„La Dortmund italiana“: Der Italienverein veranstaltet einen Fotowettbewerb mit Preisgeldern und Sachpreisen

Die Jury freut sich auf zahlreiche Einreichungen (v.l. Roland Baege, Johanna Knott, Jenny Eimer, Sebastian Hanny, Dieter Menne), Fotograf: Roland Baege
Die Jury: Roland Baege, Johanna Knott, Jenny Eimer, Sebastian Hanny und  Dieter Menne. Foto: Verein

Der „Italienverein. Zentrum für Sprach- und Kulturvermittlung e. V.“ veranstaltet den Fotowettbewerb „La Dortmund italiana“. Noch bis zum 24. August 2016 können  Profi- oder Hobbyfotografen in vier Kategorien Bilder einreichen und attraktive Preisgelder gewinnen. Gesucht werden Bilder, die die italienische Kultur in Dortmund auf irgendeine Art und Weise zeigen.

Kategorien: Freizeit- und Stadtleben, Gastronomie, Kultur und Menschen

Die Hauptpreisträger der vier Kategorien Freizeit- und Stadtleben, Gastronomie, Kultur und Menschen erhalten jeweils 250 Euro, gefördert von der Stiftung soziale Stadt. Weitere Sachpreise wie ein Gutschein für ein italienisches Abendessen, eine Fotoreparatur oder Stadtrundfahrten werden von Sponsoren bereitgestellt. Die Sachpreise sind gestiftet u.a. von Foto Kosfeld, Casa Olivino, dem Dortmunder Kieztörtchen, dem Restaurant „il Gusto“ und DORTMUNDtourismus.

Eine Expertenjury wird die Bilder anhand der Kriterien Motiv, Bildtechnik, Originalität und Italienbezug bewerten und die Preisträger auswählen. Die Gewinner werden auf einer Prämierungsveranstaltung im Rahmen der Dortmunder Museumsnacht am 17. September bekannt gegeben.

In der siebenköpfigen Jury sind vertreten: Sebastian Hanny (Gründungsförderung TU Dortmund, Initiator des Wettbewerbs und Mitglied des Italienverein), Jenny Eimer (Kulturwirtin, 2. Vorsitzende Italienverein), Roland Baege (freier Fotograf, Vorstandsmitglied Dortmunder Kunstverein), Dieter Menne (Fotograf Ruhr Nachrichten), Johanna Knott, (Kulturmanagerin, Hartware MedienKunstVerein),  Violetta Dinova (Inhaberin Kieztörtchen), Angelika Wirth (stellvertretende Vorsitzende Stiftung soziale Stadt).

Förderung des kulturellen Austauschs steht im Mittelpunkt

„Mit dem Wettbewerb wollen wir herausfinden wie vielfältig sich die italienische Kultur in Dortmund verankert hat und hoffen auf zahlreiche Perspektiven“, sagt Irene Gallerani, Vorsitzende des Vereins. „Außerdem ist es unser Ziel, neue Blickwinkel und Menschen kennenzulernen“, betont sie weiterhin.

Der  „Italienverein. Zentrum für Sprach- und Kulturvermittlung e. V.“ wurde 2010 gegründet mit dem Ziel, den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Italien im Ruhrgebiet zu fördern. Der Verein ist ein geeigneter Ort für jeden, der sich mit Italien auseinander setzen möchte – sei es durch kulturelle Veranstaltungen oder durch den Kontakt zu den Mitgliedern.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, die Teilnahmebedingungen und Alles über den Italienverein finden Sie unter www.italienverein.de.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

https://www.nordstadtblogger.de/37161

https://www.nordstadtblogger.de/10151

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen