Nordstadtblogger

Während Weihnachten und über den Jahreswechsel – Jeden Tag gibt es Frühstück und meistens auch ein Mittagessen

Das Gast-Haus, die Kana- und die Wichern-Suppenküche sind auch über Weihnachten und Neujahr für die Menschen in Dortmund da. Im Gast-Haus gibt es Heiligabend eine kleine Weihnachtsfeier und Neujahr einen Brunch. Foto: Archiv

Von Susanne Schulte

Während der Weihnachtstage und um den Jahreswechsel herum muss sich kein Gast der Dortmunder Suppenküchen sorgen, nichts zu essen zu bekommen. Die Vereine und Initiativen haben sich abgesprochen und so gibt es jeden Tag zumindest ein Frühstück für alle, die eines haben möchten, an den meisten Tagen auch ein warmes Mittagessen.

Gast-Haus-Weihnachtsfeier im Reinoldinum an Heiligabend

Das Gast-Haus an der Rheinischen Straße. Foto: Archiv

Am Sonntag, 22. Dezember, wird im Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr Frühstück serviert. Auch im Probsteihof 3 bereiten die Ehrenamtlichen ein Frühstück vor, das von 9 bis 11 Uhr im Angebot ist.

___STEADY_PAYWALL___

Am Montag, 23. Dezember, ist das Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr fürs Frühstück geöffnet, und von 16.30 bis 20 Uhr für einen warmen Aufenthalt. In der Kana-Suppenküche bringen die Ehrenamtlichen zwischen 12 und 14 Uhr das Essen an die Tische.

Am Dienstag, 24. Dezember (Heiligabend), lädt das Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr zum Frühstück ein. Für die Weihnachtsfeier im Reinoldinum, die um 17 Uhr beginnt, muss vorher eine Karte bei der ZBS, der zentralen Beratungsstelle für wohnungslose Menschen, abgeholt werden.

Auch an den Feiertagen sind die Gäste herzlich willkommen

Die Suppenküche Kana in der Nordstadt besteht seit 25 Jahren. Das Gasthaus an der Mallinckrodtstraße

Das Gasthaus der Suppenküche Kana in der Nordstadt. Foto: Klaus Hartmann

Am Mittwoch, 25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag), wird im Gast-Haus außer dem Frühstück von 8 bis 11 Uhr am Nachmittag um 16 Uhr ein Weihnachtsdinner aufgetischt. Die Karten dafür sind im Gast-Haus zu bekommen.

Die Wichern-Suppenküche macht auch keine Weihnachtspause. Wie immer am Mittwoch, so auch an diesem Weihnachtsfeiertag, kommt das Essen um 12 Uhr auf die Teller.

Am Donnerstag, 26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag), bietet das Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr Frühstück an und ist auch von 17 bis 20 Uhr geöffnet, und die Kana-Suppenküche ist von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

Am Freitag, 27. Dezember, und am Samstag, 28. Dezember, gibt es an beiden Tagen im Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr Frühstück, in der Kana-Suppenküche von 12 bis 14 Uhr ein Mittagessen.

Neujahrs-Brunch im Gast-Haus von 11 bis 14 Uhr

Auch die Suppenküche des Wichernhauses wird von spendobel gefördert. Foto: Alex Völkel

Blick in die Suppenküche des Wichernhauses. Foto: Alex Völkel

Am Sonntag, 29. Dezember, lädt das Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr zum Frühstück ein, die Ehrenamtlichen im Thomas-Morus-Haus an der Amalienstraße 21 decken für die Gäste, die von 9 bis 11 Uhr kommen möchten.

Am Montag, 30. Dezember, hat das Gast-Haus von 8 bis 11 Uhr zum Frühstück geöffnet, und von 16.30 bis 20 Uhr zum Aufenthalt. Die Kana-Suppenküche serviert das Mittagessen von 12 bis 14 Uhr.

Am Dienstag, 31. Dezember (Silvester), gibt es Frühstück zu den gewohnten Zeiten im Gasthaus und Mittagessen in der Kana-Suppenküche, ebenfalls wie gewohnt.

Am Mittwoch, 1. Januar (Neujahr), sind viele der Ehrenamtlichen wieder früh auf den Beinen. Im Gast-Haus bereiten sie den Brunch vor, der von 11 bis 14 Uhr serviert wird, in der Wichern-Suppenküche das Mittagessen, das von 12 bis 13.30 Uhr auf den Tisch kommt.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

  • Gast-Haus: Rheinische Straße 20
  • Kana-Suppenküche: Mallinckrodtstraße 114
  • Wichern-Suppenküche: Wichernhaus, Stollenstraße 36

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Kostenlose zahnärztliche Sprechstunde für Obdachlose und Bedürftige im Gast-Haus Dortmund in der Innenstadt

Endlich mehr Plätze für wohnungslose Frauen: Die neue Übernachtungsstelle der Diakonie in Hörde stellt sich vor

1.400 Menschen in Dortmund sind wohnungslos – Kana, Gast-Haus und „bodo“ bitten: Spenden Sie Schlafsäcke!

Anstieg der Wohnungslosigkeit: bodo e.V. sieht Alarmsignal – 44.434 Wohnungslose in NRW, 1.411 allein in Dortmund

Neustart für die Männer-Notschlafstelle in Dortmund – Das Ziel: Ein schneller Durchlauf statt langer Verweildauer

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen