Statt des traditionellen Neujahrsempfangs: Digitale Ansprache des Oberbürgermeisters an alle Dortmunder*innen

Bild von der Aufzeichnung im leeren Konzerthaus. Foto: Spoo/Stadt Dortmund.

Der Jahresempfang des Dortmunder Oberbürgermeisters hat einen festen Platz im Terminkalender der Stadt und vieler Dortmunderinnen und Dortmunder. Auf Einladung des Oberbürgermeisters kommen aus diesem Anlass im Konzerthaus an der Brückstraße insgesamt rund 1400 Vertreter*innen der Stadtgesellschaft zusammen – aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Kirche und Sport. Die Einladung zum Empfang ist jedes Jahr auch Dankeschön an einige Hundert Dortmunderinnen und Dortmunder, die auf vielen Ebenen ehrenamtlich arbeiten und Tag für Tag Enormes für die Stadt leisten.

Aufgezeichnete Ansprache von Oberbürgermeister Thomas Westphal an alle Bürger*innen

Die Corona-Pandemie macht es nicht möglich, dass diese Tradition auch im Jahr 2021 in der üblichen Form aufrechterhalten wird. Das Infektionsgeschehen lässt den Empfang, der für den 25. Januar geplant war und in dessen Mittelpunkt neben dem musikalischen und festlichen Zusammensein die Rede des Oberbürgermeisters steht, nicht zu. ___STEADY_PAYWALL___

Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal möchte dennoch mit allen Dortmunder*innen auf ein Jahr 2020 zurückblicken, das für die Bürger*innen mehr bereithielt als den alleinigen Umgang mit der Corona-Pandemie. Und er möchte einen Blick auf das Jahr 2021 werfen, in dem wir alle hoffentlich weitere Schritte in Richtung Normalität gehen können.

Die Konsequenz war: Eine Ansprache des Oberbürgermeisters im leeren Konzerthaus an alle Bürger*innen, die aufgezeichnet wurde und hier angeschaut werden kann:

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Lang anhaltender Applaus für die letzte Rede von Ullrich Sierau auf dem Neujahrsempfang als Oberbürgermeister

Neujahrsempfang: OB Ullrich Sierau will gesamten Dortmunder Norden stärker in den Fokus nehmen

FOTOSTRECKE Neujahrsempfang der Stadt Dortmund im Konzerthaus: Über 1.000 Gäste hörten positive Botschaften

OB Ullrich Sierau auf dem Jahresempfang im Konzerthaus: „Dortmund bleibt ein robuster Tausendfüßler“

OB auf Jahresempfang im Konzerthaus: Dortmund muss lebenswerte Stadt für alle Menschen bleiben

Neujahrsempfang: OB Ullrich Sierau will gesamten Dortmunder Norden stärker in den Fokus nehmen

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

  1. Neujahrsrede von OB Thomas Westphal ab heute 18 Uhr online: Kein Empfang der Stadt Dortmund im Konzerthaus (PM)

    Der Jahresempfang des Dortmunder Oberbürgermeisters hat einen festen Platz im Terminkalender der Stadt. Auf Einladung des Oberbürgermeisters kommen aus diesem Anlass jedes Jahr insgesamt rund 1400 Vertreter:innen der Stadtgesellschaft zusammen – aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Kirche und Sport. Die Einladung zum Empfang ist jedes Jahr auch Dankeschön an einige Hundert Dortmunder:innen, die auf vielen Ebenen ehrenamtlich arbeiten und Tag für Tag Enormes für Dortmund und in Dortmund als Stadt der Nachbarn leisten.

    Die Corona-Pandemie und das Infektionsgeschehen machen es auch in diesem Jahr nicht möglich, dass diese Tradition, in deren Mittelpunkt neben dem musikalischen Programm, das festliche Zusammensein und die Rede des Oberbürgermeisters stehen, in der gewohnten Form aufrechterhalten wird.

    Oberbürgermeister Thomas Westphal möchte dennoch mit allen Dortmunder:innen auf das vergangene Jahr zurückblicken und vor allem einen Ausblick geben, auf das, was wichtig und bedeutsam im laufenden Jahr wird.

    Die Neujahrsrede von Thomas Westphal steht als Video heute ab 18 Uhr online unter dortmund.de/neujahrsempfang2022

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen