Nordstadtblogger

Matthias „Kasche“ Kartner hat 40-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert: Ein Musiker-Leben mit Höhen, Tiefen und dem BVB

Matthias Kartner steht seit 40 Jahren auf der Bühne – und der BVB ist seine große Leidenschaft.

„40 Jahre Matthias Kartner live“ feierte „Kasche“ jüngst im Fritz-Henßler-Haus Dortmund. Auf der Bühne präsentierten sich neben dem Gastgeber auch Pur Harmony, Die Hinterhofband, Kai Kartner und weitere Gäste. Nordstadtblogger Gerd Wüsthoff sprach mit dem Musiker über die Höhen und Tiefen in vier Jahrzehnten Bühnenpräsenz. 

„Herr Kartner, Sie sind in Dortmund vor allem durch den BVB bekannt. Wie verträgt sich das mit Schlager?“ Kartner: „Gut, aber für den BVB muss ich sagen: Fan ist man in guten und in schlechten Tagen.“

„Sie feierten jüngst im Fritz-Henßler-Haus ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum.“ Kartner: „Ja, mit Höhen und Tiefen, wie es wohl bei jedem Künstler ist.“

„Die Höhen?“ Kartner: „Eindeutig: Olé, jetzt kommt der BVB.“

„Die Musik basiert auf dem Mega-Hit ,Go West‘ von den Pet Shop Boys. Wie kam es zu diesem Geistesblitz?“ Kartner: „Die BVB-Fans sangen das Lied während des Auswärtsspiels bei Bröndby Kopenhagen (1:1) im Uefa-Cup-Achtelfinale am 25. November 1993, das ich live gesehen habe. Viele der Fans sangen, trotz Eiseskälte mit freiem Oberkörper, die gesamte zweite Halbzeit durch. Und es entpuppte sich auch auf der Südtribüne als Hit. Am Tag nach dem Spiel bin ich zu meinen Bandkollegen von ‚Pur Harmony‘ gegangen und hab gesagt: ‚Lass uns das schnell machen, bevor die Blauen uns das Lied wieder klauen‘.“

Matthias „Kasche“ Kartner

„Die Schalke-Fans klauten die Idee später trotzdem und singen darauf bis heute ‚Steht auf, wenn ihr Schalker seid‘.“ Kartner: „Gutes wird leider immer wieder geklaut.“

„Aber deswegen wird es nicht wirklich besser. Aber mal zu den Tiefen. Gab es die auch?“ Kartner: „Leider, aber eher persönlicher Natur. Ich bin seit 2016 allein erziehender Vater einer wundervollen Tochter von fast 10 Jahren.“

„Warum wollten Sie nicht, dass ihre Tochter in die Musik-Branche ging?“ Kartner: „Ganz einfach, weil das Gewerbe knallhart und zuweilen brutal ist.“

„Dann ist das mit dem ,von der Musik leben können‘ kein Zuckerschlecken?“ Kartner: „Nein, ist es nicht. Aber, wenn man den Applaus des Publikums bekommt, ist es ungeheuer befriedigend.“

„Aber die Kasse muss ja auch stimmen. Haben Sie deswegen den Schlager in Ihr Repertoire aufgenommen?“ Kartner: „Ja und weil mein Publikum ihn mag.“

„Sind Sie auch schon auf Mallorca aufgetreten?“ Kartner: „Ja sicher. Nicht so bombastisch wie unsere Schlagerkönige, aber recht erfolgreich, und immer auch mit BVB Liedern. Wobei …“

„Wobei? Heißt das, Sie mögen andere Musik?“ Kartner: „Ja, wie viele andere in der Musikbranche. Meine Musik-Superstars sind Queen, Led Zeppelin, Deep Purple und andere Rock-Bands.“

„Das hört sich bald so an wie bei Roy Black.“ Kartner: „So ungefähr, nur dass ich mich bewusst dafür entschieden habe, Roy Black wurde von seinem Management dazu gezwungen.“

„Wann haben Sie mit der Musik angefangen?“ Kartner: „Früh, mit neun Jahren und einer Mundharmonika. Mit 19 Jahren hatte ich meine erste Gitarre und Unterricht. Meine ersten Auftritte vor Publikum waren auf dem Westenhellweg. Die Straßenmusik ist die härteste aller Schulen, aber sie macht einen auch bodenständiger.“

„Haben Sie noch unerfüllte Ziele in Ihrer Karriere?“ Kartner: „Ja habe ich! Eine Tour durch Asien. Und vielleicht auch mal eine Musik-Kreuzfahrt mit BVB-Fans. Da war mal was in Planung mit AIDA – aber das hat sich zerschlagen.“

Mehr zum Thema auf Nordstadtblogger.de:

„Unplugged Ballads“ in der Dreifaltigkeitskirche in Dortmund

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Matthias „Kasche“ Kartner hat 40-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert: Ein Musiker-Leben mit Höhen, Tiefen und dem BVB

  1. MUSIKWERKSTATT des Hansa Theaters

    Der „Sing Treff“ von und mit Matthias `Kasche´ Kartner in der MUSIKWERKSTATT des Hansa-Theaters, Dortmund-Hörde wird am 07.06.2018 (Donnerstag) ab 18:30 Uhr (Einlass) bzw. ab 19:30 Uhr (Beginn) stattfinden. Ort: Eckhardtstr. 4a, 44265 Dortmund; Eintritt: VVK 11 € und Abendkasse 14 €. Tickets online unter: info@hansa-theater-hoerde.de oder telefonisch unter 0231/94 14 748 und an der Abendkasse. Öffnungszeiten VVK Büro: Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr.
    Der „SING – TREFF“ ist ein Mix aus Karaoke & Live. Sänger und Gitarrist Matthias Kartner alias Kasche führt durch das Programm, leitet und begleitet. Gemeinsam werden bekannte Ohrwürmer gesungen, wobei es keine Altersgrenze gibt. Die Texte werden auf einer Großbildleinwand projiziert und das Publikum wird an diesem Tag zum „Star“. Der Spaß und die Freude stehen bei diesem Event im Vordergrund. Am Ende der Show singt Kartner mit allen die bekannte Version von „You´ll never walk alone“ seiner ehemaligen Band PUR HARMONY. Der „SING – TREFF“ hat eine Spiellänge von 2 x 45 Minuten plus Nachspielzeit 🙂 Anschließend wird Tanzmusik aufgelegt.
    Hinweis zur Gesundheit: In den Medien wird darüber bereits unter den Begriffen wie Rudel- oder Massensingen berichtet. Ärzte empfehlen Ihren Patienten aus therapeutischer Sicht etwaige Veranstaltungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen