AWO-Seniorenwohnstätte in Eving ist seit 5. Januar wieder coronafrei – Schutzimpfungen haben begonnen

Auch wenn das Infektionsgeschehen unterbrochen werden konnte, ist der Besuch von Angehörigen weiterhin nur mit einem negativen Schnelltest-Ergebnis möglich. Die Testung kann mit Anmeldung vor Ort erfolgen. Foto: Alex Völkel

Die AWO-Seniorenwohnstätte (SWS) Eving ist wieder coronafrei. Was am 13. November 2020 mit Quarantänemaßnahmen begann, nachdem sowohl Bewohner*innen als auch Mitarbeitende infiziert wurden, konnte am 5. Januar 2021 beendet werden: die SWS ist coronafrei.

Dank an die Mitarbeiter*innen und die Betreuung durch das Gesundheitsamt Dortmund

Sind dankbar für das Engagement der Mitarbeiter*innen: AWO Bereichsleiter Mirko Pelzer und Einrichtungsleiterin Sevgi Basanci. Foto: AWO / Archiv

„Unsere Mitarbeiter*innen haben während der sehr auffordernden Zeit des Ausbruchsgeschehens eine sehr gute Arbeit geleistet“, so Einrichtungsleiterin Sevgi Basanci. „Sie haben ihr Bestes gegeben, um die Bewohner*innen, aber auch sich selbst, soweit wie möglich zu schützen. Ihnen zollen wir unseren größten Respekt.“ ___STEADY_PAYWALL___

Die Bewohner*innen haben trotz der einschneidenden Einschränkungen sehr verständnisvoll reagiert. Menschen, die vor allem ihre Kontakte zu ihren Angehörigen einschränken mussten, boten in der schwierigen Zeit ihre Unterstützung an. Das Gesundheitsamt, inbesondere der Corona-Ermittler Herr Groth, hat die Seniorenwohnstätte während des Ausbruchsgeschehens bestens begleitet.

Schutz- und Hygienemaßnahmen sind auch weiterhin erforderlich

„Auch wenn wir das Ausbruchsgeschehen nun bewältigt haben, bedeutet dies aber nicht, dass wir zur „Normalität“ zurückkehren können“, so Bereichsleiter Mirko Pelzer. „Unsere Schutz-und Hygienemaßnahmen sind für uns weiterhin verbindlich, um eine erneute Infektionswelle, soweit wie möglich, zu vermeiden.“

Alle Besucher*innen dürfen die Einrichtung nur mit einem negativen Schnelltest-Ergebnis betreten. Dieser Test darf nicht älter als 72 Stunden sein! Die Schnelltestung kann mit vorheriger telefonischer Anmeldung vor Ort erfolgen und zwar zu folgenden Zeiten:

  • Montags in der Zeit von 9 bis 11 Uhr
  • Dienstags in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr
  • Donnerstags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr
  • Samstags in der Zeit von 11 bis 13 Uhr

Alle Mitarbeiter*innen werden weiterhin zweimal wöchentlich und alle Bewohner*innen einmal wöchentlich mit einem Schnelltest getestet.

Covid19-Schutzimpfungen haben begonnen

Mit den Covid-Impfungen wurde in der Einrichtung am 06. Januar 2021 begonnen. Die Impfungen werden durch Dr. Grabowski vorgenommen. Am 06. Januar 2021 wurden bereits insgesamt 120 Personen geimpft. Am 15. Januar 2021 wird eine weitere Impfaktion in der Einrichtung stattfinden, so dass dann alle impfwilligen Personen die Erstimpfung erhalten haben. Nach drei Wochen werden dann die Folgeimpfungen bei den geimpften Personen durchgeführt.

 

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen