Nordstadtblogger

Werbung für Fußball-Europameisterschaft: Stadt Dortmund, DFB und Partner präsentieren in der City #Dofür2024

Dortmunds Regionales EURO2024-Botschafterteam Annike Krahn und Roman Weidenfeller steht Rede und Antwort. Foto: Roland Gorecki/ Stadt DO

Dortmunds EURO2024-Botschafterteam Annike Krahn und Roman Weidenfeller. Foto: Roland Gorecki/ Stadt DO

Drei Stunden lang dreht sich am Samstag, 1. September 2018, an der Dortmunder Reinoldikirche alles um das Thema Fußball. Gemeinsam mit ihren Partnern – dem Deutschen Fußball-Bund, Borussia Dortmund und dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen – rührt die Stadt Dortmund von 11 bis 14 Uhr mitten in der Dortmunder Fußgängerzone kräftig die Trommel für die deutsche Bewerbung um die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft 2024.

Wird Deutschland oder die Türkei Gastgeberland der EURO2024?

Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Célia Šašić wird ebenfalls Talkgast sein. Foto: Wikipedia/xtranews.de/ Flickr

Die deutsche Ex-Nationalspielerin Célia Šašić wird Talkgast sein. Foto: Wikipedia/xtranews.de/ Flickr

Am 27. September 2018 wird die UEFA darüber entscheiden, ob Deutschland oder die Türkei Gastgeberland der EURO2024 ist. Highlights der Samstagsveranstaltung unter dem Motto #DOfür2024 sind zwei interessante und prominent besetzte Talkrunden – zu den Themen „Nachwuchsförderung“ und „EURO2024-Bewerbung“. Moderator der Talks ist Mirko Heinze, bekannt von den Dortmunder Public Viewing-Veranstaltungen zu großen Turnieren vergangener Jahre.

Was bringt ein großes Turnier den Teilnehmenden, den Fans, den Städten, in denen die Spiele stattfinden, und insbesondere auch dem gesamten Fußballsport? Diese Fragen wird Dortmunds Regionales EURO2024-Botschafterteam Annike Krahn und Roman Weidenfeller ab 12:40 Uhr 45 Minuten lang mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau diskutieren.

Ebenfalls auf der Bühne stehen wird Célia Šašić. Die ehemalige deutsche Fußballspielerin mit kamerunischen und französischen Wurzeln, war seit seit 2005 in der Nationalmannschaft aktiv und gewann u.a. zweimal den Europameistertitel.  Im Jahr 2015 wurde sie zu Deutschlands Fußballerin des Jahres gewählt sowie nach Beendigung ihrer Laufbahn zu Europas Fußballerin des Jahres.

Zuvor sprechen bereits ab 11:30 Uhr FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski und der Dortmunder Erfolgscoach und TV-Experte Hannes Wolf darüber, was erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Fußball ausmacht. Ob diese Nachwuchsarbeit die Stars der EURO2024 hervorbringen kann, steht noch in den Sternen – aber der Weg dorthin wird in der Talkrunde gründlich analysiert.

Veranstaltergemeinschaft verspricht ein attraktives Bühnenprogramm

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund

Das Deutsche Fußballmuseum ist eines der Argumente für die Dortmunder Bewerbung.

Umrahmt werden die beiden Talkrunden von einem attraktiven Bühnenprogramm, das zum Verweilen beim Samstag-Shopping einlädt und der ganzen Familie Spaß bereitet. Fußballjongleur Mo Jamal, Poetry Slammer Tobias Kunze und die Tanzgruppe Make Me Move Dance Academy stehen auf der Bühne, DJ Lars Habeck legt aktuelle Musik dazu auf.

Für Abkühlung vor und nach hitzigen Diskussionen ist bei #DOfür2024 ebenfalls gesorgt: Der DFB kommt mit seiner EURO2024-Roadshow unter dem Motto „United by Football“ nach Dortmund und spendiert 2024 Gratis-Eiskugeln, die Appetit auf eine EM in Deutschland machen sollen.

Gäste der Veranstaltung sind außerdem herzlich eingeladen, das Eis gleich wieder bei #DOfür2024 abzutrainieren: Beim Fußball-Dartspiel des Jugendamtes, beim Erwerb des Dortmunder Mini-Sportabzeichens für Kinder von 3 bis 8 Jahren (StadtSportBund) oder an den Kickern, die der BVB aufstellt.

Mehrere Mitmachangebote für große und kleine Gäste geplant

Und damit nicht genug: Die Bewerbungspartner laden Besucherinnen und Besucher zu zahlreichen weiteren Mitmachaktionen ein – vom Fotobox-Selfie (FLVW) über die Button-Presse (DEW21) bis zum Kinderschminken (BVB). Das Dortmund-überrascht-Dich-Kampagnenteam verteilt zudem die kostenlose Broschüre „Eine Stadt. Viel Sport.“.

Veranstalter von #DOfür2024 ist die städtische Dortmund-Agentur, welche die lokalen Aktivitäten zur EURO2024-Bewerbung koordiniert. Als Kooperationspartner wirken außerdem mit: DFB, Borussia Dortmund, FLVW, StadtSportBund Dortmund, DEW21, Jugendamt Dortmund sowie die Kampagne Dortmund überrascht. Dich.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Werbung in eigener Sache: Dortmund als designierter Spielort der Fußball EM 2024 stellt seine beiden BotschafterInnen vor

DFB-Entscheidung: Dortmund soll einer der zehn Austragungsorte der EURO 2024 in Deutschland sein

Verwaltung empfiehlt der Politik eine Beteiligung der Stadt Dortmund an der EURO 2024 – hohe Einnahmen erwartet

Seltene Einigkeit im Rat: Dortmund will die EURO 2024, aber nicht um jeden Preis – Entscheidung fällt erst im Juli

Bewerbung für EURO 2024 wackelt: Kosten sind für die Stadt Dortmund nicht kalkulierbar – Rat muss entscheiden

Bewerbung an den DFB: Dortmund wirft für die Fußball-Europameisterschaft EURO 2024 seinen Hut in den Ring

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen