Fachtag für transkulturelle Musik in Kirchengemeinden

Das Projekt „music moves“ will verbinden

Musik verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und christlicher Traditionen.
Musik verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und christlicher Traditionen. (Archivbild) Foto: Martina Pauly

Dortmund/ Wuppertal/ Witten. Ein neues Musikprojekt der evangelischen Kirche will Menschen verschiedener Herkunft und christlicher Traditionen zusammenbringen. Unter dem Motto „music moves“ (Musik bewegt) sollen Formate entwickelt werden, um verschiedene Musikkulturen miteinander zu verschmelzen. Zum Auftakt findet ein Fachtag für transkulturelle Musik in Kirchengemeinden am 19. Februar 2022 (Samstag) in Witten statt. Veranstaltungsort von 10 bis 17 Uhr ist das Lukaszentrum. Anmeldungen dazu sind noch möglich.

Lust an transkulturellen Projekten steht im Mittelpunkt

„Music moves“ ist ein Projekt der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) in Kooperation mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) und der Evangelischen Pop-Akademie Witten. „Musik bringt Menschen zusammen und ist ein gutes Medium auf dem Weg zu einer gemeinsamen Kirche“, wie die Initiatoren erklären.

Wie sich Musik aus unterschiedlichen Kulturen verbinden und kombinieren lässt, stellen erfahrene Musiker*innen beim Fachtag vor. Sie geben Einblicke in ihre Arbeit und erläutern ihre Ansätze, darunter auch Musik zum spontanen Mitmachen. Workshops greifen etwa Musikauswahl und Pädagogik für analoge und digitale Mitsing-Projekte, Community Music Methoden oder das Entwickeln von Circlesongs auf.

Der Fachtag richtet sich an Menschen, die Lust haben an transkulturellen Projekten, an Theolog*innen oder Gemeindepädagog*innen, die durch Musik neue Impulse in ihrer Gemeinde oder ihrem Kirchenkreis setzen wollen sowie an Ehrenamtliche, die auf der Suche nach neuen Möglichkeiten sind, Gemeindeleben aktiv mitzugestalten. „Music moves“ will neue Projekte an der Basis anregen und unterstützen.

Mehr Informationen:

  • Die Teilnahme mit Verpflegung kostet 49 Euro, ermäßigt 19 Euro.
  • Anmeldungen sind online möglich unter: www.musicmoves.net/
  • Die Veranstaltung findet nach der geltenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW und einem zusätzlichen Hygienekonzept, das Abstände und regelmäßiges Lüften vorsieht, in Präsenz statt.
  • Kontakt: Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) in Dortmund, Pfarrerin Christina Biere, christina.biere@moewe-westfalen.de
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen