Nordstadtblogger

Familien in Dortmund dürfen sich auf Laternenumzüge im Westfalenpark, der Münsterstraße und am Borsigplatz freuen

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: St. Martin wird mit seinem Knappen in einem prächtigen Zug mit Fackel- und Laternenschein wieder durch den Westfalenpark ziehen.

Auch in diesem Jahr laden wieder verschiedene VeranstalterInnen die Kinder und Familien der Stadt zu den großen St. Martin-Laternenumzügen ein. Die Kids in der Nordstadt können sogar zwei Umzüge besuchen. Am Samstag haben sie die Möglichkeit den Zug auf der Münsterstraße zu begleiten und am Montag können sie auch am Borsigplatz beim schwarzgelben Umzug mit dabei sein. Auch im Westfalenpark laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Denn hier wird ab heute schon an eigenen Laternen gebastelt. 

Bei Bastelaktion im Westfalenpark können eigene Laternen gestaltet werden

Der schwarz-gelbe St. Martinszug endet in der Dreifaltigkeitskirche. Foto: Wilhelm Jütte

Die Bastelaktion im Westfalenpark findet vom 8. bis zum 11. November täglich zwischen 12.30 Uhr und 15.30 Uhr im Regenbogenhaus statt. Die Anleitung zum Basteln der schönsten Lampionformen ist kostenlos; nur für das Material werden zwei Euro berechnet. Der Workshop ist also die perfekte stimmungsvolle Vorbereitung auf den eigentlichen Umzug. Und nicht wundern, der Workshop findet auch noch am Tag nach dem eigentlichen Umzug statt.

Dieser findet am Samstag, den 10. November statt. Am Eingang Ruhrallee des Westfalenparks treffen sich um 16.45 Uhr kleine LaternenträgerInnen und ihre großen BegleiterInnen. Ab 17.15 Uhr führen dann der Ritter Martin hoch zu Ross und sein Knappe einen prächtigen, langen Zug im Fackel- und Laternenschein durch den Park.

Für musikalische Unterstützung aller großen und kleinen Sängerinnen und Sänger von Martinsliedern ist gesorgt: Der Knappenspielmannszug „Gut-Spiel“, die Brass-Connection und das Trommlercorps „Gut Klang“ stimmen traditionelle Lieder an und freuen sich über fleißiges Mitsingen. Für eine Auffrischung in Sachen Textsicherheit bei Martinsliedern stehen die Texte der Klassiker auf der Website des Westfalenparks, die im Anhang des Artikels verlinkt ist.

Aufführung der Martinslegende vom Ensemble der „Naturbühne Hohensyburg“

Martinszug durch die Münsterstraße zum Dietrich-Keuning-Haus. Foto: Klaus Hartmann

Auf der Wiese Buschmühle angekommen, erwartet die Laternenträger die Aufführung der Martinslegende auf der Seebühne. Das Ensemble der „Naturbühne Hohensyburg“ zeigt dort, wie ein stolzer Ritter aus Nächstenliebe mit einem armen Bettler seinen Mantel teilt. Die Aufführung beginnt voraussichtlich um 18 Uhr und dauert zwanzig Minuten. Der Eintritt beträgt für alle Kinder und Erwachsenen 2,50 Euro pro Person. Jahreskarteninhaber haben freien Eintritt. 

Ebenfalls am Samstag, den 10. November veranstalten die Interessengemeinschaft Münsterstraße und das Dietrich-Keuning-Haus einen traditionellen St.Martinszug durch die Nordstadt. Treffpunkt ist der Eisengießer-Brunnen am Steinplatz, Ecke Münsterstraße/Heiligegartenstraße. Der Zug führt dort ab 18.15 Uhr durch die Münster- über die Heckenstraße zum DKH. 

Dort wird vor liebevoll gestalteter Kulisse die St- Martinslegende verlesen und gespielt. Begleitet wird der Zug vom Spielmannszug des nördlichen Schützenbundes mit den bekannten Laternenliedern. Die IG-Münsterstraße verteilt ab 16.00 Uhr kostenlose Martinbrezeln an die Kinder. Die Geschäfte halten Ihre Läden bis 18.00 Uhr geöffnet.

Schwarzgelber Umzug mit Emma am Borsigplatz in der Nordstadt

Am Borsigplatz findet der Laternenumzug erst am Montag, den 12. November statt. Der Runde Tisch BVB und Borsigplatz lädt bereits zum elften Mal zum traditionellen St. Martinszug am Borsigplatz in der Zeit von 18 Uhr bis 19.30 Uhr ein.

Begleitet von St. Martin hoch zu Ross, einem Spielmannszug und Fahnenschwenkern des BVB 09 ziehen die Kinder und Familien ausgehend vom Parkplatz des Hoesch- Museums in der Eberhardstraße 12, mit Laternen und Liedern zur Kirche Heilige Dreifaltigkeit in der Flurstraße 10. Ein besonderes Highlight des Zuges ist die Wegstrecke durch den mit Fackeln beleuchteten Hoeschpark.

In der Kirche findet die Feier ihren Abschluss mit der Geschichte des St. Martin und dem gemeinsamen Singen von Liedern. Freuen dürfen sich alle Kinder auch auf den Besuch von BVB – Maskottchen Emma. Mit leckeren Brezeln wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.Der Runde Tisch BVB bedankt sich für die Unterstützung des Freundeskreis Hoeschpark, des Hoesch-Museums und der DSW21.

 

Weitere Informationen:

  • Tipp zum Westfalenpark: Wer den Kartenvorverkauf an den Parkeingängen schon ein paar Tage vorher nutzt, hat am Veranstaltungsabend keine Wartezeiten an den Kassen. Oder die Jahreskarte 2019 kaufen und schon jetzt damit freien Eintritt in den Park haben! Sie ist ab Kaufdatum gültig und bis Ende Februar zu ermäßigten Vorverkaufspreisen erhältlich.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen