Farbenfrohe Baum-Kobolde im Hoeschpark

Baumkobolde
Der Freundeskreis Hoeschpark e.V. hat zusammen mit der Skulpturenkünstlerin Almut Rybarsch-Tarry und einem
Baumkletterer “Baumkobolde” in einem Baum im Hoeschpark platziert. Foto: Achim Röder

16 farbenfroh im Wind schwingende Kobold-Objekte haben ihren Platz in einem alten Silberahorn im Hoeschpark gefunden. Skulpturenkünstlerin Almut Rybarsch-Tarry arbeitete während des Hoeschparkfestes im Juni 2013 zusammen mit zahlreichen Kindern an ihrer Herstellung. Die jungen Künstler sind begeistert bei der Sache gewesen: aus Rohrstücken, glitzernden Kugeln, Draht und Farbe wurden etwa 60 cm große bewegliche Objekte gebaut. Bereitwillig stellten die Kinder ihre Werke dem Park zur Verfügung – dafür bedanken sich alle Beteiligten ganz herzlich!
Ein Baumkletterer half in der vergangenen Woche in einer Schwindel erregenden Aktion, die Objekte in acht Meter Höhe unter Regie der Skulpturenkünstlerin in einem ausgewählten Baum an den Ästen zu platzieren. Wer sich auf die Suche nach den in der Sonne blinkenden Kobolden machen möchte, der muss nur dem Weg zum Hoeschpark-Drachen Dragobert d`Hoesch folgen. Mitglieder des Freundeskreises Hoeschpark e.V. unterstützten das kreative Mitmach-Kunstprojekt und freuen sich über einen neuen Hingucker im Park.

www.freundeskreishoeschpark.de

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen