Im Mai findet der nächste Dortmunder Science Slam „CARE & SHARE“ statt

Unterhaltsame Wissenschaft trifft auf soziales Engagement für eine gesunde Zukunft

Bereits am heutigen Donnerstag, 5. Mai 2022, wird in die „DASA Arbeitswelt Ausstellung“ zum KI-Slam geladen. Am 9. Mai geht es dann mit dem Science Slam im FZW weiter. Außerdem steht am 14. Mai eine Mitmachaktion auf dem Programm, um einen Gemeinschaftsgarten in der Barmer Straße anzulegen.
Bereits am morgigenDonnerstag, 5. Mai 2022, wird in die „DASA Arbeitswelt Ausstellung“ zum KI-Slam geladen. Am 9. Mai geht es dann mit dem Science Slam im FZW weiter. Außerdem gibt es am 14. Mai eine Mitmachaktion, um einen Gemeinschaftsgarten in der Barmer Straße anzulegen. Foto: science-slam.com

Im Mai heißt es endlich wieder Vorhang auf und Bühne frei für Wissenschaft, die rockt. In acht deutschen Städten darf sich das Publikum auf feinste Unterhaltung aus Wissenschaft und Praxis freuen, wenn Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Macherinnen und Macher von Social Start-ups die große Slam-Bühne betreten, um mit ihrer Forschung und ihren Visionen die Gunst des Publikums zu erobern. Thematisch wird dem Publikum am 9. Mai im Dortmunder FZW einiges geboten, denn die Slammenden präsentieren das Neueste aus den Bereichen Familie, Digitalisierung, Gemeinschaft, Ernährung, Arbeit und Sport und laden alle nach ihren Vorträgen zum direkten Austausch vor Ort ein. Tickets für die Slams gibt‘s unter: science-slam.com. Bereits am Donnerstag, 5. Mai 2022, lädt die „DASA Arbeitswelt Ausstellung“ zum „KI Science Slam“. Dabei gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Künstlichen Intelligenz auf den Grund.

„KI Science Slam“ in der DASA und Science Slam „CARE & SHARE“ im FZW

Foto: science-slam.com

Beim KI-Slam in der DASA gehen sie den Fragen nach, wie wir mit Künstlicher Intelligenz unser Trinkwasser retten können, warum Roboter sehen lernen, wie Künstliche Intelligenz in der Präzisionsmedizin genutzt wird und wie Big Data dabei hilft Produktempfehlungen in einem Webshop zu machen.

Das Publikum darf an diesem Abend endlich wieder Lachen bis die Tränen kommen und sich auf feinste Unterhaltung mit dem Neuesten aus der Forschung zur Künstlichen Intelligenz freuen. Tickets für den KI-Slam in der DASA gibt es ebenfalls unter science-slam.com. Für beide Veranstaltungen kosten die Tickets jeweils zehn Euro.

Slammende in der DASA:

  • Valerie Vaquet (Informatik/Maschinelles Lernen/KI/Bielefeld): „Tropf, tropf, … – nicht ganz dicht: Wie wir mit KI unser Trinkwasser retten können“
  • Stephan Sandfuchs (Roboter- & Rechnertechnik/Essen): „Sehen wo man ist: Warum Roboter lernen zu sehen“
  • Marc Vaisband (Biomathematik/Bonn): „Präzisionsmedizin und Next-Generation-Sequencing“
  • Johannes Schildgen (Informatik/Regensburg): „Möchten Sie vielleicht Pommes zu den Pommes?“

Publikum entscheidet, wer besonders kreativ und unterhaltsam ist

Unverständliches endlich verstehen und verblüffendes Neuwissen mit nach Hause nehmen – all das erwartet die Gäste bei einem Science Slam. Und dieses Mal dürfen die Besucher:innen des FZW sich am 9. Mai neben Vorträgen über das Neueste aus der Forschung auch auf Vorträge von Vereinen und Social Start-ups freuen.

Das Finale der Deutschen Meisterschaften im Science Slam im Konzerthaus
Archivfoto: Klaus Hartmann für Nordstadtblogger.de

Gemeinsam mit dem Publikum werden die Slammenden nicht nur einen Blick in die Labore, sondern auch in die Praxis werfen und sich anschließend mit den Gästen darüber austauschen, wie jede und jeder Einzelne etwas Gutes für sich und andere tun kann.

Die Slammenden haben jeweils zehn Minuten Zeit, dem Publikum ihr Projekt oder ihre Forschungsarbeit zu präsentieren. Wie sie das tun, entscheiden die Slammenden selbst. Vom Rap übers Gedicht bis zur Tanzeinlage – alles ist erlaubt! Wer besonders kreativ, verständlich und unterhaltsam präsentiert, der hat die Chance den Slam für sich zu entscheiden. Denn am Ende bestimmt das Publikum, wer den besten Vortrag geliefert hat.

Das Publikum darf sich auf Vorträge von der Deutschen Science Slam Meisterin Janine Moyer aus Essen, dem Sportwissenschaftler und Triathleten Oliver Quittmann aus Köln, der Biotechnologin und Immunologin Lisa Budzinksi aus Berlin, dem Verein die Urbanisten und dem jungen Dortmunder Start-up Odacova freuen.

Slammende im FZW:

Janine Moyer (Biologie/Essen) – Deutsche Science Slam Meisterin 2021
Jan Bunse (die Urbanisten e.V./Dortmund)
Lisa Budzinski (Biotechnologie/Immunologie/Berlin)
Timo Sievernich (Odacova/Dortmund)
Oliver Quittmann (Sport/Köln)
Moderation: Rainer Holl

Mitmachaktion: Aufstehen – Rausgehen – Gemeinsam etwas Gutes tun

Auf dieser Fläche in der Barmer Straße soll ein Gemeinschaftsgarten angelegt werden.
Auf dieser Fläche in der Barmer Straße soll ein Gemeinschaftsgarten angelegt werden. Foto: Markus Mielek für science-slam.com

Im Anschluss an den Dortmunder Science Slam CARE & SHARE dürfen sich am 14. Mai von 10 bis 18 Uhr alle Interessierten auf eine tolle Mitmachaktion gemeinsam mit den Urbanisten in der Barmer Straße freuen.

Hier heißt es aufstehen, rausgehen und gemeinsam etwas Gutes für eine gesunde und nachhaltige Zukunft tun. Alle Interessierten, die mit anpacken möchten, haben dann die Chance in der Barmer Straße aktiv an der Entstehung eines Gemeinschaftsgartens für und mit den Menschen vor Ort mitzuwirken.

Welche Bauaktionen finden statt? Hochbeete aufbauen und befüllen, Tomatenhaus bauen, Wassersammelsystem anlegen, Lagerraum schaffen und Sitzgelegenheiten gestalten. Du hast Lust anzupacken, um aktiv in deiner Stadt etwas zu verändern? Dann melde Dich per Mail an aktion@science-and-stories.de zum Helfen an. Alle Infos zur Aktion findet Interessierte unter die urbanisten.de und unter science-slam.com/care-and-share.

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Dortmunder KI Science Slam
Ort: DASA Arbeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25
Zeit: 5. Mai 2022
Zeit: Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
FB-Event: www.facebook.com/events
Tickets: science-slam.com

Dortmunder Science Slam CARE & SHARE
Ort: FZW, Ritterstraße 20, 44137 Dortmund
Zeit: 9. Mai 2022
Zeit: Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
FB-Event: www.facebook.com/events
Tickets: science-slam.com

 

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Per Roboter zum Mars und Mond - FH Dortmund organisiert „Space Robotics-Forum“ (PM)

    Wer: Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Informationstechnik
    Was: Space Robotics-Forum
    Wann: Dienstag, 17. Mai 2022, 16 bis 19 Uhr
    Wo: Sonnenstraße 96 (Hörsaal B 008, 44139 Dortmund) und per Livestream

    Spannende Vorträge zur Weltraum-Robotik bietet der Fachbereich Informationstechnik der Fachhochschule Dortmund beim „Space Robotics-Forum“. Interessierte können am Dienstag, 17. Mai 2022, von 16 bis 19 Uhr spannende Details erfahren und echten Raumfahrt-Wissenschaftlern Fragen zu stellen.

    Welche Rolle spielen Roboterfahrzeuge und fliegende Roboter bei der Erkundung von Himmelskörpern wie Mars oder Mond? Welche Sensorik ist nötig, um den Robotern die erforderliche Sinneswahrnehmung zu verleihen? Fragen wie diesen will das Forum nachgehen.

    Neben dem Vortrag von Roland Brockers, Gastdozenten vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA, beteiligt sich auch Markus Müller, Wissenschaftler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Außerdem berichtet FH-Student Robin Pape über seine Master-Arbeit, für die er derzeit am JPL ist.

    Da das Platzangebot im Hörsaal begrenzt ist, wird die Veranstaltung auch als Livestream via Webex übertragen.

    Weitere Informationen zum Termin:
    http://www.fh.do/space2022

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen