Kunst- und Spendenaktion gegen sogenannte Querdenker zum Jahreswechsel: “ARTig sein – MASKE tragen”

Ernste Botschaften aus der Nordstadt: Künstler*innen des Atelierhauses Kunstdomäne. Foto: Kunstdomäne

Mit einer doppelbödigen und gesellschaftspolitisch ernsten Botschaft grüßen die Künstler*innen des Atelierhauses Kunstdomäne zum Jahresausklang und senden aus der Nordstadt liebe Grüße in die ganze Welt. Verbunden damit ist ein Apell: „Maske“ zu tragen, Verantwortung für sich und seine Mitmenschen zu übernehmen. Zugleich ist es ein farbenfroher Hoffnungsgruß für 2021: dass die Pandemie ein Ende habe bzw. medizinisch zu bewältigen sei. Und, dass es ein gesundes Wiedersehen geben möge.

Riesenmaske symbolisiert eine wichtige Botschaft für die kommende Zeit

Leiterin für den Bereich Kunst, Kultur und Kreativität der VHS Dortmund Foto: Jennifer Pahlke
Atelierkünstlerin Anette Göke. Archivfoto: Jennifer Pahlke

Atelierkünstlerin Anette Göke hatte die Idee und realisierte die ca. 2,80 mal 1,50 m große Maske. Ihre bunten Menschen vor der Dortmunder Silhouette sind deutliche Botschafter. Fotografisch dokumentiert Dirk Leiß die Aktion. ___STEADY_PAYWALL___

Für das Foto kamen die sieben Atelierkünstler*innen noch einmal in den verwaisten Innenhof. Seit Monaten ist das Atelierhaus geschlossen, Ausstellungen und Kunstmärkte wurden abgesagt. Auch sie sind Opfer der strengen Pandemieauflagen. Ihre wirtschaftliche Situation ist existenzgefährdend, denn Miete und andere Kosten laufen weiter, die Einnahmen über Kunstverkäufe sind quasi weggebrochen. Doch die Sieben sind sich einig: sie wollen durchhalten.

Und gerade deshalb stemmen sich die Künstler*innen und schon viele andere Unterstützer*innen kreativ (ART-ig) gegen die „Querdenker“.  Die bringen in ihren Augen unverantwortlich sich und ihre Mitmenschen in Gefahr – auf lautstarken, oft aggressiven Demos.

Institutionen oder Privatpersonen können sich für die Fotoaktion melden

Anette Göke und Dirk Leiß sind ehrenamtlich tätig, sie wollen keine persönlichen Vorteile. Im Gegenteil: Interessierte können sich ebenfalls an der KunstMaskenAktion beteiligen und etwas Gutes tun. Denn mit fünf Euro Spende zugunsten der Stiftung Kinderglück ist man dabei.

KuuKu – „Kunst und Kulinarisches“ In der Nordstadt gibt es viel zu entdecken: Am 10. März öffnet von 15 bis 18 Uhr die Kunstdomäne, das dreigeschossige ART-ige Atelierhaus in der Schillerstraße 43a wieder zum beliebten KuuKu seine Türen. Spannend und abwechslungsreich sind die sieben Ateliers. Vom Erd- bis unters Dachgeschoss gibt es originelle, hochwertige Kunst zu entdecken. Ob Extreme in der Malerei -von abstrakt bis surrealistisch-, ungewöhnlichen Schmuck oder farbstarke Fotografie: Hier ist es nie langweilig! In den einzelnen Ateliers gibt es gemütliche Ecken zum Diskutieren oder auch einfach Genießen. Die KunstdomänInnen Karina Cooper, A.Diége, Anette Göke, Sandra Lamzatis, Franz Ott, Rita-Maria Schwalgin und erstmalig Sylvia Jäger freuen sich auf Ihren Besuch. Obwohl Sylvia Jäger noch fleißig am Renovieren ihres neu bezogenen Ateliers ist, wird sie Einblicke in ihr „Seelensilber“ zeigen.
Kunstdomäne, Atelierhaus in der Schillerstraße 43a

Leute können sich mit der Kunstmaske und verschiedenen Slogans fotografieren lassen oder auch individuelle Botschaften malen/texten. Als kleinen Dank erhalten die Beteiligten eine fotografische Erinnerung.

Bestehende Slogans: Wir tragen Masken aus Respekt.  Wir für Euch. Dortmund gegen quer. Lieber Maske als krank.  Wir schaffen das nur gemeinsam. ARTig sein – MASKE tragen. Die Aktion läuft auch 2021 weiter und ab Januar werden weitere Standorte in den Medien bekannt gegeben.

Stationen wie das Dortmunder U, Hafenamt, Lanstroper Ei, Phoenix West, Stadion, Schloss Bodelschwingh und die Zeche Zollern sind in Planung. Gerne kommen Göke und Leiß mit der Maske auch zu Vereinen, Ateliers, Galerien, Firmen, Schulen u. a. Institutionen oder Privatpersonen können sich für die Fotoaktion melden und erhalten individuelle Termine. Natürlich immer zu den derzeitigen Corona Bedingungen.

Weitere Informationen:

 

Unterstütze uns auf Steady

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen