Nordstadtblogger

Zum Start in das neue Schuljahr werden wieder verstärkt Geschwindigkeitsmessungen an Schulen durchgeführt

Die Stadt Dortmund setzt seit Jahren auf mobile Überwachungstechnik. Archivbild: Völkel

Mit dem Ende der Schulferien in Nordrhein-Westfalen und dem Schulbeginn am kommenden Mittwoch sind im Stadtgebiet wieder zahlreiche Schulkinder unterwegs. Aus diesem Grund bittet die Verkehrsüberwachung, verstärkt auf die Einhaltung der höchstzulässigen Geschwindigkeit zu achten und besonders aufmerksam zu sein, insbesondere an Kindertageseinrichtungen und Schulen sowie deren Zuwegungen.

Kinder können Geschwindigkeit noch nicht richtig einschätzen

Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen immer wieder, dass gerade die frisch eingeschulten „I-Männchen“ anfangs Schwierigkeiten haben, sich im mittlerweile sehr schnelllebigen Straßenverkehr zurechtzufinden. Sie sind oft unsicher und können Geschwindigkeiten und deren Folgen noch nicht einschätzen.

___STEADY_PAYWALL___

Die Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund wird deshalb in Abstimmung mit der Polizei ab dem Mittwoch, 28. August, Schwerpunktaktionen an Schulen und Kindertageseinrichtungen durchführen und dort verstärkt die Geschwindigkeiten kontrollieren.

Das Ordnungsamt appelliert noch einmal an alle Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer, die zulässige Höchstgeschwindigkeit einzuhalten und besondere Rücksicht auf Kinder zu nehmen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Zum Start in das neue Schuljahr werden wieder verstärkt Geschwindigkeitsmessungen an Schulen durchgeführt

  1. Ordnungsamt Dortmund (Pressemitteilung) Beitrags Autor

    Ordnungsamt erwischt zum Schulstart 395 Temposünder

    Anlässlich des Schulbeginns in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch, 28. August, hat das Ordnungsamt wie angekündigt Schwerpunktkontrollen an Schulen durchgeführt. Insgesamt wurden im Zeitraum vom 28. August bis zum Freitag, 6. September, an 28 Stellen Geschwindigkeitsmessungen explizit auf Schulwegen vorgenommen. Dabei wurden 4.266 durchgefahrene Fahrzeuge gezählt von denen 395 zu schnell unterwegs waren.

    Das Ordnungsamt wird auch weiterhin an Schulen und anderen Kindertageseinrichtungen Geschwindigkeitsmessungen vornehmen, um eine größtmögliche Sicherheit an Schulwegen zu gewährleisten. Deshalb appelliert das Ordnungsamt weiterhin an alle Verkehrsteilnehmer/innen, die zulässige Höchstgeschwindigkeit einzuhalten und besondere Rücksicht auf Kinder zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen