Nordstadtblogger

Zum zehnten Mal Hoeschparkfest: Musik und Sport, Gespräche und Wettbewerbe auf der grünen Wiese

Hoeschpark- Fest 2014, Tanzvorführung von Türk Egiti, Merkezi

Tanzvorführung von Türk Egiti, Merkezi – Hoeschparkfest 2014.

Von Susanne Schulte

So vielfältig das Leben in der Nordstadt ist, so abwechselungsreich ist auch das Programm des zehnten Hoeschparkfestes, das der Freundeskreis Hoeschpark für Sonntag, 21. Juni, organisiert.

Die Mottosuche für die Veranstaltung fiel dem Verein in diesem Jahr leicht: Schnell einigte man sich auf „Ten years after“ (Zehn Jahre später). Im Februar 2005 wurde der Verein gegründet. Viele der Mitglieder der ersten Stunde sind weiterhin aktiv, planten bereits das erste Hoeschparkfest.

Mehr als 50 Vereine und Einrichtungen sind beim Fest dabei

Hoffen auf genauso gutes Wetter fürs Hoeschparkfest wie es bei der Vorstellung des Programms war: die Delegierten der teilnehmenden Vereine, Institutionen und Parteien als da sind das Balou, die Kielhornschule, die Stadtverwaltung, die Kulturmeile Nordstadt, das Quartiersmanagement, Die Linke, die Grünen, das Bündnis Umfairteilen, die Sparkasse, der Tierschutzverein Großdortmund, die Giants samt der Cheerleader, der Integrationsrat, der BVB-Fanclub Totale Offensive, Soziales Zentrum Beratungsstelle Westhoffstraße, Runder Tisch BVB-Borsigplatz und - die Mitglieder des Freundeskreises Hoeschpark. Foto: Klaus Hartmann

Hoffen auf genauso gutes Wetter fürs Hoeschparkfest wie es bei der Vorstellung des Programms war: die Delegierten der teilnehmenden Vereine, Institutionen und Parteien.

Nicht verzehnfacht, aber deutlich gestiegen ist seitdem die Zahl der Stände und somit auch der Ausstellerinnen und Anbieter von Programm und Essen, von Musik und Information.

Mehr als 50 Vereine, Einrichtungen und Initiativen sind an diesem Sonntag sechs Stunden lang dabei, die Gäste gut zu unterhalten und zu verpflegen.

Gleich zu Beginn um 11 Uhr können die Besucher und Besucherinnen sich dran machen, den Fragebogen zum Hoespark-Quiz auszufüllen, während die Gruppe conGusto (spanisch für „mit Vergnügen“) auf Bühne Weltmusik und Latin Groove spielt.

Der Kinderzirkus Popcorn aus der Hörder Freizeitstätte tritt um 12 Uhr auf, gefolgt von den Jungen und Mädchen der Kielhornschule, die unter anderem ein Theaterstück zeigen.

Covermusik und Soul aus dem Herzen des Potts im Park zu hören

Hoeschpark-Fest 2014. Moderatorinnen Annette Kritzler und Karin Beher, v. rechts, interviewen Biene Emma

Moderatorinnen Annette Kritzler und Karin Beher, v. rechts, interviewen Biene Emma

Anschließend wird es offiziell: Ute Ellermann, Vorsitzende der Hoeschpark-Freunde, begrüßt Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Nordstadt-Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder.

Sie werden ihrerseits Grußworte sprechen, bevor es dann mit einer kleinen Gesprächsrunde rund um Sport und Wohnen am Borsigplatz weitergeht.

Über Sport wird nicht nur geredet, er wird auch gezeigt: DJK Saxonia macht mit Taten Werbung für Taekwondo und zur Mitmachgymnastik lädt der Verein für Internationale Freundschaft ein.

Zwischendurch stehen die Siegerehrungen der Kreisliga-Meisterschaft der Zwölfjährigen und die des Sponsorenlaufs auf dem Programm. Die Musik machen am Nachmittag Lena Danai und Band, Untertitel ihres Auftritts „Soul aus dem Herzen des Potts“, und die Coverband iNutero. Die Tanzgruppe Trabzon führt vor, wie man sich zur Musik richtig bewegt.

Vielfältiges Angebot an internationalen Speisen und Getränken im Hoeschpark

Hoeschpark- Fest 2014,Karl-Heinz Jenrich wirbt fürs Hoesch-Museum in Stahlkocher-Montur

,Karl-Heinz Jenrich wirbt fürs Hoesch-Museum in Stahlkocher-Montur. Fotos: Klaus Hartmann

Das Angebot an Speisen und Getränken schmeckt sicher auch allen: Kuchen und Waffeln, Gegrilltes und Gekochtes aus vielen Ecken der Welt werden serviert. Sekt und Selters, Limo und Bier kommen in den Gläser.

Zudem informieren Partei und Verbände über ihre Arbeit, laden Schulen und Jugendeinrichtungen Kinder und Junggebliebene zum Malen, Zaubern und Schminken ein.

Steckten die Mitglieder des Freundeskreises Hoeschpark viele Stunden Arbeit – und auch einiges Geld aus der Vereinskasse in die Vorbereitung, gab es finanzielle Unterstützung von der Stadt Dortmund und der Sparkasse.

Das Hoeschparkfest ist, wie schon in den Jahren zuvor, der Abschluss der Internationalen Woche, die am heutigen Samstag, 13. Juni, mit dem Fest in der Münsterstraße beginnt.

Mehr zum Thema auf Nordstadtblogger.de:

Wettergott meinte es zu gut: Hoeschpark-Fest litt unter der Hitze

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen