Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE: SaveYourInternet! 3.000 Menschen machen sich in Dortmund stark für den Erhalt des freien Internets

Das Lensing-Carrée ließen die DemonstrantInnen genauso links liegen wie die Thiergalerie und so ging es direkt zum Friedensplatz; um das Internet zu retten. – Fotos: Leopold Achilles

Europaweit gingen am gestrigen Samstag viele Menschen gegen die aktuelle Version der EU-Urheberrechtsreform auf die Straße. Auch in Dortmund versammelten sich Tausende in der Innenstadt. Vom Europabrunnen bzw. der Rheinoldikirche aus startete der Demozug über Kampstraße und Westenhellweg.

„Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!“

Die Veranstalter erklärten, dass sie ganz klar nicht mit den geschätzten 3.000 bis 3.500 Menschen gerechnet hätten, die ab 14:30 in der Innenstadt von Dortmund demonstrierten. Den Abschluss fand die Veranstaltung mit einer Kundgebung zur Rettung des Internets auf dem Friedensplatz. Dort waren vor dem Rathaus weitere Redebeiträge, zum Teil spontan aus der Demonstration heraus zu hören.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen