Verkehrsbeeinträchtigungen durch Vollsperrung des Brückenbereichs

Anfang Februar sollen die Arbeiten für den Neubau der Brücke „Am Remberg“ beginnen

Eine Auf- und Abfahrt von und zur B 236 soll weiterhin möglich bleiben. Anfang Februar sollen die Bauarbeiten beginnen. Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Anfang Februar wird das Tiefbauamt mit dem Neubau der Brücke „Am Remberg“ beginnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich eineinhalb Jahre dauern und in dieser Zeit für den Verkehr leider zu Umwegen führen. Das Projekt neue Brücke umfasst den Abbruch und Neubau der Brücke selbst sowie den Ausbau der Straße „Am Remberg“ zwischen der Abfahrt der B 236 und der Mittelinsel östlich der Kohlensiepenstraße. Neben den Brücken- und Straßenbauarbeiten wird gleichzeitig auch eine Sicherung des Baugrunds durch Verfüll- und Verpressarbeiten erfolgen. Der Neubau der Brücke wird mit Fertigteilen in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung des Brückenbereichs ausgeführt.

Auf- und Abfahrt von und zur B 236 soll gewährleistet werden

Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Diese Vollsperrung bedingt leider unvermeidbare Beeinträchtigungen für den Kfz- und LKW-Verkehr sowie veränderte Verkehrswege für die Anwohner:innen in Schüren und der näheren Umgebung. Eine Auf- und Abfahrt von und zur B 236 soll während der Bauzeit jedoch weiterhin möglich bleiben.

Während der Vollsperrung wird der Verkehr bis 16 t über die Freie-Vogel-Straße, Europaplatz und Lissaboner Allee umgeleitet. Auch drei Buslinien von DSW21 werden eine geänderte Linienführung bekommen, über die DSW21 noch gesondert informieren wird.

Der Fuß- und Radverkehr wird je nach Bauphase über das jeweils noch bestehende Teilstück der alten Brücke bzw. das neu gebaute Teilstück geführt bzw. je nach den Gegebenheiten kleinräumig umgeleitet.

Foto: Leopold Achilles für Nordstadtblogger.de

Der Schwerlastverkehr soll den Bereich großräumig umfahren. Eine Umleitung über die Freie-Vogelstraße/Europaplatz/Lissaboner Allee ist dabei nicht vorgesehen, da Schwerlastverkehr nicht über die Brücke Freie-Vogel-Straße fahren darf.

Die Anlieger:innen in dem Gebiet werden durch das Tiefbauamt noch gesondert informiert. Aktuelle Informationen zu Baustellen sind auch im Internet unter www.dortmund.de/baustellen abrufbar.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Baumaßnahme „Brücke Am Remberg“ beginnt – angekündigte Vollsperrung ab Montag (PM)

    Am Montag, den 14. Februar 2022 wird das Tiefbauamt mit der Baumaßnahme „Abbruch und Neubau der Brücke Am Remberg“ beginnen.

    Wie bereits angekündigt, bedingt die Maßnahme die Sperrung der Brücke, die ab 9 Uhr erfolgen wird. Damit werden dann die Umleitungen und Sperrungen „aktiv“. Seit mehreren Tagen wurde die Vollsperrung der Brücke von der Kohlensiepenstraße bis zur B236 und das beidseitige Halteverbot in einem Teilbereich der Schürener Straße (Haus Nr. 86-80) ausgeschildert, damit sich die Verkehrsteilnehmenden schon darauf einstellen können.

    Die Baumaßnahme

    Die Arbeiten umfassen den Abbruch und Neubau der Straßenbrücke über die ehemalige Bahntrasse „Am Remberg“ sowie den Straßenneubau im Bereich zwischen Kohlensiepenstraße und Abfahrt B236. Das Bauwerk wird in zwei Bauabschnitten hergestellt. Hierbei wird zunächst – nach dem Teilabbruch der alten Brücke – der südliche Bauwerksteil hergestellt. Während der südliche Teil der neuen Brücke hergestellt wird, beginnen mit den Leitungsverlegungen im Gehwegbereich auch die Arbeiten im Straßenbau.

    Vor Baubeginn werden im Bereich der Kohlensiepenstraße bis zum Brückenbauwerk Verfüll- und Verpressarbeiten ausgeführt. Sie dienen der Sicherung des Baugrundes. Nach Fertigstellung der Brücke erfolgt eine solche Untergrundverbesserung auch zwischen dem Brückenbauwerk und der Abfahrt B236n. Die Arbeiten werden voraussichtlich 1 ½ Jahre dauern.

    Umleitungen und Einschränkungen für den Verkehr

    Mit der Einrichtung der Brückenvollsperrung gelten dann folgende Umleitungen:

    · Die Abfahrt der B236n wird weiterhin offen bleiben. Ein Abbiegen ist dann aber nur Richtung Osten/Schüren möglich.

    · Der Fahrzeugverkehr bis 16 t wird über die Lissaboner Straße/Europaplatz/Freie-Vogelstraße bzw. umgekehrt geführt.

    · Der Schwerlastverkehr (über 16 t) wird weiträumig umgeleitet, da solche Lasten nicht über die Brücke Freie-Vogel-Straße fahren dürfen.

    · Im Bereich der Schürener Straße 86-80 wird beidseitig ein Halteverbot eingerichtet, um den DSW21 Busverkehr sicherstellen zu können.

    · Fußgänger*innen werden bis zum Beginn der Abbrucharbeiten der alten Brücke über den alten Brückenteil geführt.

    · Der Radverkehr Richtung Westen (Hörde/Phoenixsee) wird ebenfalls bis zum Beginn der Abbrucharbeiten über die Brücke geführt. Da dort jedoch nur wenig Platz ist, wird der Radverkehr Richtung Osten über die Kohlensiepenstraße/ Meinbergstraße/Röhrenstraße/Am Remberg umgeleitet.

    · Ab dem Zeitpunkt der Abbrucharbeiten wird der Fuß- und Radverkehr über einen temporär erstellten Fuß- und Radweg zwischen Remberg und Ohmweg über die Obere Pekingstraße und Kohlensiepenstraße um die Baustelle herumgeführt.

    Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehr sind über die Vollsperrung vorab informiert worden.

    Halbseitige Sperrung der Weingartenstraße: Arbeiten von DONETZ

    Ab Montag, 14. Februar 2022 wird auch die Weingartenstraße in Fahrtrichtung Faßstraße gesperrt. Die Dortmunder Netz GmbH (DONETZ) nutzt die gleiche Umleitung, die auch für die Sperrung Am Remberg ausgeschildert ist. In der Weingartenstraße müssen Anschlussarbeiten ans Stromnetz durchgeführt werden.

    DONETZ geht davon aus, diese Arbeiten bis Mai beenden zu können. Der zeitgleiche Baustart ist mit dem Tiefbauamt abgestimmt.

    Informationen zu Baustellen finden sich auch im Internet unter http://www.dortmund.de/baustellen.

  2. Abbruch der Brücke „Am Remberg“ beginnt / Temporärer Fuß- und Radweg ist eingerichtet (PM)

    Der Abbruch der Brücke „Am Remberg“ beginnt am kommenden Montag, 15. August 2022. Wie angekündigt, wird der Fuß- und Radverkehr mit Beginn der Arbeiten über die Obere Pekingstraße und Kohlensiepenstraße um die Baustelle herumgeführt. Dafür wurde eine neue Verbindung als temporärer Baubehelf eingerichtet.
    Bei den Abbrucharbeiten wird die alte Brücke in mehrere größere Stücke zerteilt und dann abtransportiert.

    Was wird noch gemacht?

    Die Arbeiten umfassen den Abbruch und Neubau der Straßenbrücke über die ehemalige Bahntrasse „Am Remberg“, den Straßenneubau im Bereich zwischen Kohlensiepenstraße und Abfahrt B236 sowie die Untergrundverfüllung im gesamten Straßenbereich.

    Das ist der aktuelle Stand:

    Vor Baubeginn wurden im Bereich der Kohlensiepenstraße bis zur Abfahrt B236 Verfüll- und Verpressarbeiten ausgeführt. Sie dienen der Sicherung des Baugrundes. Die Untergrundverbesserung des Straßenbereiches zwischen dem Brückenbauwerk und der Abfahrt B236 werden bereits in den nächsten Tagen abgeschlossen sein.

    Auswirkungen auf den Verkehr:

    Wie bisher gelten auch weiterhin die großräumigen und entsprechend ausgeschilderten Umleitungen. Die Abfahrt der B236 wird auch weiterhin offen bleiben. Ein Abbiegen ist dann aber nur Richtung Osten/Schüren möglich.

    Für Fußgänger und Radfahrer ist, wie oben bereits beschrieben, eine temporäre Wegeverbindung eingerichtet worden.

    Informationen zu Baustellen sind auch im Internet unter http://www.dortmund.de/baustellen zu finden.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen