symbol für die verstärkte Präsenz des Ordnungsamtes

Bauwagen des Ordnungsamt startet auf dem Nordmarkt in die zweite Saison
Daniel Bathe und Anthony Sauer stehen in der Tür des Bauwagens.

Das mobile Häuschen symbolisiert die verstärkte Präsenz der städtischen Ordnungskräfte auf dem Markt und soll als Rückzugsraum für die Mitarbeiter des Ordnungsamtes dienen.

Die gehen nun wieder vermehrt auf Streife im Viertel, kündigt die Stadt an. Bis zu 14 Kräfte sollen nach Bedarf im Umfeld des Nordmarktes unterwegs seien. In einer Schwerpunktaktion war der Bauwagen im letzen Herbst schon einmal auf dem Platz aufgestellt worden.

Bis Mitte November dauerte die verstärkte Anwesenheit. Nachdem der Beginn des Jahres 2014 relativ ruhig verlaufen ist, kam es im Sommer des vergangenen Jahres zu massiven Verunreinigungen und Verhüllungen, öffentlichem Urinieren sowie Campieren und Nächtigen auf dem Platz und im Umfeld. Das Amt sah sich genötigt vermehrt Präsenz zu zeigen.

Damit geordnete Verhältnisse auf dem Nordmarkt auch in 2015 gewährleistet werden, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon zu Beginn der Freiluftsaison wieder präsent.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes sehen einen Erfolg der letztjährigen Aktion

Bauwagen des Ordnungsamt startet auf dem Nordmarkt in die zweite Saison
Mitarbeiter des Amtes gehen nach Ende des Winters wieder vermehrt auf Streife durchs Quartier.

Gestern nahm Rechtsdezernentin Diane Jägers und Ordnungsamtleiterin Beate Siekmann den Wagen wieder in Betrieb. „Es sind viel mehr Kinder und Familien auf dem Platz“, sieht Mitarbeiter Daniel Bathe ein Verbesserung der Situation und einen Erfolg der letztjährigen Aktion.

Bathe und seine Kolleginnen und Kollegen sind befugt ordnungsrechtliche Maßnahmen in Form von Bußgeldern zu verhängen. „Wir sprechen aber die Leute erst einmal an bevor wir Maßnahmen ergreifen“, hofft Dezernentin Jägers auf ein Einsehen der, sich nicht regelkonform verhaltenden, Besucher des Platzes.

Gut die Hälfte des Nordmarktes ist als Kinderspielplatz ausgewiesen, das Rauchen und der Konsum von Alkohol ist dort verboten. „In den Sommermonaten wollen wir bis 23:30 Uhr hier auf Streife gehen“, sagt Mitarbeiterin Sandra Lange. Die Stadt verspricht nicht nur während der regulären Dienstzeiten vor Ort zu sein.

In dieser Zeit wollen sie als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. Der Bauwagen selbst hat wohl nur symbolischen Charakter, wie ein regelmäßige Besucher des Platzes am Ende des Pressetermins berichtet. „Ich habe noch nie erlebt , dass da einer drin war.“

Mehr Infos auf nordstadtblogger.de:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen