Neue Köpfe bringen viele kreative Ideen mit

Neue Leitungsrunde im Dortmunder U gibt Einblick in die Planungen und Projekte für 2022

Neue Köpfe, neue Strukturen, neue Ideen: In den vergangenen Monaten ist im Dortmunder U eine Menge geschehen. Es gibt neue Ansprechpartner:innen und Leitungen auf den sieben Ebenen, die in veränderten Strukturen zusammenarbeiten, und es gibt …

UZWEI begibt sich auf Touren zu neuen Welten

Fantastische Ausstellung „TRAFFIK“ lädt Familien in Dortmund zum Mitmachen ein

Rasante Rallyes durch Großstädte unternehmen, mit einem Traktor auf der Milchstraße Sterne ernten oder mit einem U-Boot Unterwasserwelten erforschen: Fahrzeuge wecken Reiselust und Forscher:innen-Fantasien. In der neuen Ausstellung „TRAFFIK“ auf der UZWEI im Dortmunder U …

Die etwas andere Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Großaufgebot der Kultur mit mehr als 450 Veranstaltungen in über 30 Spielstätten

Eine DEW21-Museumsnacht wie in den Jahren vor der Pandemie kann es auch in diesem Jahr noch nicht geben – aber: Was aktuell machbar ist, soll auch umgesetzt werden! Mit verändertem Format stellt Dortmund am 18. …

Feministische Kunst und männliche Models, Manga und Dinosaurier: die Digital-Angebote der Museen in Dortmund

Das Kulturleben in Dortmund wird wieder virtuell: die städtische Musikschule wechselt in den Online-Unterricht, die Stadt- und Landesbibliothek bietet weiterhin ihren Medienabholservice Click & Collect, die Museen bleiben geschlossen. Digital gibt es jedoch in den …

„I was here“: Street- und Urban-Art halten Einzug im Dortmunder U – Ausstellung zu Diversität und Geschichte

Für die einen ist es ein willkommenes Fotomotiv, für die anderen einfach nur Sachbeschädigung oder Ärgernis. Wie kaum eine andere Kunstform spalten Graffiti und Street-Art die Gemüter. Während sich die Kunstform zumindest partiell kommerzialisiert, lebt …

„Recht und Würde“ – großflächige Plakate sollen in Dortmund Artikel Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte darstellen

Allgemeine Menschenrechte, Deklaration der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948, vor nunmehr 70 Jahren, ein Postulat. Eherne Worte von der angeborenen Würde des Menschen, seiner Rechte, unteilbar, unveräußerlich. Als Norm sind es idealtypische Zielvorstellungen, deren …

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen